Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1821)

— 1019 — 
Hucke zu Lendorf zugehörige Grundstücke, als: 1) 
Lit. I. Nr. 112|. Ch. T 7 ^ Ack. 5 Rt. Erbland vor 
den Birken, zwischen Adam Hucke und Cour. Hotte; 
2) 116. 4 Ack. am Singlisschen Pfade, zwischen 
Adam Hucke und dem Pfad; 3) 119. Ack. 8Rt. 
vor den Birken, zwischen Conrad Dippel und Conr. 
Dilcher; 4) 131. Ack. am Rechberge, an Conrad 
Dippel; 6) 132. i Ack. 3 Rt. desgl. daselbst, an 
ihm selbst, ist ein Anwänder; 6) 129. 1 Ack. 
4 Rt. noch daselbst, an Conrad Dilcher und Conrad 
Hotte; 7) 25 z. H. | Ack. 8 Rt. Erbwiesen, der 
Birkengarten, zwischen dem Wege und Conr. Hucke; 
8) 25 a . I Ack. 16 Rt. desgl. daselbst, von der Ge 
meinde erkauft; 9)30z.H. ^Ack. izRt. Erbgar 
ten beim Hause; 10) die Gemcindsnutzung, in rer- 
mino den 19. September d. I., von Morgens 9 bis 
12 Uhr, auf hiesigem Amtshaus öffentlich und an 
den Meistbietenden verkauft werden. Kaustiebhaber 
so wie diejenigen, welche rechtliche Ansprüche an diesen 
Grundstücken zu haben vermeinen, können sich in 
xmetixo einsinden, Erstere um- zu bieten, Letztere 
aber um ihre vermeintlichen Ansprüche, bei Strafe 
nachherigcr Enthörung, geltend zu machen. 
Am 21. Mai 1821. 
Kurfürstliches Amt hierftlbst. K l e y e n st e u b e r. 
In ödem Limb erg er. 
25. Rotenburg. Einer vom ritterschaftlichen Stifte 
zu Oberkauffungen ausgeklagten hypotbecarischen 
Forderung halber, sollen nachverzeichnete, dem Ein 
wohner Conrad Mührer in Erpenhausen augehörige, 
in dasiaer Gemarkung gelegene Grundstücke, als: 
138. z Ack. 13 Rt. an dem Hühnerberge, an Jost 
Schmidt und Jost Wagner zu Hergershausen, sodann 
überhaupt noch 56 andere Grundstücke, den 23. Julii 
d. I. vor unterzeichnetem Amte dahier meistbietend 
verkauft werden, welches Kaustiebhabern hiermit be 
kannt gcrnacht wird, diejenigen aber, welche an diesen 
Grundstücken noch außerdem Forderungen oder An 
sprüche haben, werden hiermit aufgefordert, solche 
in prgeñxo, bei Strafe der Praclusion, begründend 
anzuzeigen. Am 16. Februar 1821. 
F. H. R. Unter-Amt. Hattenbach. 
-In Odern May. 
26. Fritzlar. Auf den Antrag der Kinder und Erben 
des dahier verstorbenen Bürgers und Schneidermei 
sters Carl Knoche, sollen nachgenannte, vom Letz 
tem hecrührigen Grundstücke, ais: 1) ein Wohnhaus, 
an der Ecke der Zahngasse; 2) ein Berg bei d'cr 
Frau Münster Kirche; 3) ZAck. Erbland im Mittel 
bach, und 4) z Hufe Stiftsland im Uuterfeld, we 
gen zu bewirkender Erövertheilung in término den 
25. September, früh 9 Uhr, an den Meistbietenden 
verkauft werden. Kauflustigen wird daher solches 
bekannt gemacht, allenfallsigen Real - Prätendenten 
hingegen aufgegeben, ihre etwaigen Ansprüche in 
ecutem termino vorzubringen und gehörig zu be 
gründen, oder zu gewärtigen, daß sie damit nicht 
weiter gehört werden. Am 12 . Junii 1821 . 
Kurf. Hess. Amt. Wustner. 
ln Odem Biel. i 
27. Witz enh au sen. In Sachen der Geschwister 
Pflüger, namentlich: a) Anne Christine, 0) Elias, 
e) Christoph, und d) Anne Elisabeth zu Hundels 
hausen, Kläger, wider ihren Bruder Wilhelm Pflü 
ger allda, Beklagten, sollen nachbeschriebene Grund 
stücke als: 1) 4 Ack. 7 Rt. Land im Schwimmet, 
an Peter Speck, Ch. G. Nr. 193.; 2) Ack. 
6§Rt. desgl. in dem Loche, an Demselben, Ch. I. 
Nr. 2. ; 3) 4 Ack. 6-z Rt. desgl. in dem Breitenthals- 
Graben, an" Christian Zindel, Ch. B. Nr. 146.147. ; 
4) 4Ack. 3z Rt. desgl. bei dem Kirschbaum, an 
Cyriacus Kannengieser, CH.B. Nr. 26. ; 5)4§Ack. 
14 Rt. desgl. auf dem Rvsenbusch, an Hans George 
Barthel und Jacob Fincke, Ch. B. Nr. 104. ; 6) 
zz Ack. 4^Rt. desgl. vor dem Rosenbusch, oben in 
der Spitze, an Peter Speck, Ch. B. Nr. 123.; 7) 
izAck. z Rt. Rottwiescn, an dem Langenbcrg, an 
Peter Bindbeutel, Ch. C. Nr. 229. ; 8) 1-Z Ack. 4Rt. 
desgl. in dem Siegengraden, an Ostwald Werners 
Erben, Ch. B. Nr. 304z. ; 9) £ Ack. 5z Rt. die 
lange Wiese, an Hans "George Wcntzel, Ch. A. 
Nt. 134., in termino den 25. Julii d. I., Bor 
mittags 10 Uhr, vor hiesigem Amt verkauft werden. 
Indem solches Kaufliehabern hiermit bekannt gemacht 
wird, werden zugleich alle diejenigen, welche an be 
sagten Grundstücken aus irgend einem Grunde Real- 
Ansprüche zu haben vermeinen, zur Angabe und 
Begründung derselben, unterm Nachtheil nachheri- 
ger Enthörung, hierdurch ad praeüxum vorgeladen. 
Am 19. Junii 1821. 
F. H. R. Amt Ludwigstein daselbst. Koch. 
In Odern copiue Hoffmann. 
28. ^C a sse l. Aus weiteres Ansuchen der Witwe des 
Schenkwirths Stephan Reinemann, ist zum öffent 
lich doch freiwilligen Verkauf des ihr und ihren Kin 
dern gemeinschaftlich zustehenden, dahier unter 
Nr. 583 in der Holländischen Straße, zwischen dem 
Knopfmacher Dubois und den Meyer Wvrtheimschen 
Erben gelegenen Wohnhauses, ein nochmaliger Stei 
gerungs-Termin auf Diensttag den 24. Julii ange 
setzt worden, worin mit dem bis hierhin zu 1225 Rthlr. 
erfolgten Gebot die weitere Steigerung angefangen 
werden soll. Kaufliebhaber haben alsdgnn, Vormit 
tags um 10 Uhr, vor Kurfürstlichem Stadtgericht 
sich einzufinden^ mehr zu bieten und den Zuschlag 
auf das höchste Gebot nach Befinden zu erwarten. 
Am 48. Junii 1821. 
Kurs. Hess. Stadtgericht daselbst. Burchardi. 
Wepler. 
29. Cassel. In dem abgehaltenen Termin über den 
ausgeklagter hypothccarischer Schuldforderung hal 
ber erkannten öffentlichen Verkauf, der zum Nach 
lasse des Pachters Johann Christoph Jordan und 
dessen verstorbenen Witwe gehörigen, im Besitz deren 
Sohns, des Einwohners Jacob Jordan zu Philip 
pinenhof sich dermalen befindenden, in der Stadt- 
Terminei liegenden nachbemeldeten Grundstücke, ist 
bisher kein Gebot erfolgt, und deshalb aufAnfuchen 
der Hypothecar-Gläubigerin anderweiter Steige 
rungs-Termin auf Diensttag den 31. Julii, Vor-
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.