Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1821)

1541 
wohner und Müller Johannes Humburg daselbst, 
Verklagten, wegen verschiedener Prästationen, sollen 
nachzeichnete, bei Meimbressen belegene, dem Ver 
klagten zugehörige Grundstücke: 1) eine Muhle, die 
unterste Muhle genannt, mit einem oberschlachtigen 
Mahlgange; 2 ) ein Garten dabei; 3) Ch. G.Nr. 17. 
L AckV b'Rt. Triesch bei der Mühle, an Christian 
4) O. 1. T6 Ack. 6 Rt. Erbland im Hessen- 
tau 
arund. zwischen dem General von Wolf und Johs. 
Hesse; 5) N. 24. 1Z Ack. Erbland auf dem Hen- 
nchsberae, an General von Wolf und ihm selbst; 
6) N. IS. und 20. z Ack. 3 Rt. Erbland am Wege 
und dem Henrichsberge; 7) M« 4. 1^ Ack. 6 Nt. 
Erbwiese bei dem Eichhölzchcn, an dem Bremser 
Wege und dem Wasser; 8) M. 61. £ Ack. 4 Rt. 
Erbland vorm Heegeholze, an Johannes Hesse ge 
legen, nach geschehener Immission, am 10. December 
dieses Jahrs, früh 9 Uhr, auf hiesigem Rathhause 
öffentlich versteigert werden, wozu Kauflustige sich 
einsinden können. Auch haben dann etwaige Gläu 
biger ihre Ansprüche, bei Strafe der Enthörung, 
anzugeben und zu begründen. Am 23. August 1821. 
J Kurfürst!. Hess. Justitz - Amt. D u n k e r. 
j Zur Beglaubigung: Wagener. 
17. Spangenberg. Auf Instanz des israelitischen 
Handelsmanns Joseph Levi Spangenthal dahier sollen 
nachfolgende, dem Henrich Müller zu Schnellrode 
zugehörige Grundstücke, als: 1^ Ack. I^Rt. Erb- 
wiese im Mauftsohl, an Jacob Hartungs Erben^ 
Ch. A. Nr. 90., öffentlich an den Meistbietenden 
verkauft werden. Es ist hierzu Termin auf den 
12. December d. I. bestimmt. Kaufliebhaber und 
etwaige Real-Prätendenten werden daher hierdurch 
eingeladen und resv. aufgefordert, alsdann, Morgens 
9 Uhr, an hiesiger Gerichtsstelle zu erscheinen^ Erstere 
um annehmlich zu bieten und Falls die Halste des 
Tarati geboten werden wird, den sofortigen Zuschlag 
zu erwarten; Letztere aber, um bei Vermeidung nach- 
heriger Enthörung von diesem Verfahren, ihre An 
sprüche an den subhastirt werden sollenden Grund 
stücken zu begründen. Am 11. September 1821. 
Kurfürstlich Hessisches Justitz - Amt. W i l k e n s. 
In ödem Lometsch, Amts - Secretar. 
18. Cassel. In der Sache dcsChausseegcld-Erhebers 
Fischer zu Beckedorf, jetzt dessen Witwe, als Vor 
münderin ihrer Kinder, gegen den Tagelöhner Jacob 
Carl und dessen Ehefrau, geb. Külmer, zu Nieder 
vellmar, soll das den Letztem daselbst zustehende 
halbe Wohnhaus, so ein Kötersi'tz ist, mnter Nr. 3z., 
zu 390 Rthlr. assecurirt, nebst 6f£ Rt. Garten 
dabei und einem halben Gemeinde-Nutzen, im Termin 
den 14. December c. bei Amt allhier nochmals zum 
Verkaufe äusgeboten werden, wie Kaufliebhgbern 
bekannt gemacht wird. Am 28. September 1821. 
Kurf. Hess. Justitz-Amt Ahna daselbst. Müller. 
Zur Beglaubigung: Grabe. 
19. Hofgeismar. Aus den Antrag des Stadtrecep- 
tors Eliermann zu Liebenau sollen', wegen rückstän 
diger Steuern, folgende, denen Erben des verstor 
benen Johannes Diedrich dortselbst zugehörige, dort 
selbst gelegene Grundstücke : 1)Ch.A. Nr.23.14Rk. 
eine Baustatte in der vordersten Straße, zwischen 
George Höfter, Wagner, und dem Gemeinds-Wege, 
und 2) D. 945. Ack. 2Z Rt. Baumgatten, in 
den Hagenhöfen, zwischen Johannes Peine, und 
Ostwald Cramers Rel., von 4 Ack. 5 Rtt, mir 
George Albrecht zur Hälfte, öffentlich zum Verkaufe 
ausgeboten werden. Termin ist auf Diensttag den 
8. Januar künftigen Jahrs bestimmt. Wer diese 
Grundstücke demnach zu erstehen oder in Anspruch zu 
nehmen geneigt ist, kann sich am besagten Tage zur 
gewöhnlichen Gerichtszeit ans hiesiger Amtsstube ein- 
sinden und seine Erklärung zu Protokoll geben. 
Am 28. September 1821. 
Fleischhut. ln fidem Schreiber. 
20. Obernkirchen in der Grafschaft Schaumburg, 
Kurhessischen Antheils. Da in dem zum Verkauf det 
Stormschen Glashütte dahier am 29. August c. ange 
setzt gewesenen ersten Termin nur das geringe Gebot 
von 2800 Rthlr. geschehen ist, so wird ein zweiter 
Licitations-Termin aufMittwochenden 21.November 
c. s. angesetzt, und Kaufliebhaber eingeladen , sich 
am besagten Tage, Morgens 10 Uhr, auf hiesiger 
Amtsstube einzusinden und ihre Gebote zu thun. 
Die Verkaufsbedingungen können vor dem Termin 
zu jeder Zeit hier eingesehen werden, und die nähere 
Beschreibung der Glashütte findet sich bei der in dieser 
Zeitung eingerückten Bekanntmachung wegendes ersten 
Licitations-Termins, worauf man sich hiermit bezieht. 
Am 22. September 1821. 
Kurfürstliches Amt daselbst. Gleim. 
21. Zierend erg. In Sachen wider Johannes Ober 
mann und dessen Ehefrau zu Zwergen, Verklagte, 
wegenhypothecarischerSchuldforderung, ist zur öffent 
lichen Versteigerung der in der Z.verger Feldmark 
belegenen, den Verklagten zugehörigen Grundstücke, 
als: 1) Ch. D. Nr. 143. & Ack. 3 Rt. Erbland 
die Hälfte von ^Ack. 6Rt., in der Hauedaer Grund, 
an Conrad Bohle meä. und Hettdich Müller; 2> 
617. l Ack. Erbland vor dem Erser Felde, an Jacob 
Catiz und Johannes Wagner; 3) 466. 4 Ack. 9 Nt. 
Erbland vor dem Erser Holze, an Christoph Uffel- 
mann und ist ein Anwand; 4)C. 663. ZAck. 7H Rt. 
Erbgarten im Goldhofe, an dem Gemeinde - Wege 
zu beiden Seiten; 5) 597. £ Ack. Rt. Erbland 
die Hälfte von I^Ack. 3§Rt., im Silberloch, zwi 
schen Christian Müller und Jost Henrich Wiegand; 
6) 67. H Ack. 2| Rt. Erb land die Halste von I^Ack. 
5 Rt., auf der Schanze, an David Lotz und dem 
Gemeinde-Holze; 7) 196. T \ Ack. 5f Rt. Erbland 
aufm Tiefenthal, zwischen Johannes Lotz sen. Erben 
und Graben; 8) 196. £ Ack. Steinfels; 9) A. 123. 
T V Ack. 4f Rt. Erbland arider Futterstätte, zwi 
schen Georg Lindemann und Henrich Fülling; 10) 
126. HAck. 1-^-Rt. Erbland ober den Tristbaumen, 
an Conrad Bohle sen. ; il) 126. | Ack. Erbland 
am Mühlenosterberge, zwischen Conrad Jordan, 
Soldat, und Christoph Wiegand, diente von HAck.; 
12) C. 482. Ack. 4^ Nt. Erbland aufm Kirchberge, 
zwischen Joh. G. Müller und Joh. H. Fülling, die
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.