Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1820, [4])

5i* Ca fsel. Auf das, vermöge Auftrags Kurfürst 
licher Regierung zum öffentlichen doch freiwilligen 
Verkauf gebrachte, zum Nachlaß des Oeconomen 
George Daniel Mauritius gehörige, Acker 
3 Rt. haltende zehntfreie Land, dahier vor dem 
Holländischen Thore, Ch. N. Rr. 21. im Mittel 
felde, an Valentin Waßmuth und Jacob Spvhr ge 
legen , find im letztrrn Termin ioobR>hlr. geboten, 
und ist aufweitern Antrag nochmaliger Steigerungs- 
Termin auf Dienstrag den 14. November, Vormit 
tags um roUhr, angesetzt worden, worin mit obi- 
' gern Gebot die weitere Steigerung fortgesetzt wer 
den soll. Kaustiebhaber haben sich alsdann vor 
Kurfürstlichem Stadtgericht einzufinden, aufzudie- 
ten und nach Befinden auf das höchste Gebot weitere 
Verfügung zu erwarten. Am 5. Oktober 1820. 
Kurf. Hess. Stadtgericht daselbst. B u r ch a r d i. 
Wepler. 
Zs. E a fsel. Ausgeklagter hypothekarischer Schuld- 
forderung halber ist zum öffentlichen Verkauf des 
der Witwe des Metzgermeisiers Paul Krach des 
ältern, Marie Magdalene, geb Stöpler, zustän 
digen Hauses, dahier ohnwert dem Arughause in 
der engen Nebengasse unter Nr. 789 gelegen, gesetz 
mäßiger Steigerungs-Termin auf Dirnsttag den 
9. Januar igai angesetzt worden. Kauflrebhaber 
und andere Pfandgläubrger haben sich alsdann, 
Vormittags um 10 Uhr, vor Kurfürstlichem Stadt 
gericht einzufinden. Erstere um zu bieten. Letztere 
aber um ihre Ansprüche, bei Vermeidung der Er 
löschung ihres Hypotheken - Rechts, zu Protokoll 
Anzugeben und darauf weitere Verfügung zu erwar 
ten^ Am 12. Oktober 1820. 
Kurf. Hess. Stadtgericht daselbst. Burcharbi. 
Wepler. 
33» C«fsel. Wegen mehrerer Nachgebotr hat Kur 
fürstliche Regierung den Unterzeichneten beauftragt, 
zum Verkaufe der nachbenanr.trn, zum Nachlasse 
des Hierselbst verstorbenen Geh. Raths Lennep ge 
hörenden Grundstücke, als: 1) des in hiesiger 
Stadt unter Nr. 102 der Königsstraße, neben der 
Anne Catharine Große gelegenen Eckhauses mit 
Hintergebäuden und sonstigen Zubehörungrn; 2) 
des vor dem Leipziger Thore, am grünen Wege 
und der Fulda gelegenen Hauses mit Zubehör und 
Ack. 5, Rt. Erbgarien, so wie ferner : a) Ack. 
«Rt., b) c) i;Slct. sRt., d) *1 Ack. 
8;Rt., e) ;Ack. 4Rt., £) A Ack. 2Rt., und g) 
Ack. i8^Rr. sämmtlich daselbst; 3) des vordem 
Frankfurter Thore unter dem Weinberge, am Wrhl- 
heider Backe liegenden 2^ß Ack. » Rt. haltende; Erb 
gartens ; 4) z Ack. 3 Nt. Erdgarten vor dem Hvllän- 
' dischen Thore, am Möncheberge, und 5) if Ack. 2 Rt. 
Land vor dem Leipziger Thore, am grünen Wege ge 
legen, eine» nochmaligen aber letzten Termin abzu, 
halten. Da nun dsejerTnmln auf Donnerstag dev 
9. Nover> c r b. I. v-ffimmt worben ist, so wird 
dieses Kaustiedhabern mit derp Kemertkn, daß mit 
Zurechnung der Nachgebote auf das Wohnhaus 
Nr. 1., i2iZoRthlr., auf die Grundstücke unter 
2. und 5. zusammen z8zo Rth!r., auf den Garten 
Nr. z., 1060 Rihlr. und auf den Erdgartrn Nr. 4., 
240 Rthlr. geboten worden find, hierdurch bekannt 
gemacht, um an dem genaunten Tage, Vormit 
tags um 11 Uhr, auf Kurfürstlicher Regierung zu 
erscheinen, mehr zu bieten und hirrnachst die Au- 
schlags^Ertheilung zu erwarten. 
Am 12. Oktober 1820. 
Ed e rt, Regierungs - Secrrtarius, 
vermöge Auftrags. 
54. Wilhelmshöhe. Die auf Instanz der Admi 
nistration des Siechrnhofs zu Cassel gegen den Ein 
wohner Johannes Kreiß, zu Burghasungen, wegen 
hypothekarischer Forderung , zum Verkauf gebrach 
ten Grundstücke, als: 1) ein Wohnhaus nebst An 
bau, sub Nr. 4. Brandsteuer-Catastrrs, am Gre 
ben Kreiß und Christoph Koch gelegen; 2) ein 
Baum- und Grasgarten, auch kleiner Grabegarten 
dabei , und 3) i| Ack. Erbland am Solderge, an 
der Gemeindswaldung, sollen, da in dem ersten 
Steigerungs-Termine keine Käufer erschienen find, 
in dem auf den 4. November, Vormittags 9 Uhr, 
vor HiesigesAmt bestimmten Termine nochmals aus 
geboten werden, welches hierdurch bekannt gemacht 
wird. Am 24. September 1820. 
Kurfürstliches Juftitz-Amt Hierselbst. Rembe. 
In. ¿dem copiae Stern, Amts-Srcret, 
35» Grebenstein. Nachdem in dem heute abgehal 
tenen Licitatlvns-Termin auf die den minderjähri 
gen Kindern des verstorbenen Ludwig Schüler zu 
Calden zugehörige, daselbst gelegene Grundstücke, 
als: i)EH. N. Nr. 129. ^ Ack. 7 Rt. ein halbes 
Haus und Hofraide im Dorfe in der Gaffe, Zwi 
schen Joh. George Sostmann jnn. und Job. Gge. 
Homburg jun., und 2) Ch. N. Nr. 129'. | Ack. 
7]$ Sir. und i29 k . Ack. 5^ Rt. ein halber Erb 
garten dabei, nur ein Gebot von 4^0 Rthlr. erfolgt 
ist. So ist gebkteuermsßrn ein auderweiter Ver» 
kaufs'Termin auf Freitag den 5. Januar k. I., 
Vormittags von 10 bis 12 Uhr, auf hiesige Amts 
stube anberaumt worden. D^jeni^en, welche daher 
auf obige, Grundstöcke mehr zu bieten Luft haben, 
oder gegründete Airsprüchr daran zu haben glauben, 
werden hierdurch vorgeladen, in diesem Termin 
zu erscheinen, zu bieten und den Zuschlag nach Be 
finden zu gewärtigen, und resp. ihre Ansprüche^ 
eubpoenapraecluai, an^ czeigen und zu begründen. 
Am ao. Oktober 1820. 
Kurs.Justrtz-Ampdas. Wangemann. Assessor. 
z6. Naumburg, Praevia immissione sollen, auf 
Instanz des Handelsmanns Selig Moses Franck 
zu Naumburg , nachfolgende, dem Ackermann Jo 
hann Jost Gerhold, von Altenstädt, zugehörige, in 
der Alrenññdter Feldmark belegen« Grundstücke, 
als: §0! 620. catastrr; i)Lit A Nr. 60. Eh. ^ Ack. 
1 Nr. Haus, Hofraide und Scheuer, zwischen dem
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.