Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1821)

1807 
Pfarrer zu Obervellmar und Simmershausen, halb 
atzer an die Landesherrfthaft zu entrichten ist, der 
Lctztcrn auch Dienste zu leisten und Zmsftüchte zu 
liefern sind, in dem au.f den 4. Januar k. I. anher 
bestimmten Termin nochmals zum Verkauft misge- 
boten werden, wie Kaufllebhabern bekannt gemacht 
wird. Am 20. Noveniber 1821. 
Kurf. Hess. Justitz-Amt Ahna. Müller. 
. i Zur Beglaubigung: Gräbe. 
17. Witzen ha usen. In Sachen des Oeconomen 
'' George Spöhr zu Oberkaufungen, gegen Christoph 
Günther und dessen Ehefrau zu Marzhausen, naollo 
den bestellten Curator Philipp Bachmaun, soll, 
wegen einer hypothecarischen ausgeklagten Forderung, 
im Termin den 25. Januar 1822, von des Morgens 
9 bis 12 Uhr Mittags, vor Amt dahier folgendes, 
den Erstem zugehöriges geschlossenes Guth, bestehend 
in: 1) einem Haus undHosraidc, an Wilhelm Fischer 
zu Marzhausen, und zinset an das Kloster Marien 
garten ein Rauchhuhn; 2) 1 Ack. Garten dabei; 3) 
84^ Ack. Land, so an das Kloster Hillwarthshaüsen 
zehnter; 4) \ Vas. Land im Fried land er Felde, an 
Wilhelm Fischer; 5) 2 Ack. Wiesen, und 6) 4 Ack. ' 
Erbland im Bremerode und im Grundfclde, zehnter 
anS Kloster Hilwarthshauftn alles Fol. 61. bis 67. 
oatasr. beschrieben. Welches Guth vermöge rechts 
kräftigen Erkenntnisses vom 26. Februar 1820 ein 
Erbenzins-Guth des Kloster-Amts Mariengartcn 
ist, und an selbiges folgendes jährlich zu berichtigen 
hat: s) zwei Tage Mist fahren, b) zwei Sackfuh- 
i ren nach Münden, c) vier Tage mit zwei Pflügen 
ackern, d) 5 Alb. 4Hlr. Zins, e) 13 Malter Korn, 
Witzenhäuser Maas, k) 2 Malter Walzen, desgl., 
g) 11 Matter Hafer, desgl., h) 2 Malter Gerste, 
r) 2 Hahnen, und Ich 6O Eier; sodann 7) Fol. 151. 
catast, verzeichnet, {- Ack. Garten bei einem nun 
verfallenen Haus, sammt Gemeinds-Nutzen und 
Schäferei, und wovon an das Haus Berlepsch 17Alb. 
8 Hlr. Erbzins und 3 Alb. IO Hlr. Dienstgeld ent 
richtet werden müssen, öffentlich meistbietend, mit 
Nutzen und. Beschwerden, im Ganzen verkauft wer 
den. Es wird daher dieses hierdurch bekannt gemacht 
und zugleich bemerkt, daß das Guth bisher im Ein 
zelnen für 515 Rthlr. verpachtet war. Diejenigen, 
welche zu kaufen Lust haben, so wie alle diejenigen, 
welche Real-Ansprüche an dem Guthe zu machen 
gedenken, werden daher vorgeladen, in präefixo 
zu erscheinen, Erstere um zu bieten und Letztere um 
ihre Ansprüche, .bei Vermeidung nachheriger Enthö- 
rung, zu Protocoll vorzustellen. 
Am 5. November 1821. 
Kurfürst!. Hess. Amt Hierselbst. G ü n th c r. 
In fideo* Kellner. 
18. Großallmerode. Die dem nnnderjahrigenJo 
hannes Becker allhier gehörigen, dahier und in hie 
siger Gemarkung gelegenenJrmnobilien, als: 1) 
4 Acht. 3 Rt. ein Haus an dem Basberqe, an der 
Landstraße, ein Eckhaus; 2) 64 Rt. Garten dabei, 
an Christoph Kemmners SM.; 3) ^y Ack. 2 Rt. 
Garten am Vasoerge, an Christoph Koch; 4) l T y Ack. 
^Rt. Wiese, zur Hälfte die gleiche Wiese, an 
Jacob Noll; 5) T y?C<f. 6Rt. Land, zur Halste im 
Psifferlingsgrunoe, mit und an Sebastian Wolf' 
6) £ Ack. 8 Rt. Land in der Jonasbach, an Johs! 
Becker; 7) T \ Ack. 6 Rt. Land über dem Mölbiq, 
an Peter Teichmann; 6) 2 Ack. 2 T y Rt. Wiese, ^u 
4M im Röttergrabcn, an Johann George Martert» 
9) ItV Ack. Rt. Wiese , zu M unter dem Ge- 
borne, an Ciria-cus Becker; IO) 4 Ack. Land unter 
der Landstraße und Eichhecke, an Johannes Cassel- 
mann, Pfciftmnacher; 11) 7 y Ack. 7^ Rt. und 
-yM 1 Rt., zur Halste in der Faulbach undPen- 
senhain, an Anton Trebings Rel.; 12) y Ack. 
6Rt. Land auf der Claus, an George Göbels Rel. ' 
13) 8 Rt. Land, zur Halste daselbst, mit und an 
Johannes Piskaptors Erben; 14) yy Ack. Wiese 
zur Halste hinter den Balzerswieftn / mit und an 
Elias Piskantor; 15) T y Ack. Wiese in der obersten 
Fahrbach, an Johannes Stöber; 16) T y Ack. 7 i Rt. 
Wiese, zum Theil im Röttergraben, an Jost Peter 
Koch; 17) 7 y Ack. 14 Stt. Garten, zur Hälfte in 
der. Gellster, an Jost Peter Rolls Nel. ; 18) 4 Ack 
2 Rt. Wiese aus dem Giesmhfyn, an Joh. (Zeorge 
Masbcrg ; 19) lftZ Ack. 5 Rt. Wiese, zu ztel von 
4tel im weißen Stein, mit und an George Peter 
Lichte; 20) ¿ Ach. 7 Rt. Land auf dem weltschen 
Triesche, an Engelhard Becker; 21) 7 y Ack. 4 Rt. 
Land auf dem untersten Lerchsfelde, über dem Pflffer- 
lingsgrunde, an Franz Hofmeister, Töpfer; 22) 
6Rt. Land über dem Pstfferlingsgrunde, an 
Andreas Peter; 23) f. Ack. Land auf dem Triesche, 
am Laudenbacher Fußpfade.; 24) 4 Ack. Land da 
selbst, an vorigem Stücke; 25) 4 Ack. Land noch 
daselbst, an vorigem Stücke; 26) 7 y Ack. 5 Rt. 
Land, zur Hälfte auf dem untersten Lerchsfelde, an 
Jacob Martert; 27) 4 Ack. Land auf dem Triesche 
am Laudenbacher Fußpfade, an dem Pfarrlaude, 
sollen Diensttags den 18. December d.J., Moraens 
9 Uhr, vor hiesigem Amte zum zweiten mal öffent 
lich ausgeboten werden. Kaufliebbaber werden.zu 
diesem Termin mit dem Bemerken hierdurch eing-la- 
den, daß bereits auf 1 7 y Ack. 744 Rt. Wiese/zur 
Halste die gleiche Wieje, und 2 Ack. 2 7 yRt. Wiese, 
zu {-fei im Röttergraben, 30 Rthlr,, auf T y Ack. 
6 Rt. Land, zur Halste im Psifferlrngsgrunde, 
12 Rthlr., mW auf vier Stück, jedes zu 4 Ack. 
Land. aufdem Triesche, am Laudenbacher Fußpfade. 
80 Rthlr. geboten worden sind, 
Am 15. November 1821. 
Kurhessisches Amt daselbst, v. Nord eck. 
19. 3) 0 m b e r g. In Befolgung hohen Auftrags Kur 
fürstlicher Regierung ju Cassel ist zum nochmaligen 
öffentlichen jedoch freiwilligen Ausgebot des, der Ehe 
gattin des Hrn. Kastenprovisors Eckhard dahier und 
den Kindern des zu Verne vorftorbenen Pfarrers Cré 
pon, zugehörigen Gebäudes, als: ein steinerner Bau, 
auf dem Saumarkt, hinter dem Hause gelegen, Ter 
min auf den 19. December d. I., Morgens 9 bis 
12 Uhr, vor die unterzeichnete Commission bestimmt 
worden, worin mit dem bereits geschehenen Gebot 
4 
M. ... f
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.