Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1820, [4])

l6zz 
6 RL. Erbland am Sommerleider Pfade m der 
Uhrbach, zwischen Johannes Krey und Elisabeth 
Spvhrin; 12) B. 5140. 1 Ack. 1 Rt. zu Röllhau 
sen , zwischen Jacob Weimar und Hans Valentin 
Manz; 13) 2491. 4 Ack. 2 Rt. aufm Biegenverg, 
zwischen dem Apotheker Rössing und dem Schrecks- 
bacher Wege; 14) i5Z. Ack. 8 Rt. vor der 
Kühn, zwischen dem herrschaftlichen Amts-Acker 
und Ludwig Spohr; 15) »96. 2 Ack. daselbst, zwi 
schen der PfarrinEichler und der Klingelbach; 16) 
9. Ack. 5ïi Rt. zur ft* am Clauserwege, zwi 
schen dem Bürgermeister Wiegand und denen An 
wändern; 17) 130. i Ack. vor der Kühn, zwischen 
dem Förster Jungermann und Henrich Hegelichs 
Rel. ; 18) 2. u. 21. 2-/* Ack. 8 Rt. im Claus- 
zippen, zwischen Johann George Löber und Jacob 
Crommeö; 19) 1967. § Ack. 4Rt. Erbwiesen hin 
ter der Ratzmühle, zwischen dem Pfarr Eichler 
und Anton Ort; 20) C. 282. Ack. in der Uhr- 
bach, Zwischen Hans Valentin Manz und Ludwig 
Müller; 21) B. 1413. Jz Ack. if Rt. in der Lützel 
bach, an seinem Acker her gelegen; 22) C. 322. 
2$ Ack. 2 Rt. im Erdmannshain, zwischen Johs« Lei 
ser Erben und Joh. Hrnr. Mardorf; 2z) B. 2141. 
2142. 2,43.2144. f Ack. 9 Rt. zur Ztr mitJvhan- 
nes Wiege! unterm Biegen, der Gänsrraasen ge 
nannt, zwischen derPfarrin Eichler und dem Apo 
theker Rössing; 24) 562. à Ack. 8 Rt. Erbgarten 
am Falkenhainerberg, zwischen Johann George 
Luck; 25) 2373. \ Ack. 2 Rt. am Biegender^, 
zwischen Henrich Hrgelick und Johannes Friesle- 
brns Re!.; 26) 2168. ^ Ack. 8 Rt. hinter der 
Mauer, zwischen dem Bürgermeister Reid und 
Johannes Wetzel; 26-») 2379. | Ack. 8 X \ Rt. zur 
Hälfte am Bregenderg, zwischen Henrich Heqelichs 
Rel. und Eckhard Jmmich; 27) 26*2. Ack. 
8 Rt. ein Erbacker vor der Landstraße, am Herrn-' 
stück, zwischen ihm selbst und Nicolaus Wernerholds 
Erben; 28) 2956. if Ack. 2 Rt. ein Erbacker, so 
zekmtfrei, in der Pfesserbach, zwischen Conrad 
Hahnen Rel. und Johannes Spohr, so ihm adjudis 
cirt; 29) 195. 2§ Ack. 1 Rt. Erbland, so zehntfrei 
vor der Kühn, an derPfarrin Eichler; 30) ^Hufe 
bestehend aus Aecker, Wiesen und Gärten, zu 16 Ack. 
6 Rt. catastrirt; 31) B. 1529. 1 Ack. 5 Rt. Erb 
land in der Heimdach, zwischen I. Henrich Me 
lis und Johann Adam Sauer; 32) 458. 1^ Ack. 
1 Rt. vorm Eichwald, zwischen Barthel Krey und 
Jost Henrich Manz; zz) 5163. Ack. 4 Rt. Erb 
land so zehntfrei zu Röllhausen, zwischen Sebastian 
Stumpf zu Röllhausen und Johs. Weisenbach; 34) 
L03. Ack. Rt. Erbwiese in der Kliugelbach, 
zwischen dem Amtmann Becker und JohS. Hahn; 35) 
211. Z Ack» Z Rt. halb Erbwiese in der Klingelbach, 
zwischen dem Pfarr Elchler und Henrich Roß; zß) 
^97. Ack. -x Rt. halb desgl. daselbst, zwischen dem 
Pfarr Eichler und Clos Henrich Daum; 37) 460. 
» Ack.,« Rt. Hufenland, so zu erb gemacht und 
gnädigster Herrschaft lehn-, pacht- und zrhntbar 
r lst, vorm Eichwald, zwischen dem Bürgermeister 
.^Wiegand und Johannes Krey, in termino den 
30. November, Morgens 9 bis 12 Uhr, auf hie 
sigem Rathhaus öffentlich und meistbietend verkauft 
werden. Kauflustige und alle diejenigen, welche 
rechtliche Ansprüche an diesen Grundstücken zu 
baden vermeinen, werden hierdurch eingeladen, 
iti praefixo zu erscheinen, Erstere um zubieten, 
und Letztere um ihre Ansprüche , vub poena prae- 
• clusi, gehörig geltend zu machen. 
Am 8. September 1820. 
Kurf. Hess. Justitz - Amt hiers. P l ü m ck e. 
In üdem Amelung. 
28. Fritzlar. Auf Betreiben des Ackermanns Da 
niel Griesel zu Obermöllrich soll, ausgeklagter Schul 
den halber, das der Gemeinde Obermöllrich zuge 
hörige, 12^ Ack. 6Rt. starke Buschwerk, die Erlen 
genannt, in terwino den 5. December, früh 9 Uhr, 
auf hiesiger Amtsstube an den Meistbietenden ver 
kauft werden. Kauflustigen wird daher solches be 
kannt gemacht, allenfallsigrn Real- Prätendenten 
- hingegen aufgegeben, ihre vermeinende Ansprüche 
n «ödem termino, bei Strafe der Ausschließung, 
vorzubringeu und gehörig zu begründen. 
Am 10. August 1820. 
Der Amtmann Wü ft ner. In üdem cop. Biel. 
29. Homberg. Nachdem auf weiteres Betreiben 
des Kaufmanns Hrn. Carl Dithmar dahier, Schuld- 
forderuug halber zum nochmaligen Ausgebet nach 
stehenden , dem Schuhmacher George Henrich Durst 
dahier zugehörigen Wohnhauses, als: Nr. 230. 
Ch. ein halbes Wohnhaus in der Beisheimer Straße, 
an Johann Reinhard Vetter, ein nochmaliger Li- 
citations-Termin auf den 22. November d.J., von 
Morgens 9 bis 12 Uhr, auf hiesige Amtsstube be 
stimmtworden; so wird dieses hierdurch Kaufliebha 
bern bekannt gemacht. Am 22. September 1620, 
Kurfürst!. Amt hiers. Kleyensteuber. 
In fidem Lim b e r ger. ' 
30. Zierender g. Auf Antrag desHrn. Regierungs- 
Procurators Dedolph zu Cassel sollen, wegen ver 
schiedener Kofteufvrderungen, nachbezerchnete, dem 
Mahlmüller Johannes Müller in Niedermeißer zu 
gehörige Immobilien, namentlich: r) Cb. C. 
Nr. 874.22 Rt. Haus und Hofraide, nebst Scbeuer 
und Stallung, worin eine Mühle mit einem Mahl- 
und Schlaggang, uoter der Mühlenderg, zwischen 
brr Warm und dem Weg; 2) CH. C. Nr. 874. und 
875. {z Ack. i| Rt. Erbgarten dabei; 3) Cb. O. 
Nr. 7z. 4 Ack. ein Haus und Hofraide, ntbft 
Scheuer und Stallung, an der Bvttenstraffe; 4) 
Ch. O. Nr. 73. 2 Ack. 6 Rt. Erbgarten dabei x 
5) eine halbe Hufe Heinemannsguth, 17^ Ack» 
Länderei und Wiesen haltend; 6) CH. D. Nr. 1009., 
r, Ack. Erbland, im Baumgarren, zwischen Johs> 
Rüodenklau und Johannes Brand; 7) Cb. D'. 
Nr. 723» u. 726. £ Ack. Erbland, vor demBra§-
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.