Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1820, [4])

i6oo 
5 Mtzn. Partim entrichtend, auf dieses Stück find 
140 Rthlr. geboten; 6) das. Nr. 129. Ack. 8Rt. 
auf die Ahne stoßend, an Pal. Waßmuth, jährlich 
3 Mtzn. Partim entrichtend; 7) CH. N. Nr. 18. 
Ack. 6Rt. auf dem -St. Tönies, auf den Müh 
lenweg stoßend, giebt jährlich 11 Mtzn. Partim; 
8) daselbst Nr. 77. zL Ack. hinter der Struthbach, 
wovon jährlich 18 Metzen Partim abzugeben; 9) 
Nr. 85'. I Ack. 4 Nt. daselbst, an Caspar Vieh 
manns Witwe, giebt jährlich i Metze Partim; 10) 
CH. Q. Nr. Zi. "Ack. 8 Rt. auf dem Rothenberge, 
bei den Thterangern, giebt jährlich zZMrtze Par 
tim; 11) Nr. 46. ^ Ack. daselbst, beim Heckers- 
Häuser Weg, giebt 2^ Metze Partim jährlich, auf 
diese beiden letztern Stücke find 280 Rthlr. geboten; 
12) daf. Nr. 78^ ^Ack. 1 Rt. u. Nr. 78c .il Ack. 
§Rt. dei der gelben Weyde über dem Weg, jähr 
lich mit 8 Mtzn. Partim beschwert; 13) Ch. E. 
iZ Ack. im Vorderfelde, das lange Stück, anJohs. 
Schnegelsberg, welches zehntfrei, aber 7 Mtzn. 
Partim jährlich zu entrichten hat, auf dieses Srück 
find 320 Rthlr. geboten. Am 26. September 1820. 
Kurf. Hess. Stadtgericht daselbst. Burchardi. 
Wepler. 
49. Fritzlar. AufBetreiben des Receptors der hie 
sigen Armen-Gefälle, Stadtkämmrrers Bödiger 
dahier, soll das dem Handelsmann Michel Kaiser 
hierselbst zugehörige, am Markte gelegene Wohn 
haus, wegen einer ausgeklagten Schuldsorderung 
ln termino den 2.Januar f. I., früh 9 Uhr, auf 
hiesiger Amtsstube an den Merstbietenden verkauft 
werden. Kauflustige» wird daher solches bekannt 
gemacht, allenfallfigen Real-Prätendenten hingegen 
aufgegeben, ihre vermeinenden Ansprüche, in eodem 
termino, bei Strafe der nachherigen Abweisung, 
vorzubringen und gehörig zu begründen. 
Am 19. September 1820. 
Der Amtmann Wüstner. In fidem Biel. 
Verpachtungen und Vererblethungen. 
1. In dem zur Verpachtung der auf nächftkünftige 
Ostern pachtlos werdenden, den Kindern und Erben 
des Hofschreiners Lud.wig Srebrccht zugehörigen, 
vormaligen Schaumburgscheu, dahier vor dem Frank 
furter Thorr gelegenen und nachstehrndermaßen ver 
zeichneten Grundstücken, anberaumt gewesenen Ter 
min ist kein Gebot erfolgt, und deshalb-gebetener 
maßen anderweiter Verpachtungs-Termin auf Frei 
tag den 6. October, Vormittags um ioUbr, ange 
setzt worden, wozu Puchtlirbhaber hierdurch einge 
laden werden, um vor Kurfürstlichem Stadtgericht 
sich einzusinden, ihre Gebote zu thun und auf das 
höchste Gebot den Zuschlag nach Befinden zu erwar 
ten. Die Grundstöcke find: 1) das Haus mit-den 
dazu gehörigen Wir-thschafts- und Oeconomie. Ge 
bäuden, gegen der Brücke, zu | Ack. s*. Rt.- 2) 
der Garten zu Ack. 10 Rt.; 3) 1 Ack. Garten- 
lavd, und 2? Ack. 1 Rt. wüsten Leich, und 4) 
, Ack. 15 Rt. Gartenland, an der Straße. 
Cassel, am 12. September 1820. 
Kurf. Hess. Stadtgericht daselbst. Burchardi. 
Wepler. 
2. Zum anderweiten Ausgebet nachfolgender, den 
Kindern und Erben des dahier verstorbenen Gast- 
wirths Martin Stahl zugehörige, in und um hie 
sige Stadt gelegenen Grundstücke, welche entweder 
beisammen oder im Einzelnen auf sechs nach ein- 
anderfolgrnde Jahre verpacktet werden sollen, ist 
uochmaliger Versteigerungs-Termin aufden 2. Okto 
ber d. I. vor hiesiges Amt angesetzt worden. Die 
zu verpachtende Grundstücke sind nämlich: 1) ein 
auf dem Markt gelegenes, aus drei Etagen beste 
hendes geräumiges Wohnhaus, nebst dazu gehöri 
ger Stallung für Rindvieh, Pferde und Schweine, 
so wie dem benöth.gten Bodenraum und Keller, zur 
Wirthschaft sehr gelegen und bisher von Reisenden 
stark besucht; 2) ^Ack. iRt., g Rt., s Rt. und 
4s Ack. 2 Rt. Gemüse-Garten, in der Tränke-Lücke, 
D. 252. 254. 255. 255,; 5) * Ack. 7äRt. Obst 
und Grasgarten, in den Sandgarten, 340. 341. 
342. î 4) 4s Ack» 85* Kt., ^ Ack» z Rt., 4s Ack. 
Rt. une 4 Z Ack. 6 Rt. Gemüse - Garten aufm 
Bitzen oder Altstadt, 268. 269. 274. 275.; 5) 
â Ack. 4§£ Rt. und 4§ Ack. Erbwiese, im Tiefen, 
dach, R. 2. z.; 6) ^Ack. 4^Rt. Erbwiese da 
selbst, 8.; 7) i^Ack. 7Rt. Erbwiese, im Kirchhö- 
fer Grunde, die Klepprrwirse genannt, V. 11.; 
8) 4^ Ack. 8 Rt. die Trichwiese, bei der Heide, 
O. ia. ; 9) i^Nck.4^Rt. Erbland, beim Heiden 
weg, 23. ; 10) 2^ Ack. 3 Rt. Erbland daselbst, 19.; 
11) ^ Ack. 4Rt. desgl., bei der Galgengaffe, am 
Wege, 8.206.; 12)Ack. 5 Rt., ^ Ack. 2Rt. . 
und 2 Ack. 3Rt. desgl., am Eichgraben, K. 193. 
194.195.196.; iz) DAck. desgl., im Carlshagen, 
O. 75. ; 14) 4s Ack. 6 Rt und 4s Ack. 8 Rt. desgl., 
aufm Wergarten, D. 188. 189-; lZ)H Ack. gRt. 
desgl., auf dem Grisenstück, H. 13.; 16) ^Ack. 
îRt. ein Triesch, im BierSgrund, P. 77.; 17) 
iß Ack. 6^ Rt. und Ack. zà Rt. Erbland vorm 
Rade, Nr. 3^.; 18) § Ack. 8/§ Rt. desgl., im 
HombachS-Graben, M. ^49-; »9) i^Ack. 32 Rt. 
desgl., auf dem Lunzentriesch, H. 96. ; 20)^ Ack. 
i^Rt. desgl., beim Kirschbaum, M.219. Wer 
demnach Lust hat, die vorgeschriebenen Grundstücke 
nebst der Wirthschaft zu pachten, und sowohl, daß 
er einer Wirthschaft gehörig vorstehen, als auch 
eine Caution von zoo Rthlr. leisten könne, nach 
zuweisen vermag, kann sich in dem angesetzten 
Termin, Vormittags um 9 Uhr, auf hiesigem Rath, 
hause einstnden, die ihm alsdann, oder auch vor 
her auf Ersuchen vorzulegenden Pachtbedingungeu 
einsehen, bieten und nach Befinden den Zuschlag 
erwarten. Melsungen, am 23. September 1820. - 
Kurf. Hess. Justrtz-Amt allhirr. L 0 tz. 
In fidem Kköschell.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.