Volltext: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1821)

r 
& 1§S0 
25. Carlshafen. In Sachen bes Hrn. Commissions 
Raths Meisterlin von Hofgeismar, Klägers, gegen 
die Curatoren der Kinder der verstorbenen Büngener- 
fd)cn Ehefrau, Schüler und Köhler zu Hümme, 
Beklagte, pw. Kosten, ist zum Verkauf nachfolgen 
der, in der Hümmer Gemarkung gelegener Grund 
stücke, als: 1) ein halb Haus, am Canal und-Jo- 
hann Henrich Höhlen Rel., Ch. I. Nr. 149. 2) 
einen halben Garten dabei, 150.; 3) Gemeinds- 
Nutzung ; 4) \ Ack. 5 r ^ Rt. Erbtand im Niedern 
felde, an Conrad Uffelmannjun. und Thomas Mar 
tins Rel., R. 117 u. 118., Termin aufMittewoche 
den 19. December 3. c. nach Trendelburg in dasige 
Amtsstube, von Morgens 9 bis Mittags 12 Uhr, 
angesetzt, welches Kauflustigen und etwaigen Real- 
Prätendenten bekannt gemacht wird, um ili praefixo 
daselbst erscheinen, bieten und resp. ihre Ansprüche, 
bei Strafe der sonstigen Ausschließung, wahren zu 
können. Am 1: Ocrober" 1821. 
Collmann. In 6dem Bödicker. 
26. Carls ha sen. krsevia imroissione soll dem 
Schulmeister Davin zu Ostheim, wegen schuldiger 
Procuratur-Kosten, -§■ Ack. Erbland am Liebenaüer 
Wege, die Wegelange genannt, an Johann Henrich 
Thöne dem sechsten und dem Wege gelegen, in rer- 
romo den 20. December a. c. an den Meistbietenden 
öffentlich verkauft werden. Kaufliebhabern wird 
demnach solches bekannt gemacht, uminpraefixo vor 
Amt zu Trendelburg zu erscheinen, zu bieten und 
nach Befinden den Zuschlag zu erwarten. Zugleich 
werden auch alle diejenigen, welche daran Real- 
Ansprüche zu haben glauben, andurch vorgeladen, 
solche in praefixo ad protocollum anzugeben und 
zu begründen, bei Vermeidung daß sie nachher nicht 
weiter gehört werden. Am 16. August 1821. 
Kurhessisches Justitz-Amt. Möllmann. 
In fidem Bödicker. 
27. Carlshafen. Dem Wirth Heise zu Cassel, vor 
hin zu Burguffeln, sollen auf Anrufen des Ober- 
Rentmeisters Rath Zinn zu Grebenstein, wegen rück 
ständiger herrschaftlicher Gelder nachfolgende, in der 
Trendelburger Gemarkung gelegene Immobilien, als: 
- 1) \ Ack. 12H- Rt. Erb gar Len in der Desener Zwe 
ien, die Hälfte von ^ Ack- 16 Rt., mit und an 
Anne Margretha Hessen und an Henning Albrecht, 
Ch. Lit. D. Nr. 116., 119., 120 und 121.; 2) 
7 -i Rt. Erbgarten an der Desener Zweten, am fol 
genden Stück her, 124.; 3) 7z Rt. Erbgarten da 
selbst, an vorigem Gärtchen und B. G» Lox'Haufe, 
124.; 4) j- Ack. 9 Rt. Erbgarten noch daselbst, an 
vorigem Stück und Stadtschreiber Steitz Erben, 
modo ihm selbst, 122.; 6) z Ack. 12zz Rt. Erb 
garten in der Desener Zweten, die Halste von /§- Ack. 
16 Rt., mit und an Johann Henrich Heise und an 
Wilhelm, 118., 119., 120 und 121.; 6) 1^ Ack. 
Rt. Erbgarten in der Bünge t , im Termin den 
27.^ December d. I., vor Amt zu Trendelburg an 
den Meistbietenden öffentlich verkauft werden. Ka-ust 
liebhaber so wie diejenigen, welche die beschriebenen 
Grundstücke in Anspruch' nehmen wollen, können alö- 
dann erscheinen, ihre Erklärung und Gebote zuPro- 
tocoll geben und rechtlicher Verfügung entgegen sehen. 
Am 12. Dctober 1821. / 
Kurfürstliches Justitz -Amt. C o l l m a n n. 
In üdero Bödicker. 
23. Carlshafen. Wegen einer vom Pedell Christian 
Hartmann zu Cassel gegen den Conductor Johann 
Conrad Kompf und dessen Ehefrau, Anne Marga 
rethe, gebornc Höster, zu Stammen, ausgeklagten 
hypothecarsschen Schuldforderung, sollen Letzter« nach 
folgende, in der Trendelburger Terminer gelegene 
Grundstücke, als: 1) 3 T y 7ict. 5| Rt. Kastenwiese 
auf der Paschcburg, an dem Herrschaftlichen und 
George Jordan, mit Rector Asbrand zu Htel, Ch. 
A. 1727.; 2) zAck. 2Rt. Erbwisse am Puntengra- 
ben, an Johs. Hetmbrechts Erben, Ch. A. 1610.; 
3) ^ Ack. 3z Rt. Erbwiese daselbst am SiclerWege, 
an denen v.Papenheim und v. Stockhausen, zurate 
mit Rector Asbrand, CH.'Nr. 1616.; 4) £ 2icf, 
3 Nt. Erbwiese in der hintern Fliethe, an Crepon 
und Stophel Held, Ch. Nr. 1506., in termino 
licitationis Mittewoche den 19. December ». c. vor 
Amt zu Trendelburg öffentlich meistbietend verkauft 
werden. Kaufliebhabern wird solches bekannt gemacht, 
um in pi-aefixo , Morgens 10 Uhr, daselbst erscheinen 
und bieten zu können, etwaigen Real-Prätendenten 
hingegen aufgegeben, ihre vermeinenden Ansprüche 
■ in eodera termino, sub praejudicio praecluei, 
anzugeben und gehörig zu begründen. 
Am 1. October 1821. 
Kurhess. Trendclburger Amt. C o l l m a n a. 
' > In ädern Bödicker. 
29. Grebenstein. Auf den Antrag des Abraham 
Kleefeld zu Hofgeismar sollen, ausgeklagter Schuld- 
forderung halber nachfolgende, dem Wirth David 
Flünau zu Udenhausen zugehörige, daselbst gelegene 
Grundstücke, als: 1) Nr. 33. 12z Rt. ein Haus 
und Hofraide, an Johs. Kecker jun. und Hans Hen 
rich Siebert, nebst einem Angebäude, welches aber 
mit obigem Haus unter einem Dache steht, und 2) 
15 Rt. Garten dabei, sammt Gemeinds-Nutzen, 
in termino Montag den 81. December d. I. auf 
hiesiger Amtsstube öffentlich an den Meistbietenden 
verkauft werden. Kaufliebhaber sowohl als auch 
etwaige Real-Prätendenten werden daher aufgefor 
dert, in praefixo, Vormittags von 10 bis 12Uhr, 
zu erscheinen^ und zwar Erstere um zu bieten uyd 
nach Befinden den Zuschlag zu gewärtigen, und 
Letztere um ihre etwaigen Ansprüche, bei Strafe der 
Abweisung, anzugeben und gehörig zu begründen 
Am 3. Oktober 1821. r 
Kurf. Justitz-Amt daselbst. Wangemann. 
' In fidem Wa n g e m ann. 
30. Bischh a>usen. In Sachen des Grebendörfer 
Kirchemasteümeisters Rexerodt zu Grebendorf, Klä 
gers, gegen Johannes Dickert zu Oberdünzebach, 
Beklagte, pió debiti hypothecarü , sollen, auf 
Instanz des Erstem, dem Letztem folgende, zur Hypo 
thek gestellte Grundstücke : 1) Nr. und Lit. Ch. 3147. 
•§ Ack. iz Rt. Land beim Schindersmittelrain, an
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.