Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1821)

1291 
i 
' dolph Heine; 12) ein Vorling im Waldftlde, an 
Christian Herne; 13) ein Vorling auf Köhlersheide, 
an Christian Vollbrecht, indem dieses hierdurch öffent 
lich bekannt gemacht wird, werden zugleich Alle, 
welche an diesen Grundstücken Real-Ansprüche haben, 
bei Strafe der Ausschließung, aufgefordert, diese 
Ansprüche in jenem Termin vor hiesigem Amt anzu 
zeigen. Am 17. August 1821. 
Königlich Großbritannisch-Hannoversches Amt. 
Gleim. 'Rüppell. 
31. Rotenburg. Auf Instanz Kurfürstlichen Stifts 
dahier sollen nachvcrzeichnete, dem Einwohner Hen 
rich Schmidt und besten Ehefrau in Hergershausen 
angehörige, in dasiger Gemarkung gelegene Grund 
stücke, als: ein neu erbautes Haus, zwischen Michel 
Mausehund und dem Gemeinds-Wege, Fol. 684.; 
1 ) 826. £ Ack. 8 Rt. Rottland am kleinen Hirschbach, 
an Wilhelm Nöding und Wilhelm Holl; 2 ) 839. 
^Ack. 7Rt. Rottwiese am kleinen Hrrschbach, zwi- 
' sehen Henrich Anacker und Wilhelm Holl, zur Halste 
mit Adam Vobland, vor unterzeichnetem Amte dahier 
in termino den 29. October a. c. meistbietend ver 
kauft werden, welches Kaufliebhabern mit der Be 
merkung, daß, in Gefolg der Verordnung vom 26. Fe 
bruar d.J., nach Hergershausen selbst kein Verkaufs- 
Termin statt findet, hierdurch bekannt gemacht wird. 
Zugleich aber werden auch diejenigen, welche an diesen 
Grundstücken aus irgend einem Grunde Ansprüche 
oder Forderungen haben, mit vorgeladen, um solche 
in prae&xo, bei Strafe der Präclusiou, begründend 
Mizuzer'gen. Am 1. August 1821. 
F. H. R. Unter-Amt. Hattenbach. 
In ück-ern M a y. 
52. Witz enh au sen. In Sachen des hiesigen Hospi 
tals St. Michaelis, Klagers und Intervenienten, 
wider die nachgelassene Witwe weiland Caspar Sand 
mann, geborne Reinhardt dahier, für sich und als 
Vormünderin ihrer noch minderjährigen Kinder, Be 
klagtin, sodann der hiesigen Stadtkammerei und des 
Lederfabrikanten Döhle zu Eschwege, Li'quidantcn 
und Interventen, puncto debiti hypothecarii , ist 
zum Verkauf nachbeschricbencr Grundstücke, als: 
1) eines Weinbergs am Sponberg, au George Hand 
werk gelegen, j- Ack. 5^ Rt. groß, Ch. D. Nr. 223.; 
2) eines Hackebergs in der Strenge, an Johann Eck 
hard Handwerk gelegen, /ñ Ack. 7 Rt. groß, D. 35h., 
terminus auf den 7. November dieses Jahrs, Vor 
mittags 10 Uhr, auf hiesiges Rathhaus bestimmt 
worden. Indem solches Kaufliebhabern hiermit 
bekannt gemacht wird, werden zugleich alle diejeni 
gen, welche an besagten Grundstücken aus irgend 
einem Grunde Real-Ansprüche zu haben vermeinen, 
zur Angabe und Begründung derselben, unterm 
Nachtheil nachheriger Enthörung, hierdurch all prae- 
Lxiin; vorgeladen. Am it August 1821. 
K o ch. in 6 dem cop. 3J) o f f m a n n. 
33. Friedewa ld. In Sachen Friedrich Schabet zu 
Lengcrs, Klagers, gegen Johannes Lotz daselbst, 
Verklagten, ist, nach vorgängiger Immission, der Ver 
kauf folgender, dem Letztem zugehöriger, in der 
Feldflur von Lengers gelegener Grundbesitzungen, 
als: 1) Ts Ack. 6g- Rt. Haus, Hofraide, Scheuer 
rmd Stallung, zwischen der Werra und dem Weg, 
CH. F. Nr. 3. Fol. 20. Cataftri; 2) T % Ack. 7| Rt. 
Erbgarten bei seiner Hofraide, F. 4.; 3) ^Ack. i Rt. 
Nottland zur Hälfte unter dem Schickwege, mit 
Hermann Pfromm, A. 62. Fol. 218. Cat.; 4) £ Ack. 
Rottland zu seinem Antheil an der Kannlieden, am 
Brakenland, A. 63. und 64. Fol. 219. Cat., und 
6) 1| Ack. 6 Rt. Rottland auf dem Trieschberge, 
in der Delle, an Siemon Hopf, G. 64. und 65. 
Fol. 224., erkannt, und dazu Termin auf den 
30. Oktober, Morgens 10 Uhr, in hiesige Gerichts 
stube anberaumt. Kaufliebhaber so wie diejenigen, 
welche beschriebene Grundstücke in Anspruch nehmen 
wollen, werden eingeladen, alsdann zu erscheinen, 
Erstere um zu bieten und nach Befinden des soforti 
gen Zuschlags zu gewärtigen, Letztere aber um ihre 
Ansprüche zu Prptocoll anzuzeigen und geltend zu 
machen, und zwar unter dem Nachtheil nachheriger 
Ausschließung aus diesem Verfahren. 
Am 1. August 1821. 
Kursürstl. Amt daselbst. Kulenkamp. 
In sidem Harter!. 
34. Eschwege. Ld instantiam ber Eheconsortin des 
Herrn Kammerherrn und Hofmarschalls von Oster 
hausen, geb. von Hachenberg zu Cassel, soll, ausge 
klagter hypothekarischer Schuldforderung halber, das 
dem Nicolaus Hämerling und dessen Ehefrau, Anna 
Elisabeth Manegold, modo dem Tambour Johannes 
Eichholz allhier zuständige Haus, in der Neustadt an 
Jacob Christoph Hempsmg, Nr. 768. Ch. A., nebst 
4 Rt. Garten hinterm Hause und Gemeinds-Nutzung, 
in termino legali, auf Freitag den 19. Oktober d. I. 
bestimmt, an den Meistbietenden versteigert werden. 
Kaufliebhaber so wie diejenigen, welche daran ding 
liche Ansprüche zu haben vermeinen, können sich dem 
nach inpraefixo vor unterzeichnetem Amt einsinden, 
Erstere bieten und der Meistbietende des Zuschlags 
gewärtigen, Letztere aber haben ihre Ansprüche, bei 
Strafe der Ausschließung, anzugeben und gehörig zu 
begründen. Am 7. August 1821. 
Fürstl. Oberschultheiffen-Amt. Heuser. 
36. G r o ß e n - E n g l i s. AufJnstanz der Frau Psarrm 
Rosenthal in Offenhausen, als einzige Testaments- 
Erbin von weiland dem Amtmann Herold, Klägerin, 
entgegen Franz, modo dessen Sohn, Christoph 
Knöpfet zu Gombeth, Beklagter, sollen, ausgeklag 
ter hypothecarischer Schulden halber, nachstehende, 
dem Letztem zugehörige, in und vor Gombeth gele 
gene Grundstücke, als: 1) sämmtliche Gebäude und 
Hofraide; 2) ^tel Hufe, so zinsfrei, der Universität 
Marourg mit der Ilten Garbe zehnt-und gnädigster 
Herrschaft dienstbar ist; 3) ZAck. 6Rt. Erbland im 
Rode, zwischen Sans Curth Lauterbach zu Singlis 
und Johs. Vonhold; 4) j Ack. Erbland daselbst, 
zwischen Jost Groß und Conrad Hempels Erben; 
6) 1 Ack. 6 Rt. Erbland auf den langen Satteln, 
zwischen Ichs. und Caspar Gabriel; 6) Ack. 4Rt. 
Erbland aufmBlümling, zwischen George Ebert seo.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.