Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1821)

1670 
Grafs in der Aue giebt darüber nähere Auskunft. 
Auch ist bei demselben schöner weißer Linden-Honig, 
5 Pfund für 1 Rthlr., zu haben. 
16. Ich Endes Unterschriebener warne hierdurch Jeder 
mann freundschaftlich, Niemanden auf meinen Na- 
. men, besonders meinem Sohn, Conrad Schmidt, 
etwas zu borgen, oder demselben etwas abzukaufen, 
weil er dadurch zu Schlechtigkeiten gerecht werden 
könnte, ich hingegen für die Folgen, die daraus 
entstehen, nicht einstehen werde. 
- Caffel, am 20. October 1821. 
Schmidt, Kammmachermeister. 
17. Alle diejenigen Interessenten, welche von meinem 
Subcollecteur S. M. Freudenftein in Adelepsen die 
Nummern 3771, 3773 , 3776, 3781, 3782, 3783 
und 4201, zur 99sten Hanauer Lotterie, gespielt haben, 
und solche fortzuspielen gesonnen sind, belieben sich 
mit Vorzeigung der Loose Ister, 2ter und 3ter Classe 
bei Unterzeichnetem zu melden, und dagegen die 
Renovations-Loose zur 6ten Classe, spätestens bis 
zum 13ten dieses, in Empfang zu nehmen. 
t Hofgeismar, am 5. November 1821. 
Lucas Marcus. 
18. Freitag den 9. November sollen in der Schloßstraße 
Nx. 159, des Nachmittags 2 Uhr, mehrere Mobilien 
meistbietend verkauft werden. 
19. Da ich die bisher von der Witwe des Kaufmanns 
Georg Friedrich Wachenfeld dahier betriebene Gast 
wirthschaft, zur Stadt Cassel, als jetziger Ei 
genthümer des Hauses, neben meiner Specerei- 
Handlung, dem Wunsche mehrerer auswärtiger 
Freunde zufolge, fortzuführen mich entschlossen habe;, 
so bringe ich solches hierdurch mit der Bemerkung 
zur allgemeinen Kenntniß, daß promte und reelle 
Bedienung der mich beehrenden Gäste mich stets» 
empfehlen wird. Wolfhagen, am 28. October 1821. 
' . I. H. Fülling. 
JO. Nachdem in Sachen des Müllers WilhelmHüben- 
thal und dessen Ehefrau, Barbara Juliane, geborne 
Stranz dahier, Klägerin, gegen den Kupferschmied 
Johann Christian Schäfer und dessen Ehefrau, geb. 
Knauf Hierselbst, Beklagte, pro. debiti chirograph., 
durch Decret vom 20stcn v. M., die sich nicht ge 
meldet habenden Real-Prätendenten pracludirt wor 
den sind; so wird dies hierdurch bekannt gemacht. 
Allendorf, am 2. November 1821. 
Kurf. Hess. Justitz-Amt. Eichend erg. 
In sidem R e m b e. 
Fortsetzung des Verzeichnisses 
her in Judicial- und Appellations-Sachen von Kur 
fürstlicher Regierung ertheilten Erkenntnisse. 
Bescheide vom 27. October: 
Vorbescheide 
Goldschmidt Söhn g.Steinhöfer, w. Wechselschuld. 
Thomassche Erben gegen die Stadt Jmmenhaufen, 
w. Schuld. 
Gemeinde Niederthalhaufen g. von Riedesel, w. 
Besitzstörung. 
Brand g. Henkel , w. Forderung. 
Füllgraf g. die Stadt Witzeuhausen, w. Rottland, 
von Stockhausen g. den Proc. Fisci, Namens Kurf. 
Oberrentkammer, w. eines Triesches. 
Rotenb. Anwalt g. v. Eschwege, w. Jagdexcesses. 
Gagel g. Steinhauer, w. Injurien. 
Endsbescheide. 
Jäckels Witwe, jetzt Weckessers Ehefrau, g. Clan- 
dische Erben, w. Schuld. 
Schönemanns Ehefrau g. Runge, w. Erbvertheil. 
Wegehenkels Erben g. Schmauchs Ehefrau, w. Res- 
cission eines Kaufcontracts., 
Bescheide vom 3. November: 
- Vorbescheide. 
t üpeden Witwe g. Cranz, w. Forderung. ' 
engsbergerg. dieWaitz von Eschenfch. Vormünder, 
w. Forderung. 
Die Gräfin Czabelitzky g. von Exterdesche Erben, 
w. Nießbrauchs. 
Schlarbaum und Cons. g. Albrecht und Cons., w. 
Beitrags zu neuen Chausseebaufuhren. 
Plaut g. Knecht und Ehefrau, w. Schuld. 
Die Gemeinde Körle g. den Proc. Fisci, Namens 
Kurfürst!. Oberforstcollegiums, w. einer Abgabe 
von 30 Metzen Waitzen. 
Peter g. Sippelin, w. Pachtung. 
Alsfeldsche Curat, g. Kleinhans Witwe, w. Zurück» 
Zahlung von 476 Rthlr. 26 Alb. 7\ Hlr. 
Die Gemeinde Varlosen g. v. Meysebugsche Erben, 
w. Schuld. 
Appels Witwe und Cons. g. das Ursuliner Kloster 
zu Fritzlar, w. hypothekarischer Schuld, 
von Mir g. den Kammeradvocaten, w. Besitzstörung. 
In d. Debitsache d. Licentiaten Pfeiffer zu Ermschwerd. 
Rode Witwe g. d. Magistrat der Stadt Carlshafen, 
w. Hausmiethe. r. : 
Die Jagersche Buch - und Papierhandlung, g. den 
Kammeradvocaten, w. Papierschuld. 
Endsbescheide.^ 
Rausch g. Avenarius, w. Injurien. 
Wepler g. v-. Görz, w. Verabreichung v. Brennholz. 
i i. 's; . |: ,• > n ' ui 
R e m i s s o r i a l e n. 
Von: 30. October: 
Vogt g. Kastropp, w. Eigenthums, reform. 
Gans g. Widal, w. Rcchnungsablage, reformirk. 
Dehnhard g. Bode Eh'efrau und Cons., w. Erb 
schaft, abgeschlagen. .
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.