Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1820, [4])

2090 
so. Wîtztnhausen. AufJnstanz des Henrich Bret- 
haurr ru Hubenrode seller:, praevia immiseione, 
folgende, dem Johannes Werner und bissen Ehe 
frau zugehörige Immobilien, als: .1) ein Haus 
und Hosraibc, an Johannes Hoffmann und Bar- 
Ihvld Dräding daselbst; 2) Lik. tf. Nr. 41. d. CH. 
»Ack. sRt. Garten dabei, und 5) die Gemeinds- 
Nutzung, wovon an die v. Blschhauscn zu Neuen 
rode 1 Rauchbuhn und 1 Alb. Grundzins zu liefern, 
und zwei Handdienstr zu verrichten sind, den 
28. Februar k. I. vor hiesigem Amt öffentlich meist 
bietend verkauft werden. Kausiiedhaber und die 
jenigen, welche Rral-Ansprüche an diesen Immo 
bilien zu haben glauben, werden hierdurch vorge 
laden, alsdann zu erscheinen, und zwar Erstere 
um zu bieten, und Letztere um ihreAnsprüche, bei 
Vermeidung nachherigrr Enthörung, zu Protokoll 
zu geben. Am 4 December 1820. 
Kurhess. Amt daselbst. Günther. 
In fidem Kellner. 
si. Eschwege. Auf Nachsuchen des Fuhrmanns 
Johann George iLomwermann zu Weidenhausen 
sollen der Margarethe Elisabeth, Matthias Dörings 
Witwe, gidorne Megand, zu Jestädt, ausgeklag 
ter Schulden halber, folgende, demselben verpfän 
dete Grundstücke, als: Haus, Scheuer, Stallung 
und Hofrolde, zwischen Jacob Albrecht und Chri 
stoph Ebhardt, ; Ack. Garten und die Gemeinds- 
Nutzung, den 15. D'ärz k. I., Vormittags 9 bis 
iS Uhr, dahier öffentlich an den Meistbietenden 
verkauft werden. Kauflustige und dieienigen, welche 
Ansprüche an diesem Hause mit Zugehör narben 
können,'werden hierdurch aufgefordert, in diesem 
Termin zu erscheinen, zu bieten und nach Befin 
den den Zuschlag zu erwarten, und resp. ihre An 
sprüche, eub poena praeclusi, anzuzeigen und zu 
begründen. Am 11. December »820. 
K. H. ZustrtzrAmt daselbst. Möller. 
LS. Ziegen Hain. Wegen von den Jahren 18:4 
bis 1819 incl. von Peter Althaus zu Frielendorf 
rückständig gebliebenen herrschaftlichen Steuern, 
soll in dem dazu auf Mittwochen den 21. Februar 
k. I. angesetzten Termin das demselben zuständige, 
zu Frielendorf stehende Häuschen, öffentlich meist 
bietend verkauft werden. Wer dieses demnach zu 
kaufen Lust haben sollte, kann sich besagten Tages, 
von des Morgen 9 bis 12 Uhr, vor unterzeichneter 
Gerichtêftrlle einstaden, bieten und der Meistbie 
tende des Zuschlags sich gewärtigen. Hirrnächst 
sollen auch alle diejenigen, welche dingliche An 
sprüche an obigem Häuschen machen zu können ver 
meinen sollten, im obbrsatzten Termin ebenwohl 
erscheinen, und ihre vermeintlichen Ansprüche zu 
Protokoll stellen, und sofort begründen, oder ge 
wärtigen, daß sie sonst damit enthört werden sollen. 
Am 17. November 1820. 
K. H. Oberfchulthe'ßen-Amt daselbst. Wagner. 
Zur Beglaubigung: Wachs, Amtö-Secretar» 
25. Volkmarsen. Wegen eines Steuer - Rückstau, 
dev sollen nachdemrldet«, in der Feldmark von 
Wrttesingeu gelegene, auf der. Namen des daselbst 
verstorbenen Euwohner» Johann George Brrtrl- 
mann catasirrrt stehende Grundstücke, als: 1) 
Eh. R. Nr. 65. Act. 5 Nr. Rottland über der 
kleinen Hingen, an Johannes Schäfer und dem 
wüsten Triesch, und st) Q. 558*». § Ack. Rottland 
hinten in dem Stekenrbde, an den gemeinen Büschen 
her, Freitags den 2z. Februar r ächstkünfrig, Vor 
mittags von 9 bis 10 Uhr, öffentlich an den Meiste 
bietenden verkauft werden. Wer solche erstehen, 
oder aus einem Real-Recht in Anspruch nehmen 
will, muß sich aledann vor Amt dabier einfindrn, 
und das Nöthige zu Protocol! vorstellen, indem 
auf etwaige Ansprüche nachher kerne Rücksicht ge 
nommen wird. Am 6. December 18^0. 
Kur Hess. Justitz-Amt daselbst. Bockwitz. 
In tiäern E i ch h a r d t. 
24. A.l l e n d 0 r f. Auf Instanz des Ratds-Verwand- 
ten Johann George Bürger dahrer sollen nächste- 
henee, dem Jäger Johann Otto Berge zu Klein 
vach eigenthümlich zugehörige Grundstücke, als: 
1) f Ack. Erdland, so zins- und zebntfrei, im 
Kann an dem Lämwerrasrn und Schultheiß-Berge; 
2) T5 Ack. Lehnland ober der Fischerwiese, au 
Caspar Klenke een. ; z) f Ack. von £■ Ack. vorm 
Wryrnste'.n, an Conrad Hartmann; 4) Ack. 
2 j Rt. bei der Begrädnißkirche, an Otto Friedrich 
Hartmann; 5) à Ack. am Kann-Rafen am Pfarr, 
lande zur ?te; 6) 2 Ack. Erbland die Hälfte von 
4 Ack. über den Weinbergen, unten an der Straße 
brlegen; 7) J- Ack. die Ztr von ; Ack. über dem 
Weinberge, an George Hartmann und Philipp 
Berge, in termino den 24. Februar, früh 11 Uhr, 
auf hiesiger Amtsstube öffentlich an den Messrbie- 
Ikndrn verkauft werden. Kaufitebhaber so wie die 
jenigen, weiche Ansprüche daran zu haben vermei- 
ncn, können in praetrxc» erscheinen. Erstere um zu 
bitten und nach Befinden den Zuschlag zu erwar 
ten, Letztere um ihre Ansprüche, enb praejudicio 
praeclusi, vorzubringen und zu begrüirden. 
Am 50. November 1820. 
Kurf. H?ss. Justitz-Amt. Eichend erg. 
tn fidem Rrmbe. 
25. Grebenstein. Auf den Antrag der General- 
Depositen- und Land-Assistenz-Casse sollen die dem 
Einwohner Sebastian Lrimbach zu Hvlzbaufen zu 
gehörige, in dasiger Feldmark gelegene Grund 
stücke, als: 1) 1 Ack. Land über drm Wandstein, 
an Jost Henrich Schäfte und Ich. Henrich Wirth 
een. gelegen; 2) 1 Ack. Land auf der langen Maaße, 
an Georg Hillrbrand; 5) 1 Ack. Land, die Biöcher 
am Hohenkircher Wege, an Job. Henrich Wirth jun. 
und Lredehrnze; 4) 1 Ack. Land un.er den 8Ärckern 
und an Johannes Sommer; 5) 1 Ack. Land auf 
der langen Ma. ße, an Jost Hrnnch Leimdsch und 
Johann Chrlstvph Schäfer; 6) 1 Ack. Land auf
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.