Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1821)

13 43 > 
des mehrften Theils der Gläubiger gerichtet werden 
wird , zu erklären. Die Zurückbleibenden aber haben 
die Ausschließung von diesem Verfahren zu gewär 
tigen. Zierenberg, am 20. Jülii 1821. 
Kurfürst!. Justitz-Amt. Dunk er. 
Zur Beglaubigung : Wag eu er. 
5. Alle diejenige, welche^an dem geringen Nachlaß des 
kürzlich dahier ledigen Standes verstorbenen israeliti 
schen Handelsmanns Jacob Moses Kcchn Forderungen 
und Ansprüche haben, werden hierdurch edier»liler 
aufgefordert, solche in dem sä liquidandmn auf den 
L8sten k. M. bestimmten Termin entweder persönlich, 
oder durch bevollmächtigte-Mandatarien, anzugeben 
und zu begründen, wie nicht weniger sich zu erklä 
ren, ob und-wie sie sich in die ihnen vorzulegende 
Vermögens-Masse gütlich theilen wollen; die Zurück 
bleibenden trifft die Praclusion von diesem Verfahren. 
Eschwege, am 18. August 1821. 
Fürst!. Oberschulrhcissen - Amt. H e u s e r.'- 
6- Da es zu wissen nöthig ist-, ob der verstorbene 
Schmied, Johannes Jrmg dahier, ausser den .be 
kannten, noch mehrere Schulden hinterlassen hat , so 
werden alle diejenigen, welche eine Forderung an 
denselben zu haben vermeinen, hiermit vorgeladen, 
solche in termino, Donnerstag den 29. November 
dieses Jahrs, vor hiesigem Amt anzuzeigen, .richtig 
zu stelle» und auf die Zahlungs-Vorschläge sich ver- - 
nehmen zu lassen. Germerode, am 2. August 1821. 
Fürftl. Hess. Retenb. Amt Hierselbst. Frank, 
ln sidem cop. K rey. 
7. In dem Concurs des George Kurtz und dessen Ehe 
frau zu Schorbach ist das Liquidations-Verfahren 
beendigt, die Classification der Gläubiger vorläufig 
entworfen und an der Gcrichi sthür zu Oberaula ange 
heftet worden. Zur Verhandlung über die Priorität 
wird Termin auf den 11. Octobcr d. I., Vormit 
tags, nachOberaula bestimmt. SammtlichenGlau- 
bigern der Gemeinschuldner wird dies hierdurch bekannt 
gemacht, damit sie, bei Strafe der Ausschließung, 
in diesem Termin ihre etwaige Einwendungen gegen 
ihre Classification zu Protokoll anzeigen und die Be- 
weißstücke, .welche eine vorzüglichere Befriedigung 
begründen sollten, mit zur Stelle bringen.' 
Breitenbach, am 24. August 1821. 
B e ck e r', Justitz-Beamter des Amts Obcraula. 
Ia- üdeaa Wittekindt, Actuar desselben Amts. 
Verkauf vow Grundstücken.' 
Grebenstein. Da in dem heute abgehaltenen 
Licitaüons-Terminauf die, aufden Antrag des Regier. 
Procur. Dedvlph zu Cassel, als Curator des unter 
Curatel gestellten Regier.Procur. Kuhn daselbst, zum 
öffentlichen Verkauf gebrachten, in-der Feldmark von 
Hofgeismar und Kelse gelegenen Grundstücke, und 
üvar, .auf: 1) .einen Trottischen Meierhof, in der 
Feldmark von Hofgeismar und Kelze- gelegen,. 
43^Ack. 9fRt. haltend, zehntbar, jedoch nur ^ur 
Halste contributionspflichtig, wozu gehört: «)Ch. 
G. Nr.' 121 . ssAck. 17Rt. Land aufm kleinen Felde, 
zwischen beiden Kelzer Teichen, an Johann George 
Goldbeck, Stoffels Enkel, herrschaftlichen Lande, 
Georg Christian Behring zu Pirmasens und Johann 
Georg Goldbeck sen. Rel. Kastenlande u. f. w.,nur 
1110 Rthlr. ; 2 ) auf ein Fruchtgefalle vor Calden, 
bestehend in jährlich 3 Casseler Viertel Partim oder 
1 Viertel 6 Metzen Korn und 1 Viertel 8 Metzen Hafer, 
welches gegen Vergütung von 4 Albus vom Viertel 
nach Cassel geliefert werden muß, nur 120 Rthlr. 
geboten worden; so ist gebetermaßen ein anderer 
Versteigerungs-Termin aufFreitag den 21 . Septem 
ber d. I., Vormittags von 10 bis 12Uhr, auf hie 
sige Amtsstube anberaumt worden, welches Kauf- 
liebhabern mit- dem -Bemerken zur Nachricht hier 
durch öffentlich bekannt gemacht wird, daß alsdann 
mit den bereits erfolgten Geboten die Licitation cröff- 
net werde.. Am 10. August 1821. 
W a n g e m a n n, - vig, comra. 
In fidem copiae Wangemann. 
2 . Grebenstein. Vermöge Requisition Kurfürst 
lichen Jüstitz-Amts zu Ziercnbcrg soll, Behufs der 
Auseinandersetzung der Geschwister Marie Elisabeth 
und Anne Marie- Schäfer, - Letztere verehel. Dilcher 
zuMcimbreffen, das denselben zugehörige, in der 
Calder Feldmark gelegene Grundstuck, nämlich: 
CH. G. -Nr. 3 ». 4». 2 ^Ack. 3 Rt. Erbland in den 
Rödern, an Johann Henrich Kloppmann zu Ehrsten 
und Hans Henrich Pfleging, in termino Freitag 
den 9 . November d.J., Vormittags von 9 bis 12 Uhr, 
auf hiesiger Amtsstube öffentlich an den Meiftbicten- 
vrrkauft werden. Kaufliebhaber und diejenigen, 
welche an obigem Grundstück Real-Ansprüche pi- 
haben glauben , mögen sich alsdann daselbst einsin- - 
den, öftere um zu bieten und nach Befinden den ' 
Zuschlag zu gewärtigen, Letztere hingegen ihre Au 
spräche, bei Strafe der Enthörung, , angeben und ' 
gehörig begründen. 2lm 3. August 1321. 
Kurfürstliches Juftitz-Amt daselbst.'- 
W a n g e m a n n, Assessor. 
3 . Treysa. Da in dem am 8 tend.M. abgehaltenen 
Subhastations-Termin auf nachbeschriebene, der 
Witwe deö Strumpfwirkers Gottfr. Perrier und deren 
Kindern zu Frankenhain zugehörige Grundstücke, als : 
1) ein neu erbautes Wohnhaus, nebst.daran gelege 
nem, neu angelegten Garten mit dem Gemeindsnutzen : 
2 ) i- Ack. 5^ Rt. Erbland üb-rm Leimsgraben mi 
Gerhard Hirschfeld «nd Johs. Hause; - 3) 2 ^Ack 
7^Rt. desgl. aufm Knauf zu f tei mit und an Johs. 
Hause, keine annehmliche Gebote geschehen sind ; so 
ist auf den Antrag des Vormunds der Penierschen- 
Kinder und des oen Verkauf des Allendörfer Kirchen 
kasten, zweiter und letzter Termin auf den 19. Sep 
tember d^J., Vormittags 10 Uhr, auf hiesige 
Amtsstube anberaumt worden. Am 14. August 1821.. 
Kurf. Hessisches Amt daselbst. Hìrpcden. 
ln üdern K ulen kam p. 
4. Treysa. Auf Instanz des israelitischen-Staats 
bürgers Abraham Isaac Meyer dahier sollen dem 
Einwohner und Ackermann Johannes Schmincke zu
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.