Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1821)

L2. Friedewald. Zum öffentlichen jedoch freiwilli 
gen Verkauf folgender, den Kindern des Philipp 
Mohr zu Hönebach zustehenden, in der Dorfschaft 
Lrugers und deren Feldflur gelegenen Grundstücke, 
alS: s) \ Ülcf. 9 Rt. Wohnhaus sammt Hofraide, 
Scheuer und Stallung, an Johann Adam Nagell, 
Cd. F. Nr. 5Z>; d) ftei Hufe Josten-Guth, so 
gnädigster Herrschaft drenst-, zins- und bei jedes» 
maliger Alienation mit 5 pCt. lehn,, au# zrhutdar, 
darin gehört: Husen-Land, mit der roten Garbe 
zehntbar: 1) ^ Ack. 7* Rt. zu stri in der Man- 
tells»Dellen, mckPrter Heckeroèh u. Cons., B. 3.; 
ö)jVM Sflt. zu |tel das., mir Peter Reinhards 
Witwe uñdCLñs., B Z.; r) ^ Ack. 7 Rt. zu ftei 
noch in der Mantells-Drlle, mrl voriger Reinhardin 
und Cons., B. 8.; 4) i Ack. 8| Rt. zu stet noch 
das., mit Voriger und Cons., B. 9.; 5) xs Ack. 
5* Rt. zu zrrl noch das., mit Peter Rexerolh und 
Cons., B. 19 ; 6)^Ack. zRt. zu itel hinter denen 
Garten, mit Vorigem uad Cons., B. 65. ; 7)/? Ack. 
7Ì Rt. zu ftel das., mit Vorigem und NicolauS 
Erde, B. 66. ; 8) Ack. 1 Rt. zu stet imBaum- 
garteu, mtt Conrad Oetzell und Conf., B. »27. ; 
S) ß Ack. s Rt. zu /ötel beim Eicheudaum, mit 
Christoph Lotz und Cous., B.szz.; 10) « Ack. i z Rt. 
zu Irel aufm Stück, mit Conrad Oetzell und Cons. 
B. -40.; ii) & Ack. 8l Rt. zu ¿tei auf den Lim- 
mesberg, n-it Vorigem und Cons., C. 166.; 12) 
Ack. 6z Rt. zu ^tel auf dem Steinigten, stößt 
auf den Bruchraseu, mit Obigem und Cons., E. 
28. ; 1 z) A Ack. ¿ Rt. zu lui noch auf dem Steinig, 
ten, mit Peter Reinhards Rel. u. Cons., E. 59.; 
14) 1 Ack. 45 Rt. zu Itel überm Heringer Wege, 
mir Voriger und Cons., E. 85.; Hufenwiesen: 15) 
1 Ack. 3$ Rt. zu lui auf der Forth-Wresen, mit 
Conrad Oetzell und Cons., B. 201.; 16) Ack. 
3! Rt. zu Itel am krummen Acker, mit Vorigem 
und Cons., C. 10t». ; 17) xs Ack. 2 Rt. zu Itel 
überm Wiesen-Weg, an der Werra mit Vorigem 
und Cons., CH. E. Nn 1. ; i8)ZAck. i^Rt. zur Ite 
auf drn Fuhracker, an und mit Conrad Oetzell, E. 
41.; Rottland , zum Josten-Guth gehörig, so wir 
vor zinS-, lehn» und mit der ivten Garbe zebnt- 
bar, aber dienstfrei ist: 19) LAck. 61 Rt. zu Itel 
an der Kammlieden, mit Conrad Oetzell u. Conf., 
A. 65.; 20) è Ack. 7Rt. zu Itel in der Lautenbach, 
mitVongem u. Conf., B. 97.; 21) Ack. 4I Rt. 
zu Itel noch in der Lautenbach, mit Vorigem und 
Cons., 93.98. ; 22) Ack. iZRt. zu stet auf dem 
Rottderge, mit Obigem und Cons., E. 86.; 23) 
I Ack. 1 Rt. zu Jul das., mit Conrad Oetzell und 
Cons., E. 87.; 24) I Ack. 6| Rt. zu Itel das., 
mit Vorigem und Cons., E. 88.; 25) irAck. ñRt. 
zu Itel im Juugsthal, an und mit Obigem u. Cons., 
E. 106. ; Hufengarten : 26) *f Ack. 7 Rt. im Baum- 
Garten , an ihm selbst und dem Laud gelegen, B. 
221. ».222. ; 27) 1 Ack. zur Hälfte noch imBaum- 
garttn, mit Conrad Ries jun.» B. 224.; Rott- 
land: s3) xs Ack. 6 Rt. vor der Wintersburg, zu 
beiden Seiten am wüsten Triesch, A. 27.; 29) 
^ Ack. 4 V. unter der Winteröburg, an ihm selbst, 
A. 29.; zo) 1 Ack. 4 Rr. das., an vorigem Stück 
und Christoph Lotz, A. 31.; zi) 1 Ack. 5s Rt. zu 
&tfl am Eichbergsrain, mir Peter Knies und Con- 
rad RieS jun., B. 96.; 32) ;iAck. 4l Rt. zu Itel 
aufmLimmeSberge, mit Conrad Oetzell und Cous., 
C. i6<r.; 33) x^Ack. 3g Rt. im alten Gefälle, an 
Conrad Rrcs jun. und Klotzbach, G. iz. ; 34)! Ack. 
6 Rt. vor dem Querthal, an Simkon Hopf und 
Peter Rexeroth, H. 97.; Wüstung und Triescker; 
55) x5 $cf. 8 Rt. unter der Wintersburg, zwischen 
fernem Rettland, A. 30.; 36) 5^ Rt. zu Itel in 
der Lantersbach, an seinem Rouland, B. 97., 
und 57) /^Ack. 2^Rt. zu Itel rw Jungsthal, jen 
seits des Grabens, mit Srenren Hopf, G. ^48., 
ist auf Requisition des Fürstlichen Ober-AmtS zu 
Rotenburg, und nach dem vom Vormund der ge 
dachten Philipp Mohrschen Kinder, Johannes 
Schaub zu Hönebach, von jener Behörde ausge 
wirktem Veräaßerungs-Decret, Termin auf den 
21. Februar d I., Morgens io Ubr, in der hie 
sigen Gerichtöstubr anberaumt worden. Kauflirb- 
hader so wie alle diejenigen, welche an erwähnten 
Immobilien Ansprüche zu machen vermeinen, wer 
den daher eingeladen, in erwähntem Termin zu 
erscheinen, Erstere um ihre Gebote zu Protocoll zu 
geben, und nach Befinden des Zuschlags zu gewär 
tigen, Letztere aber um ihre Ansprüche, bet Strafe 
nachheriger Euthörung, in diesem Verfahren gel 
tend zu machen. Am 15. Januar 1821. 
Kurf. Jnstitz-Amt daselbst. Knlenkamp. 
vz. F r i e d e w a l d. In dem am assten vorigen Monat- 
abgehaltenen Versteigerungs-Termin sind avf fol 
gende, der Ehefrau des Ernst Nennstrehl, geborne 
Pforr, zu Lengers zustehende, in der dafigen Feld- 
stur gelegene Grundstücke, als: H Hufe Wassrr- 
guth, gnädigster Herrschaft dienst-, zins- und bei 
jedesmaliger Alienation mit zProcent lehn-, auch 
zehntbar; darin gehöret Husen-Land, so die iote 
Garbe zehntet: 1) i/^Ack. 8sRt. zu ^tel unter der 
Dornhecke mit Ntcolaus Erde und Asam Nagel, 
Cb.E. Rr.68.; 2) HAck. 6^ Rt. zu zul unterm 
Rottderge mit Nicolaus Erbe, Nr. 94. ; 3) ^Ack. 
8/7Rt. zu ^tel auf dem Teichrain, mit Vorigem 
und Adam Nagel, Nr.227.; Husen-Wiesen, so 
wie vor zins-, dienst- und lehnbar: 4) ß Ack. 
il Rt. zu Itel auf dem Mühlgarten, au und mit 
Ntcolaus Erbe, Nr. 117.; 5) 4 Ack. i| Rt. im 
Werth, mit Vorigem und Adam Nagel, Nr. 151.; 
Hufen -Fischwaffer, so wie vor dienst-, zins- und 
lehnbar: 6) 11^ Ack. is Rt. zu Htel, die Werra, 
mit Nicolaus Erbe, von der herrschaftlichen Haad- 
wiese an bis vor die Mühle , B. Nr. 75a., über 
haupt 190 Rthlr. geboten worden. ES ist, da die 
ses Gebot nicht hinreichend befunden und daher, 
auf Ansuchen des Klägers, Hospitals-Verwalters
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.