Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1821)

- 1509 
io. ff Äck. 5 Rt. auf der breiten Wirse, zwischen 
Reinhard Ritterjun. und Johannes Paar; 48. f Ack. 
3 Rt. im Grafenwege, zwischen Jacob Himmelreich 
lind Johannes Paar; 105. 1s Ack. 4 Rt. auf dem 
Grundweg,: zwischen vorigen Anliegern; -155. lf Ack. 
4 Sit. daselbst , zwischen Paar und Johannes Döring; 
190. /tz ?lck. 2 Rt. durch den'Grundweg, zwischen 
dem Gemeinds grünen Weg und Johannes Paar; 
211. f Ack. 3 Nt. vor der Linden, zwischen George 
Henscl und Johannes Paar; 374. f Ack. 3 Rt. mitten 
im Grundfelde, zwischen Heinrich Augenstein und 
Johannes Paar; 482. I^Z-Ack. 8Rt. die Steinäcker, 
zwischen Johannes Paar und Jacob Himmelreich; 
603. ff Ack. 7 Rt. auf dem Breitenbache, zwischen 
Jacob Himmelreich und Johannes Joss Döring; 
309. 4s Ack. 8 Rt. auf dem Breitcnbache, zwischen 
Jacob Himmelreich und Johannes Paar; 579. ff Ack. 
auf der Stubenlinde, zwischen vorigen Anliegern; 
Hufenwiefen: Lit. H. Nr. 92. f Ack. 4 Nt. in 
der breiten Wiese, mit Jacob Himmelreich, zwischen 
Johannes Paar und Johann Jost Döring und Eons.;. 
D. 74. f Ack. 6s Rt. das Gehege, mit Jacob Him 
melreich, zwischen Johannes Paar und Mathias 
Döring; 128. f Ack. 7 Rt. im Gehege, zwischen 
Jacob Himmelreichund Johannes Paar; 199. ff Ack. 
7f Rt. bei der Gemeinde, die breite Wiese, an 
Hermann Himmmelreich und der Ochsenwiese; Erb- 
land, so dem Stift Fritzlar mit der zehnten Garbe 
zehntbar ist, und wovon an die Kirche 3 Metzen 
unständige Frucht gegeben wird: Lit. B; Nr. 358. 
4s Ack. 2f Rt. die Mergelländer, an Johannes Köh 
ler und Johann Derx; 367. /^Ack. 7 Rt. im Him 
melreich, zwischen Reinhard Schlutz, Grebe, und' 
Johann Jost Schlutz i\m.; D. 401; 4s Ack. 6 Rt. 
auf dem Stubenlindenweg, zwischen Henrich Augen 
stein und Johannes Döring jun. ; 363. 4s Ack. das., 
zwischen Johann Jvst Schlutz jun. und am Stubcn- 
lindenwege; Erbland, so die zehnte Garbe an den 
Rottzehnten zehntel: Lit. E. Nr. 175. und 176» 
ff Ack. im Schnägelsbach, ein Wendling an Her 
mann Leistmann zu Bründersen; Erb land, so dem 
Stift Fritzlar und den von Dalwigk zu Hof die zehnte 
Garbe zehntel: Lit. F. Nr. 95 ff Ack. 2 Nt. durch 
den Stuckhausweg, zwischen Adam Ritter und Jo- 
Johannes Ledderhose, in rermiucr den 12. December 
d'. I., Bormittags 10 Uhr, aus hiesiger Amtsstube 
meistbietend verkauft werden. Kaufliebhaber werden 
daher zum Bieten eingeladen, allen Real-Prätenden 
ten hingegen aufgegeben, ihre Ansprüche, bei Strafe 
desAusfchlusses, alsdann geltend zu machen. Inso 
fern die Gebote die Hälfte der Tarations - Summe 
übersteigen, wird der Zuschlag im ersten Termin 
erfolgen. Am 11. September 1821. 
Kurfürstlich Hessisches Amt. Heuser, 
ln ääem Staffel; Amts-Acluar. 
33. Spangenberg. Auf Instanz, des über Adam 
Dittmar bestellten Vormunds, George Wilhelm Kerste 
zu Connefeld, sotten nachfolgende, dem Schmied 
Wilhelm Lichau und dessen Ehefrau zu Berghcim 
zugehörige, daselbst gelegene Immobilien, als: l 
1) 13s Rt. ein Haus, an Justus Horchler gelegen» 
2) 7 \ Ack. 4 Rt. Erbgarten dabei; 3) eine halbe 
Erbhufe in 19s Ack. 4s Rt. Land und 1s Ack. 
lf Rt. Wiesen bestehend, ausgeklagter hypotheca- 
i rischer Schulden halber öffentlich meistbietend ver 
gantet werden, und ist hierzu Termin auf den 
12. December d. I., von Morgens 9 bis 12 Uhr, 
auf hiesiges Amthaus bestimmt worden. Kauflieb 
haber so wie alle diejenigen, welche an den aufge 
steckten Grundstücken Ansprüche zu b-ben vermeinen, 
4 werden daher hiermit vorgefordert und resp. einge 
laden, am genannten Tage dahier zu erscheinen. 
Erstere umzu bieten, und Falls die Halste des Taxati 
überschritten, den Zuschlag sofort zu erwarten, Letztere 
aber ihre allenfällsige Ansprüche an den Grund 
stücken, sub poena praeclusionis , zu liguidiren 
und rechtlich zu begründen. Am 20. Sept. 1821. 
Kurf. Hess. Juftitz - Amt daselbst. Wilkens. 
in äklen» L o metsch, Amts - Secretar. 
34. Spangenberg. Auf Instanz des Henrich Jacob 
von Burghofen sollen nachfolgende, dem Paulus 
Köpping zu Schemmern zugehörige Grundstücke, 
als: 1) fiel Hufe von einer halben Herdcns-Hufe, aus 
der Gehauer Wüstung, so gnädigster Herrschaft dienst 
bar ist, in 2 ) 43 Ack. 6Rt. Land, b) 4s Ack. 16 Rt. 
Wiesen, c) 11s Ack. . 5s Rt. und 5s Ack. 1 Rt. 
Wüstes bestehend, hiervon das ftel, 26ff Ack. 
2f Rt.; 2) ^ Ack. Haus und Hofraide, an George 
Pfeil; 3) 9 Rt. Garten dabei, öffentlich an den» 
Meistbietenden verkauft werden. Es ist hierzu Ter-: 
min auf den 12. December d. I. bestimmt. Kauf? 
liebhaber und etwaige Real - Prätendenten werden 
daher hierdurch eingeladen und resp. aufgefordert, 
alsdann, Morgens 9 Uhr, auf hiesigem Rathhaus zu 
erscheinen, Erstere um annehmlich zu bieten und Falls 
die Hälfte des Taxati geboten werden wird, der» 
sofortigen Zuschlag zu gewärtigen, Letztere aber, 
um bei Vermeidung nachheriger Enthörung von die^ 
sem Verfahren, ihre Ansprüche an obigen Grund 
stücken zu Protocoll vorzustellen. 
Am 18. September 1821.- 
KurftHess. Justitz-Amt daselbst. Wilkens. 
In ückt-m Lometsch, Amts-Secretar. 
35. S p an gen b erg. - Wegen einer ausgeklagten 
hypothccarischen Schuldforderung sollen, auf Instanz 
des über den Adam Dittmar bestellten Vormund, 
George Wilhelm Kerste zu Connefeld, dem Cyriacus 
Steinbach zu Psiefe nachfolgende Grundstücke, als: 
1) tV Anen- oder Römer-Hufe, in 3s Ack. 5s Rt. 
Land, 1s Ack. 6s Rt. Wiesen und 1 T % Ack. 5 Rt., 
die Bauernhecke genannt (ist halber Forst), beste 
hend, und 2) 2 Ack. 5 Rt: Erbwiese hinter dem 
Haine, meistbietend veräußert werden, und ist hierzu 
der Termin-auf den 12. December d. I., Morgens 
9 Uhr, auf hiesiges Rathhaus bestimmt worden. 
Kaufliebhaber- so wie etwaige Real-Prätendenten 
werden daher hiermit eingeladen, in praekxo dahier 
zu erscheinen, zu bieten, und Falls die Hälfte des 
Taxati erreicht wird, den Zuschlag sofort zu erwar 
ten, Letztere aber ihre allensallfige Ansprüche an den
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.