Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1821)

1044 
- \ 
Graben, an ihm selbst und Cons., Christ. Horn, 
untenI. Henr.Lapp; ^-Ack. 14Rt. das. Stegrains 
wiesen, am alten Graben, hinunter am Weg, über 
Joh. Jost Blakert, modo Martin Schade u. Cons., 
unten Joh. George Grau, ein Hacken; 445. 4 Ack. 
5 Rt. auf denen Stegrainswiesen, unten seine erste 
Wiese, zwischen George und Christian Horn, modo 
Martin Horn; 457. sAck. 8 Rt. daselbst seine mit 
telste Wiese, zwischen vorigen Anliegern; Erb- 
garten: 7 . 4 Ack. 8 Rt. aufm Baumgarten ge 
nannt, zwischen Christian Horn, modo Martin 
Hornu.Cons., Johann Georg Grau; Erb-Wal 
dung: 221 . 34 Ack. 15z Rt. zum ziel mit Johann 
Georg Grau und Rudolph Kaufmann, aus den 
obersten Theilern, zwischen dem Herrschaftlichen, 
Atzelröder und Johann Jost Blakert u. Cons., mit 
Buchen, Eichcnbaumen und Buschwerk bewachsen; 
223. 44 Ack. 17z Rt. zum 4tel mit und zwischen Vo 
rigem, wie Voriges bewachsen, auf den untersten 
Theilern, zwischen Joh. Jost Blakert, modo Martin 
Schade u.Cons.; Erb-Waldung: 481. izAck. 
16z Rt. zum ztel noch mit Vorigem, mit einzelnen 
Krack., Eichenbäumen und wenigBüchenbüschen be 
wachsen, am Gallenberge, vom Theil nach Atzelrode, 
zwischen Joh. Jost Blakert und Cons.; 483. izAck. 
17z Rt. zum M noch mit Vorigem daselbst, mit 
Eichenbaumen und Büchenbüschen bewachsen, vom 
Theil nach Ellingerode oder Wald zu, zwischen Jo 
hann Jost Blakert und Cons.; Erb-Zins-WLe 
sen: 187. 4 Ack. 74 Rt. am untersten Teufelsloch 
unten Anfangs, zwischen dem herrschaftlichen Wald, 
Johann Jost Blakert und Joh. George Grau; 196. 
4 Ack. 64 Rt. daselbst weiter oben, zwischen George 
Grau und Christian Horn, modo Martin Horn; 
4 z Rt. Weg oben daran; 202 . psif. 1 Rt. noch da 
selbst besser hinauf, nach der Trist, zwischen Joh. 
George Grau und Jost Henrich Blakert; 208. z Ack. 
64 Rt. im obersten Teufelsloch, unten von Christian 
Horn bis oben an George Grau, zwischen der herr- 
schafttichen Waldung; 215. 4 Ack. 94 Rt. daselbst 
oben seine letzte Wiese, zwischen vorigen Anliegern; 
Erbland: 156. 144 Rt. ein Stück Land, auf den 
kurzen Ländern genannt, an ihm selbst und Rudolph 
Kaufmann, vor unterzeichnetem Amte dahier den 
13. August d. I. meistbietend verkauft werden, wel 
ches Kaufliebhabern und zwar mit der Bemerkung, 
daß' in Gefolg der Verordnung vom 26. Februar 
d. I., nach Wüstefeld kein Verkaufs-Termin ange 
setzt wird, hierdurch bekannt gemacht wird; zugleich 
aber werden alle diejenigen, welche an diesen Grund 
stücken Ansprüche oder Forderungen zu machen haben, 
aufgefordert, solche in dem angesetzten Termine, bei 
Strafe der Präclusion, anzuzeigen und zugleich als 
begründend nachzuweisen. Am 2 . Junii 1821. 
F. H. R. Unter-Amt. Hattenbach. 
ln fidem M a y. 
28. Cassel. Das, in dem zum Verkauf des hinteren 
Theils des zum dermaligen General-Kriegs-Depar- 
tements - Gebäude gehörigen Gartens, am 21 sten 
d. M. statt gehabten zweiten Licitations-Termin, 
erfolgte Meistgebot haben Wir nicht annehmlich gefun 
den, und daher zum nochmaligen Ausgebot dieses 
Gartenstücks Termin auf Diensttag den lOten künf 
tigen Monats anberaumt. Denjenigen, welche diesen 
Gartenantheil, welcher circa 250 Fuß lang und 
185 Fuß breit, auch mit einem ganz massiv erbaueten 
Pavillon und einem Treibhaus versehen ist, zukaufen 
beabsichtigen, wird dieses daher mit dem Bemerken 
hierdurch bekannt gemacht, daß dieser dritte Licita- 
tions-Termin hier auf der Ober-Rentkammer, am 
genannten Tage, Vormittags um 10 Uhr, abgehalten 
wird. Am 23. Junii 1821. 
Kurfürstl. Hessische Ober-Rentkammer. 
29, ^ Großen-Englis. Nachdem in dem am heutigen 
Tage abgehaltenen Licitations-Termin auf nachste 
hende , dem in Concurs gerathenen Ackermann George 
Bauer zu Udenborn zugehörige, in und vor Uden 
born gelegene, und zum öffentlichen Verkauf aus 
gebotene Grundstücke, als nämlich: 1 ) ein Haus, 
Scheuer, Stallung und Hofraide, zwischen Johan 
nes Hucke und Henrich Mardorf; 2 ) 4 Ack. Erb- 
gartcn im Dorf, zwischen Hermann Wiederhold und 
Hermann Römer; 3) 4 Äck. 1 Rt. daselbst, am 
Letzteren; 4) 4 Ack. im Dorf, zwischen Ludwig 
Wiederhold und ihm selbst; 5) 4 zAck. 444 Rt. Ge- 
meinds-Land im Roth, zu ein Theil; 6 ) T \ Ack. 
2 z Rt. im Roth, zwischen ihm selbst und Alexander 
Schlendern von Lendorf gelegen; 7) 4 Ack. 17 Rt. 
am herrschaftlichen Wald und Johannes Körbel; 8 ) 
4 Ack. 9 Rt. an Hermann Mardorf und Hermann 
Wiederhold; 9) z Ack. 13 Rt. an Jost Lorenz; 10 ) 
4 Ack. 84 Rt. an Henrich Römer und Henrich Sie- 
mon, und 11 ) 4 ^ck. 6 Rt. an Henrich Siemon und 
Adam Römer, kein annehmliches und anreichendcs 
Gebot geschehen, so ist ein abermaliger Licitations- 
Termin auf den 12 . Julii d. I., Morgens von 10 
bis 12 Uhr, vor Amt nach Borken anberaumt, wel 
ches Kaufliebhabern hierdurch zur Nachricht und 
Beachtung bekannt gemacht wird. 
Am 24. Mai 1821. 
Kurs. Hess. Amt Borken. Reichard. 
In fidem cop. Nössel. 
30. Fritzlar. Auf Betreiben der Ehefrau des Han 
delsmanns Herz Sterner, Reischen, geb. Herzberg, 
zu Hofgeismar, soll die dem Schlosser Henrich Haas 
dahier eigenthümlich zugehörige 4 Hufe Hardehäuser 
Land, bestehend in: 3 ) 2 Morgen im Haddamar Thal, 
b) 4 Morgen am obersten Haddamar Weg, und 
c) 1 Morgen hinter der Casseler Warthe, auf die 
Heerstraße stoßend, wovon jährlich 8 Metzen Korn, 
34 Metze Hafer, 14 Metze Waitzen und 14 Metze 
Gerste abgegeben werden, wegen einer ausgeklagten 
Schuldforderung öffentlich meistbietend verkauft wer 
den, und ist hierzu, nachdem in dem letzthin deshalb 
bereits abgehaltenen Termin keine Gebote abgegeben 
worden sind, anderweiter Licitations - Termin aufden 
81. Julii, früh 9 Uhr, auf hiesige Amtsstube be 
stimmt, welches Kaufliebhabern hierdurch bekannt 
gemacht wird. Am 20 . Junii 1821. 
Kurfürstl. Hess. Amt. Wüstner. ' 
/
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.