Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1821)

10) 16. r. I Ack. 2 Nt. desgl., die zte von \ Ack. ! 
4 Nt. Erb land auf der Steinwelle, an u^odo Lud 
wig Bartholmay gelegen; 11) Z. 78. 3 Ack. 3 Nt. 
Erbwiese unterm Allmethsberge, an modo Justus 
Bilgen gelegen , in termino den 17. Januar k. I.. 
von'Morgens 9 bis 12 Uhr, auf hiesigem Amthaus ' 
öffentlich und an den Meistbietenden verkauft wer 
den. Kaufliebhaber so wie diejenigen, welche recht 
liche Ansprüche an obigen Grundstücken zu haben 
vermeinen, können sich in praeñxo einsinden, Erstere - 
um zu bitten, Letztere aber um ihre vermeintlichen 
-Ansprüche, bei Strase nachberiger Enthörung, gel 
tend zu machen. Am 16. Octobvr 1821. 
Kurf. Hess. Iuftitz-Amt hiers. K l e y e n st e u b e r. 
In tlclom L i IN b e r g e r. 
37. Zierend erg. Auf den Antrag des Lohgerbers 
Estuche allhier. sollen Schulden halber, nach vor- 
gangigcr Immission, folgende Immobilien des hiesigen 
Schmiedes Johannes Ledderhose, als: 1)Stadt-EH. 
Nr. 80. T V Ack. 1 Rt. Haus und Hosraide nebst 
Scheuer und Stallung über dem Renthofe, am 
Stadtkämmerer Klüppel und dem Herrschaft!. Gar 
ten, sammt 6 Rt. Erbgarten dabei; 2) P.216. { Ack. 
6 Rt. Hagcngarten im Tannhagen, am Vice-Bür 
germeister Jmmig; 3) K. 334. 8 Rt. Erbland im 
Schwalensterz, au Eonrad Klüppel und ihm selbst, 
und 4) K. 384. z Ack. 7 Rt. daselbst, gehet durch 
den Weg, an vorigem gelegen, an den Meistbietenden 
öffentlich verkauft werden , wozu Termin auf den 
21.- Januar k. I. angesetzt worden ist. Kaufliebhaber 
so wie etwaige Pfandglaubigerkönnen alsdann, Mor-, 
gcns 9 Uhr, auf hiesigem Rathháuse sich, einfinden, 
Erstere um zu bieten und den Zuschlag zu erwarten, 
Letztere aber um ihre etwaige Ansprüche und Forde 
rungen, bei Strafe der Abweisung, anzugeben und zu 
begründen. Am 28. September 1821. 
Kurfürstliches Justitz-Amt. Dunk er. 
Zur Beglaubigung: Groß 
38. Fried c w a l d. Auf Betreiben des Israeliten Ra 
phael Israel Weinberg zu Schenklengsfeld sollen fol 
gende, dem Einwohner Philipp Seelrg allhier zuste 
hende, in der hiesigen Feldmark gelegene Grund 
stücke, als: 1) § Ack.2§Rt. Neurottland imHirtz- 
roth, zum ^tel, zwischen Caspar Zinck und George 
Deiseroth gelegen, CH. A. Nr. 36. ; 2) 1 Ack. Neu 
rottland bei der Galgenpforte, jttm Antheil zwischen 
Peter Saam und Hermann Seelig, E. 15.; 3) 
^Ack. 2 Rt. Neurottland hinter der tiefen Höhle, 
zwischen ihm und George Brod gelegen, B. 146 b .; 
4) Ack. 3^ Rt. Neurott land beim Hasselborn, 
im Zaunloos , zwischen Philipp Büdesheim, G. 39'.; 
6) k^lck. 3 z Rt. Neurottland im mittelsten Loos, 
aufm Gleichen, sein Ztcl mit Philipp Budesheim, 
G. 72». ; 6) Ack. 7| Rt. Erbgartenland am Sauer 
berge, sein ftel mit Anton Goß lar, Balthasar Saam 
und Eons, G. 27. ; 7) ^ Ack. 8z Rt. desgl. im 
vordersten Kirchhossfcld, zum ^tel mit Jost Henrich 
Ernst und Eons., F. 212.; 8)' T Y#cf. iz Rt.Nvtt- 
land im Höftrfeld, G. 83-.-; 91-/^Ack. 5z Rt.Rott- 
triesch zum ztcl aufm Treuenberg, G. 84.; 10) 
z Ack. 1 Rt. Garten im Flecken, zu J-M mit Gge. 
Schmidt, am Pfarrgarten, I. 125., und 11) zAck. 
9 Rt. Wiese hinter der tiefen Hohle, zur Halste Zwi 
schen Valentin Budesheim, B. 146»., in termina 
den 20. December, Morgens um 10 Uhr, öffentlich 
an den Meistbietenden verkauft werden. Kaufliebha 
ber und diejenigen, welche beschriebene Grundstücke 
aus irgend einem Grunde in Anspruch zu nehmen 
Willens sind, werden daher aufgefordert, in pr«e- 
fixo zu erscheinen und ihre Gebote und Erklärungen 
zu Protocoll zu geben. Am 11. Dctober 1821. 
Kurf. Justitz-Amt das. H a r t e r t, Interim-Beamte. 
ln fidem H a r tcrt. 
39. Waldau. Auf den Antrag des Handelsmanns 
Salomon Vorenberg aus Meinbressen sollen folgende, 
dem Einwohner Alexander Semmelroth in Heiligen- 
rodc gehörige Grundstücke, als: 1) Haus und Hof- 
raide; 2) Lit. B. Nr. 97. zz Ack. 2 Rt. Garten 
dabei; 3) Gemeinds-Nutzen ; 4) z Hufe Land, die 
Kalkwiesen halbe Hufe genannt, 22 Ack. 1§ Rt. 
haltend; 5) H. 6 b . z Ack. 5 Rt. Erbland in der 
kleinen Schanze, zwischen George Mckgardt beider 
seits; 6) D. 174. zz Ack. 2 Rt. desgleichen, am 
Gaxbcrge und Förster Merz; 7) A. 200. Ack. 
2z Rt., am Viehberg und Adam Zufalls Erben; 
8) K. 56. 1 Ack. 6z 3ît. desgleichen, der Weinberg, 
mit und an Joh. Mergardt ; 9) C. 171., 172. z Ack. 
iz Nt. Erbwicse in der tiefen Wiese, lind 10) /^Ack. 
1 Rt. Rottland in der Schanze, vor den Birken und 
Förster Merz, Schulden halber, den 21. December 
d. I., öffentlich meistbietend verkauft werden. Kauf 
lustige so wie alle diejenigen, welche Real-Ansprüche 
an erwähnten Grundstücken zu haben vermeinen, 
können sich in praesixo einsinden, Erstere um zu 
bieten und nach Befinden den Zuschlag zu erwarten, 
Letztere aber um ihre Ansprüche, bei Strafe der Aus 
schließung, zu Protocoll zu geben und zu begründen. 
Am 21. Octobcr 1821. 
Kurfürstliches Amt daselbst. Schmitten. 
In üdem cop. Kersting. 
40. Wilh elmshöhe. Ausgeklagterhypothecarischer 
Forderung -halber ist auf Betreiben des Stifts- 
Cassirers Büchling zu Cassel, Namens des Stifts 
St. Martini daselbst, der öffentliche Verkauf von, 
dem Ackermann Paulus Eskuche zu Altenbauna zu 
stehenden, in danger Feldmark belegenm 1-z Hufe, 
dem Stift St. Martini zu Cassel zinsbar und zu 
sammen 41| Ack. 8 Rt. Land und Wiesen haltend, 
erkannt, und Steigerungs-Termin vor Kurfürst 
liches Landgericht zu Cassel auf den 8. Januar k. I. 
bestimmt worden, Es wird solches Kauflustigen und 
denjenigen, welche^ dingliche Ansprüche auf die aus 
zubietende Grundstücke zu haben glauben, hierdurch 
bekannt gemacht; Ersteren zur Einladung, Letzteren 
hingegen mit der Aufforderung, im Termine ihre 
Rechte, bei Vermeidung der Ausschließung, zu 
wahren. Am 30. September 1821. 
Kurf. Hess. Iuftitz-Amt Hierselbst. Rembe. 
Zur Beglaubigung: Bauer. 
4
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.