Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1821)

1395 
selb, zu liqmdiren und resp. zu begründen, und 
darauf rechtliches Erkenntniß zu erwarten, als die 
Ausbleibenden die Ausschließung von diesem Ver 
fahren und der gegenwärtigen Masse, unausbleiblich 
ru erwarten haben. Lichtenau, am 31. August 1821. 
Kurf. Hess. Amt daselbst. Möller. 
In fidem Stamm, Amts-Assessor. 
Verkauf von Grundstücken. 
1. W i tz e n l> a u se rt. Die dem Valentin Schneider 
'ru Hilgershausen zugehörigen, in dasiger.Gemar- 
knna gelegenen Grundstücke, als: 1 ) Nr. 176 z. der 
Ch. T \ Ack. 4| Rt. Erb - und Waldwiese vor dem 
Vramberge, an Conrad Hohmann und Johannes 
Faßhauer, Lucas Sohn (angeblich Buschwerk); 
2) Nr. 691,^. d. Ch> -z Ack. Nt. im Eckerode, 
an Iohs. Faßhauer r zinset an die RentZrei Witzen- 
hausen ^ Gans; 3) ^ Ack. 3z Rt. im kleinen Soh 
lenbach, zrr seinem zweiten Theil, an Valentin und. 
Andreas Schaumburg, und 4) T V Ack. 3zRt. hin 
ter der Füllung, zu seinem ^tel, an Johannes 
Faßhauer und Lucas Siebold, sollen, wegen rück 
ständiger herrschaftlicher Abgaben, da bisher Nichts 
darauf geboten'worden, im Termin den 26 . Sep 
tember, von des Morgens 9 bis 12Uhr, vor unter 
zeichnetem Amt nochmals öffentlich ausgeböten 
werden. Kaufliebhabern dient sodann zur Nachricht, 
daß, falls ein dem Taxato gemäßes Gebot geschiehet, 
der Zuschlag sofort unfehlbar erfolgen wird. 
Am 11. August 1821. 
Kurh. Justitz-Amt und Reftrvaten-Commissariat das. 
G ünich er. »n ndem K :• ¿ Í n c v. 
2. Breitenbach. Nachver-zcichnet > , dem Einwoh 
ner Johannes Landefeld und dessen Ehefrau zu Hau 
sen gehörige Grundstücke, nämlich: 1 ) Ch.A.Nr. 9. 
ß-Ack. 154 Nt. Haus und Hofraide, zwischen Jacob 
Richberg und dem von Dörnbergischen Förstergarten, 
mit dem Gemeinds-Nutzen; 2 ) A. 9». 4 Ack. 4 Rt. 
Garten dabei, sollen, auf den Antrag des vonDörn- 
bergischen Rendanten Rothhamel zu Herzberg, Na 
mens der Freiherrn von Dörnberg , Hänfener und 
HerzbergsrLinie, den 7. November d. I., Morgens 
von 9 bis 12 Uhr, vor'Amt dghier öffentlich ver 
steigert werden. Kanfliebhaber und Real-Pratenden- 
ten müssen sich in diesem Termine eiusinden, Erstere 
um zu bieten und nach Befinden den Kuschlag zu 
erwarten, Letztere aber um ihre Ansprüche, llei Strafe 
der Ausschließung, anzuzeigen. Am 21 . August 1821. 
Becker. kro üäe Stephan. 
A. Allendorf. In Sachen des Apothekers George 
Zintgraf, dermalen zu Mannheim, Klagers, gegen 
den Schultheiß Johannes Ringleb- und dessen Ehe 
frau , Maria Elisabeth, geb. Stöber, zu Wahlhauscn 
im Preußischen, Beklagte, sollen, auf Instanz, des 
Klägers, nachfolgenderen Beklagten zugehörige, 
in hiesiger Feld stur gelegene Grundstücke, als: 1) 
Fol.8292. CH.B. Nr.7644. /z-Ack.ZZRt., ^Ack. 
/x Rt. und ^ Ack. /§ Rt. Erb land im finstern Thäte ff 
diente von 4Ack. lizRt., 4 Ack. Mt. und § Ack. 
I Rt., mit und an Nicolaus Rkngleb und dem 
von Haustein; 2) 7664- 4s Ack. Erbland auf dem 
Waldisfelde, unter der Haier, an Rudolph Mordían 
von Haustein, die 4-te von 1| Ack., mit Nicola ns- 
Ringleb; 3) 760. 4 Ack. Erbland auf dem Waldis- 
felde, an Johann Wilhelm Dormann u-nd Nico laus 
Koch gelegen; NB. die Halste hiervon an Wilhelm 
Dormann, steht Nico laus Ring leb zu ; 4) 19 a f. 
fM. 134 Rt. Land am Langenraasen, an Nicolaus 
Beck und Johannes Iahn, in termino den 10 . No 
vember , Mittags 11 Uhr, auf hiesiger Justitz - Amts 
stube öffentlich an den Meistbietenden verkauft wer 
den. Kanfliebhaber und die, so Ansprüche daran zu 
haben vermeinen, können daher in gedachtem Termirr 
erscheinen, Erstere um zu bieten und nach Befinden 
des Zuschlags zu gewärtigen, Letztere aber um ihre 
Ansprüche, bei Strafe der Präclusion, vorzubringen 
und zu begründen. Am 10. August 1821. 
Kurs. Hess. Justitz-Amt. Eichend erg. 
In sickern R e m b e. 
4. Zierend er g. Auf Antrag des Handelsmanns 
Salomon Samuel Goldwein zu Meimbressen sollen 
nachbezeichnete, in der Gemeinde Fürstenwalder Feld 
mark belegene, dem Johann George Bangert und 
dessen Ehefrau daselbst zugehörige Grundstücke, als t 
1 ) Ch. E. Nr. 76. | Ack. 34 Rt. Erbrottland voo 
der Knappenburg , zwischen George Eckhard Kumpe 
und Daniel Hirtes; 2 ) E. E. 5o. u. 54. | Ack. 
1 -g- Rt. Erbrottland an der Galgenbreite, an Chri 
stoph und Johannes Hartmann ; 3) F. 104. Ack. 
34 Rt. u. 4 Ack. 84 Rt. Erbrottland auf der Ge 
meinde, an Ludwig Klein und Hans Georg Engel 
hard; 4) 264. H Ack. Erbrottland in den Ochleden, 
an Anton Gerbi^ und Hans Henrich Steuber; 5> 
11 . j- Ack. 2 Rt. Garten in den untersten Krauthöfen ; 
6) E. 13. 44 Ack. 74 Rt. Erbrottland im Zopfenha- 
gen, zwischen Anton Gerbig und Conrad Pape;>7> 
B. 79. 44 Ack. 14 Rt. Erbrottland, zwischen den 
Hecken, an Hans Wasmuth Grsshans; 8 ) 84. 
4 Ack. 74 Rt. El'brottland beim Hopfenberge, zwi 
schen Johannes Kumpe; 9) F. 280. K Ack. 4 Rt. 
Erbrvttland in den Schieden, an Johannes Schaub; 
10 ) E. 119 .4 Ack. 64 Rt. Erbrottland überm Hir- 
tcnblei, an Curth Wilhelm und Daniel Hirtes; 11 > 
E. E. 80. 4 ^ Ack. 74 Rt. Erbrottlaud ober der Dol- 
kenwiese,. an George Papen Rel. und George Becker; 
12 ) F. 15. 4 Ack. 1 Rt. Erbgarten im Lückelnhohl, 
zwsschen Christoph Hartmann und Georg Eckhard 
Kumpe, wegen Schüldforderung, am 22 . October 
d. I. , fn'lh 9 Uhr, auf hiesigem Rathhause verstei 
gert werden, wozu Kauflustige sich emsinden und des 
Zuschlags gewärtigen können. Auch haben etwaige 
Gläubiger alsdann, bei Strafe nachheriger Abwei 
sung , ihre Ansprüche anzugeben und zu begründen. 
Am 10 . Julir 1821. 
Kurfürstl. Hess. Justitz-Amt. D Anker. 
Zur Beglaubigung: Wageuer. 
5. Wolf h a g e n. Auf Instanz des über den minder 
jährigen Georg Schweden Hierselbst bestellten 2kc*
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.