Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1820, [4])

Zuschlag erwarten. Zugleich aber werden diejenigen, 
welche an diesen Grundstücken Ansprüche oder For 
derungen zu machen haben, aufgefordert, solche in 
dem angesetzten Termine, bei Strafe der Präclu- 
fion, begründend anzuzeigen. Am 15. Sept. 1820. 
F. H. R. Unter-Amt. Hattenbach. 
ln fidem May. 
3*. Großen-Englis. Nachdem in dem am 4. Julii 
d. I. abgehaltenen Licitations-Termin auf die in 
Sachen des Oeconomen Philipp Nöll zu Jesberg, 
Kläger, entgegen den Bäcker Zeig in Niedernurff, 
Beklagter, zum öffentlichen Verkauf aufgesteckte. 
Letzteren zugehörigen, in und vor Niedernurff gele 
genen Grundstücke, als: 1) ^ Ack. 4; Rt. rin 
Haus und Stallung unter einem Dach, nebst Hof- 
raide im Dorf, zwischen Georg Strüning «en. und 
dem Weg; 2) £ Ack. 2 Rt. Erbland, vcrm alten. 
Holze, zwischen Henrich Schröder und anderseits 
ein Anwänder ; 3) ^ Ack. i Z Rt. aufn Sandäckern, 
zwischen George Beecke und ist anderseits an der Ge 
meinds-Trift gelegen; 4) 3 Ack. Crbwiese, aufn 
Hässelwiesen, zwischen Jacob Lauterbach und ihm 
selbsten; 5) K Ack. s Rt. das., zwischen denen von 
Urff und ihm selbst; 6) 6,^ Rt. Erbgarten, im 
Pfaffen-Garten, zwischen Johs. Döring sen. und 
AdamSchaade; 7) 6Rt. vom L. E. L. Garten, in 
denen heiligen Garten, zwischen ihm selbst und 
Christoph Münkel; 8) | Ack. 2 Rt. Erbland, am 
Helltoph, zwischen Christian Henckel und Ericus 
Paul; 9) l Ack. 3 Rt. vorm alten Holz, zwischen 
Ericus Paul und Adam Schwarz ; 10) ß Ack. 6Rt. 
unterm Kellerweqe, zwischen Wilhelm Linckert und 
dem Gemeinds-Wege; Ack. Rt. Erbwiese, 
auf der Hespenhecke, zwischen Jobs. Theiß und 
dem Bischhäuser; 12) 6 Rt. Erbgarten, in dem 
heiligen Garten, zwischen dem Johannes Strüning 
und Georg Schuchard, und 13) Ack. § Rr. im 
Boden, Zurate, zwischen Johs. Bretz und Chri 
stoph Geßner, abermals kein Gebot geschehen; so 
ist ein dritter und letzter Licitativus-Termin auf 
den la.October d. I., Morgens von 10 bis isUhr , 
vor Amt nach Borken anberaumt worden, welches 
Kaufliebhabern und denen, welche Real-Ansprüche 
an sothane Grundstücke zu haben glauben, hierdurch 
zur Nachricht und Achtung bekannt gemacht wird, 
und zwar Letzteren um alsdann, bei Strafe der 
Ausschließung, ihre Ansprüche geltend zu machen^ 
Am «8. August 1820^ 
Kurf. Hess. Amt Borken. Reicharb. 
In fidem Nössel. 
32. Witzenhause n. In Sachen der Kirche dahier, 
Klägerin, wider den Leinweber JohS. Gerstenberg 
und dessen Ebefrau, Dorothee Elisabeth, geborne 
Klemsorge, hierselbst, modo die Letztere für sich 
und als Vormünderin ihrer Kinder, Beklagte, 
wegen hypothecarischer Schuld, soll das der Be 
klagtin gehörige, allhier in der Kirchstraße, zwi 
schen Jacob Fahrenbach und Conrad Trautvrtter 
, gelegene Wohnhaus mit Zubehör, Gemeinds - Nuz« 
[ zung und Braugerechtigkeit, Cb. A. Nr. 46s u. 46z., 
in termino den 6. December d. I., Vormittags 
10 Uhr, auf hiesigem Rathhaus verkauft werben. 
Indem dieß Kaufiiebhabern hiermit bekannt gemacht 
wird, werden zugleich alle diejenigen, welche an 
besagtem Wohnhaus sammt Zubehör aus irgend 
einem Grunde Real-Ansprüche zu haben vermeinen, 
zur Angabe und Begründung derselben, unter dem 
Nachtheil der nachhingen Enthörung, hierdurch 
ad prae&xum vorgeladen. Am 19. Srptbr. 1820. 
F. H. R. Stadtgericht daselbst. Koch. 
In fidem Hoffma n n. 
33. Witzenhause n. Auf den Antrag des Handels 
manns Abraham Menke Plaut zu Eschwege sollen 
nachbeschriebene, dem Einwohner Christoph Degen 
hardt zu Oberrieden gehörige Grundstücke, als: a) 
\ Ack. i Rt. Erbland auf dem Bastianshofe, an Henr. 
Eichrndrrg gelegen , Ch. D. Nr. 22^.; b) Z Ack. 
s Rt. desgl., daselbst, am Pfarrlande gelegen, 
CH.D. Nr. -ab'., in rerrnino den LZ. Oktober 
d. I., Vormittags ro Uhr, vor hiesigem Amte an 
derweit versteigert werden, welches Kauflirbhabern 
hiermit bekannt gemacht wird. Am 18. Sept. 1320. 
Koch. In fidem H offm ann. 
34. Witzenhause n. In Sachen Catharine Elisa 
beth Burhenne zu Ellingerode, Klägerin, wider 
Friedrich Franz allda, Beklagten, sollen die dem 
Letztrrn gehörige Grundstücke, als: 1) Ack. 
5? Rt. zehntbares Erbland, beider Eiche, Nr. 675.; 
2) ^Ack. 2^ Rt. desgleichen, am Hungergrabrn, 
Nr.456.; z) i Ack. desgl., daselbst, Nr. 461.; 
* 4) ^Ack. sRt. Wiese, am Krumbach, dieTöpfer- 
wle,e genannt, Nr. 24». und 243., sämmtlich in 
der Ellingeröder Feldmark gelegen, in termino 
den 19. Oktober d. I. anderweit ausgeboten wer 
den, welches Kaufiiebhabern hiermit bekannt ge 
macht wird. Am 16, September 1820. 
Koch. In fidem Hoffm an ». 
35. Treysa. Das dem Förmermeister Abam Peter 
zur Rommersdäuser Eisenhütte, bei Densberg, zu 
gehörige, zu Densberg gelegene, Schulden halber 
öffentlich verkaufte, von dem Wirth Henrich Lein 
weber zu Sebbeterode erstandene 9 Rt. große Haus, 
nebst dem Gemeinds, Nutzen, zwischen Andrea- 
Gössel und Johanne- Vestweber, Ch. Nr. 12., soll 
wegen nicht bezahlter Kaufgelder auf Gefabr und 
Kosten des Plus-Licitanten anderweit öffentlich 
■ auSaebctrn wrrdrn. Hierzu ist Termin auf den 
15. November d. I., früh 9 Uhr, in loco Dens 
berg in des Greben Schrempf Wohnung bestimmt, 
welche- Kauflustigen zur Einladung hierdurch be 
kannt gemacht wird. Am 15 September 1820. 
K. H. Juilitz-Amt d.'ftldst. Hüpedeu. 
In fidem copiae Kulenkamp. 
36. Zierenberg. Auf Antrag des Vormundes der 
Reinhard Hösterschen Kinder, Kaufmanns Fried 
rich WilhelmDrude zuHofgeiömar, sollen, wegen
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.