Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1821)

15 82 
kauft werden, welches Kaufllebhabern hiermit bekannt 
gemacht wird* Zugleich haben diejenigen, welche 
an diesen Grundstücken noch ausserdem Ansprüche 
oder Forderungen zu machen baben, sey es aus wel 
chem Grunde es wolle, dieselben in praefixo, bei 
Strafe der Präclusion, begründend anzuzeigen. 
Am. 29. September 1821. 
F. H. R. Unter-Amt. Hattenbach. 
In 6dvm May. 
34. B i sch h a n se n. In Sachen des Pulver - Fabri 
kanten Friedrich Siemon zu Hoheneiche, Kläger, 
gegen den Pulverhändler Johannes Heine zu Bisch 
hausen, Verklagter, sollen auf Instanz des Erstem 
dem Letztem, wegen Schuldfvrderung, folgende 
Grundstücke: 1) ^ Ack. 2 Rt. ein Wohnhaus sammt 
Stallung, Scheuer und Hosraide, zwischen Johan 
nes Gicsler und Stephan Reinhard; 2) |Ack. 44 Rt. 
Garten daselbst, hinterm Hause; 3) T \ Ack. 3" Rt. 
Land auf der Gemeinde, an Johann Peter Bomm- 
hard, in terrnino den 6. December c, r von Mor 
gens 9 bis Mittags 12 Uhr> vor hiesigem Amte 
meistbietend verkauft werden. Kauflustige uns alle 
dem Amte unbekannte Real-Gläubiger werden hier 
durch vorgeladen,. in praekxc, zu erscheinen, Erstere 
um nach Gefallen zu bieten und nach Befinden,. wenn 
nämlich durchs Gebot die Hälfte des Tarati über 
stiegen ist, des sofortigen Zuschlags zu gewärtigen, 
Letztere aber um ihre Ansprüche, bei Strafe der Aus 
schließung, geltend zu machen. Am 11. Septemb. 1821. 
Kurfürstliches Amt Hierselbst. Pfeiffer. 
In tiäeni C r a n z* 
35. Zierender g. In Sachen der Erben des zu Esche 
berg verstorbenen Herrn Geheimen - Raths von der 
Malsburg „ Kläger , wider Johann Christoph Gante 
und dessen Ehefrau zu Niederelsungen, Verklagte,, 
wegen hypothecarischer Schuldforderung, sirllcn den 
Letz.tern folgende Grundstücke, als: a) stet Hufe 
Dorfguth, welche 111 Ack. 3|| Rt. Landerei und 
Wiesen enthält,, und der von Malsburgschen Familie 
mit 84 Mtzn. Korn und 10 Mtzn. Hafer zinsbar ist, 
und b) Eh. D. Nr. 596 und 597.H Ack. 7ANt. 
Erbland, zshntfrei , im obersten Pfuhlhof, an Johs. 
Augustin gelegen , im Termine den 31. December l. I. 
vor hiesigem Amte an den Meistbietenden verkauft 
werden. Kaufliebhaber und Gläubiger können sich 
alsdann Morgens 10 Uhr einsinden,/ Erstere zum 
Bieten,, Letztere aber zu Angabe ihrer Ansprüche,, 
und zwar dieses bei Strafe der Abweisung. 
Am 12. Oclober 1821. 
Kurfürstliches Justitz-Amt. Dunk er. 
Zur Beglaubigung: Groß. 
36. Sontra. Wegen hypothecarischer Forderung, wo 
mit der Henrich Joa und dessen Ehefrau zu Breitau 
dem Peter Leister zu Lindenau verhaftet sind, sollen 
nachfolgende, in und vor Breitau gelegene Güter, 
als: 1) ein Wohnhaus und Hofraide, Scheuer, 
Stallung und Schoppen; 2) Eh. F. Nr. 657. 
1-T6 Ack. 1 Rt. und 692. lf- Ack. Erb land unterm 
Hendelsraine; 3) 1156. i-| Ack. 7 Rt. hinten auf 
der Messelieden; 4) G. 109. Ij* Ack. 6 Rt., das 
große Stück, hinten auf dem kleinen Jberge; 5) 
888 . 14 Ack. 7 Rt. am Rvckelsbachswege; 6 ) 993 . 
I Ack. 6 Nt. ober dem Psaffenberge; 7) C. 60. 
n Ack. und 115. 1 T V Ack. 5 Rt. die Wiese sammt 
Land und Garten, in der Grommelsgasse; 8 ) 57 . 
-f Ack. die Hackenwiese unter dem Krommel; 9) B. 
15. Ack. 7 Rt. Wiesen in der Psitze; 10 ) 36. 
-ß-Ack. 1 Rt. Wiese dafclbsi, in termino den 4. Januar 
1322 öffentlich an den Meistbietenden verkauft wer 
den, und es wird dieses nicht sowohl Kauflustigen 
als auch allen andern Real-Prätendenten hiermit 
bekannt gemacht, Ersteren um besagten Tages, Vor 
mittags 10 Uhr, vor hiesigem Fürstlichen Amte ihre 
Gebote abzugeben, und Letzteren um ihre etwaigen 
Real-Ansprüche anzumelden und gehörig, und zwar 
bei Strafe nachheriger Enthürung, zu begründen. 
Am 21. September 1821. 
F. H. R. Amt daselbst. Frankenberg. 
37* Sontra. Ad inßtamiann der Administration des 
von ButtlarschenArm.n-Legats, gegen Jacob Hart 
nacks Witwe zu Sontra, modo deren Kinder und 
Enkel, in actis genannt, ist, -einen hypothecarifchen 
Forderung halber, der Verkauf folgender Grund 
stücke, als: 1) CH. F. Nr. 46^. i| Ack. 24 Rt. 
von der Hecken zu Rost, der zweite von unten, an 
Johannes Mengel; 2 ) 3 r V 2 Ack. 7f Rt. von der 
Hecke, am Schieferberge das oberste Theil; 3), f. 
II Ack. 34 Rt. bei den Tannen, das vorderste Theil 
an Justus Fuchs,- 4) F. 4 6 / 3 -. | Ack. 1 Rt. und 
46 T 1 Tr . 1-) Ack. 2 f Rt. Hecken zu Rost, an Br. Koch 
gelegen, 4 Ack. mit Valentin Zülch; 2) 3^. 1 Ack. 
3| Rt. und 3 ^. 2 Ack. 74 Rt. von der Hecken, am 
Schieferberge, zurate mit Valentin Zülch; 6) 
Ack. 94 Rt. und II ?lck. 3| Rt. sein Antheil 
der Hecken bei den Tannen ; 7) F. 46|4. 1| Ack. 
2| Kt. Hecken zu Rost, das zweite Theil von unten, 
an Johannes Menge!; 8) 3|§. 2 Ack. 7) Rt. Hecken 
am Schieferbergs, das oberste Theil: 9) £•. || Ack. 
34 9vt. bei den Tannen, an Justus Walther Fuchs, 
erkannt, und zu dessen Bewirkung legaler Termin 
auf den 8. Januar 1822 vor hiesiges Fürst!. Amt 
bestimmt worden. Wer daher ein oder das andere 
Stück zu erstehen Willens ist, kann sich bestimmten 
Tages, Vormittags 10 Uhr , einsinden, bieten und 
den Zuschlag gewärtigen* Alle diejenigen aber, 
welche Real-Ansprüche an jenen Grundstücken haben, 
müssen sich damit im nämlichen Termin, «ub poena 
praecluei, gehörig melden und solche durch Vorle 
gung der darüber habenden Urkunden begründen. 
Am 13. September 1821* 
Fürst!. Hess. Rotenb. Amt daselbst. 
38. Wilhelms höhe. Nachbenannte, den minder 
jährigen Kindern des vcrstorvenen Einwohners Jo 
hannes Reuter zu Großenhof zuständigen Grund 
stücke, nämlich: 1 ) 4 Ack. 6 |Rt. Erbland vor der 
Teichwiese, CH. H, Nr. 19.; 2) 's Ack. 4|| Rt. Erb- 
laud an der Hegeholzwicse, B. 3?.; 3) I Ack. 84 Rt. 
Ervwiese, basGeretigut, H. 20.; 4) Ack. | Rt. 
Hufenland vordem Wattenberge, H. 3.; 5) Ack. 
4|4Rt. Hufenland bei der Gasienwiese, H. 9.; 6)
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.