Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1820, [4])

Tannenhof genannt, CH.G. Nr. si.; 10) T \lief, 
desgl. bei der Gassenwiese, G. H.Nr. 9., im Ter 
mine den 2. December d. I., früh 9 Uhr, aufhie- 
figer Amtsstube öffentlich an den Meistbietenden ver 
kauft werden. Kauflicbhaber haben alsdann ihre 
Gebote zu thun, etwaige Real-Prätendenten aber 
ihre Ansprüche an obigen Grundstücken, bei Ver 
meidung der Ausschließung, anzugeben und zu be 
gründen. Am 2i. August 1820. 
Kurfürst!. Justitz-Amt Hierselbst. Rembe. 
ln fidem cop. Stern, Amts-Secretarius. 
3. Fritzlar. Nachdem auf Betreiben des Bürgers 
Slmbert Cluthe dahier, als Vormund der nachge 
lassenen Kinder erster Ehe des hierselbst verstorbenen 
Bürstenmachers Johannes Knüppel, wegen zu be 
wirkender Erbvertheilung, der Verkauf der von Lrtz- 
trrm herrührigen Grundstücke, als: 1) ein Haus 
im Jordan, zwischen der Zehntscheuer und Hermann 
Mühlhause, und 2) ein Garten am Geismarwrge 
gelegen, erkannt, und terminus liçitationis auf ben 
19. December, früh 10 Uhr, auf hiesiger Amts 
stube anbrzielt worden; so wird solches Kauflustigen 
hierdurch bekannt gemacht, allcnfallsigen Real- 
Prätendenten hingegen aufgegeben, ihre vermeinen 
den Ansprüche in eodem termino, bei Strafe des 
uachberrqen Ausschließend vorzubringen und gehörig 
zu begründen. Am 4. September 1820. 
Der Amtmann Wüstner. in fidem Biel. 
4. Homberg. Auf Betreiben brr Witwe des Wacht 
meisters Deeges dahier, als Vormünderin ihrer noch 
minorennen Kinder, und der Ehegattin des Groß 
herzoglich - Darmstädtischen Oberstlieutenants Köni- 
ger, ist zu Folge hohen Auftrags Kurfürstlicher 
Regierung zum freiwilligen gerichtlichen Verkauf 
nachstehender Grundstücke, als: i)Nr. c-g.Stadt- 
Ch. ein HalbesHaus, an der Fleischschirne; 2) 
Nr. 8z. ein Stück des Platzes von dem abgebro 
chenen Hause, 14 Schuh lang und 14 Schuh breit, 
darauf eine halbe Scheuer gesetzt ist, ist in der Con 
tribution angeschlagen; z) Lit. H. 290. 291. 292. 
Ack. rin Flecken am Brinkewege; 4) Nr. 288. 
Ch. Z Ack. 7^Rt. Klostcrlehvqarten, aufdemDavld 
gelegn; 5) Ltt. H. Nr. 29z. Cb. ¿V Ack. ein Gra- 
srflecken, am Trinkewege, an Major Büttners und 
Brandts Rel. gelegen, Termin auf den z. Januar 
k. I., von Morgens 9 bis 12 Uhr, auf hiesige 
Amtsstube bestimmt worden. Kaufliedhaber so wie 
diejenigen , welche an diesen Grundstücken Ansprüche 
zu haben vermeinen, werden. Erstere um zu bieten. 
Letztere um ihre Forderungen, bei Strafe nachhe- 
riger Enthörung, zu begründen, zu dem bestimmten 
Termin vorgeladen. Am 9. October 1820. 
K. H. Justitz-Amt biers. Klryensteuber. 
§. Großallmerode. Folgende, der Witwe des 
verstorbenen Johann George Becker und deren 
Sohne, Johannes Becker dahier gehörige,,und in 
hiesiger Gemarkung gelegene Grundstücke, als: 1) 
î Ack. Land, Z Ack. dksgl. und J Ack. desgl. auf 
dem Triesche, am Laudenbacher Fußpfade; 2) g Ack. 
desgl. das., am Pfarrlande; z) Ack. 7*1 Rt. 
Wiese, zur Hälfte die gleiche Wiese, an Jacob 
Noll; 4) ¿s Ack. 6 Rt. Land, zur Hälfte km Pfif- 
ferlingsgrunde, mit und an Sebastian Wolf; 5) 
Ack. 8 Rt. desgl. in der Jonasbach,^ an Johs. 
Becker; 6) ^Ack. 6Rt. Land, über dem Mölbig, 
an Peter Teichmann; 7) 2 Ack. 2^ Rt. Wiese, 
zu ^tel im Röttergradrn, an Joh. George Martert, 
und 8) i T s 3 Ack. 4^ Rt. Wiese, zu |ttl unter dem 
Grbörne, an Cyrjacus Becker, sollen, Diensttags 
den 19. December d. I., Morgens 9 Uhr, vor 
hiesigem Amte Behufs des öffentlichen Verkaufs, 
zum erstenmal ausgebvten werden, wozu Kauflieb, 
Haber geladen, etwaigeRealderrchtigte aber aufge- 
fordertwerden, ihre Ansprüche, bei Meldung nach- 
heriger Enthörung, alsdann geltend zu machen. 
Am 26. September 1820. 
K. H. Amt daselbst, von Nordeck. 
6. C a sse l. In Gemäßheit eines von Kurfürst-^ 
ltcher Regierung ertheilten Auftrags ist zum 
öffentlichen doch freiwilligen Verkauf der deS 
Kaufmanns Johann Hartmann Pfeiffer nachge 
lassenen Witwe, geb..Strnbe, und deren Kin 
dern zustehenden beiden Gärten, dahier vor dem 
Cöllnischcn Thore, und zwar: i) des zu 
Ack. i-f Rt. Ch. A. Nr. §6., auf der 
Höhenwinde, am Goldschmied Kördel und Gärt 
ner Gerhard, und 2) des zn Ack. 5-J Rt. 
Ch.'A.- Nr.-89. daselbst, am Hof-Agent Fci- 
del und Goldschmied Kördel, von welchem zur 
Renterei jährlich 6 Alb. 3 Hlr. Grundzinse 
zu entrichten, Steigungs-Termin anfDienst- 
tag den 7. November angesetzt worden. Kauf- 
liebhabrr so wie etwaige Pfandgläubiger rverden 
hierdurch eingeladen, alsdann Vormittags um 
. IQ kthr, vor Kurfürstlichem Stadtgericht sich 
einzusinden, Erstere um rmf den einen oder 
andern dieser Garten ihre Gebote zu thun, 
auf welche, Falls sie annehmlich waren, der 
Zuschlag sofort erfolgen wird', Letztere aber 
um ihre Hypotheken-Rechte, bst Vermeidung 
deren Erlöschung, zu Protocoll anzugeben und 
weitere Verfügung zu erwarten. 
Am 15. October 1320. 
K. H. Stadtgericht daselbst. Burchardi.' 
Wepler. 
7. Cassel. Jur Fortsetzung des ausgeklagter Schuld 
forderung halber erkannten öffentlichen Verkaufs 
des dem Schneidermeister Heinrich.Winkel zustän 
digen Wohnhauses, dahier in der Fischgasse am Löp-
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.