Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1820, [4])

— 1705 
gemqDÑ Triesch daselbst; 8) E. 365. ^ Ack. Rott- 
land auf der Neustadt, zwischen Philipp Huth nnd 
einem Triesch; 9) i. ^ Ack. Neufiad/er Land hinter 
der Neustadt, an seinem Hufenlande; 10) A. 42. 
10 Rr. ein Haus an der Sreinstraße, zwiscven Carl 
Ludwig Henzen Rel. und Landrrceptor Dilling; 
11) 43. 6 Rt. Garten dahinter, in termino Mon 
tag den 18. December a. c. vor Amt dahier, von 
Morgens 9 bis ia Uhr, öffentlich an den Meist 
bietenden verkauft werden. Kauflustigen sowohl als 
derjenigen, welche an solchen Grundstücken Real- 
Ansprüche zu hc.^rn vermeinen, wird solches zu dem 
Ende hierdurch bekannt gemacht, und zwar Erstern 
um zu bieten, und dem Befinden nach den Zuschlag 
zu erwarten, Letztrrn aber, um ihre vermeintlichen 
Ansprüche, bei Strafe nachhrriger Enthörung, ad 
protocollum anzugeben und gehörig zu begründen. 
Am 25. September 1820. 
Kurfürst!. Oberscdultheißen-Amt. Collmann. 
tu kdem Bö dicker, Amts-Sccrrtarius. 
iz. Lichten au. Nachdem der zum Verkauf des den 
minorennen Kindern des verstorbenen Job. George 
Jacob, zu Haussen, zugehörigen, daselbst brlegenen 
^ Ack. I Rt. großen Hauses, nebst Scheuer, Stal, 
lung und Hofraide vor ter Kirche, am Gemrinds- 
hirrrnhauS gelegen» auch s Rt. Garten dabei, auf 
den 17. Mai d. I. gestandene Termin circumducirt, 
und auf weiteres Ansuchen des Andreas Gundlach 
zu Großallmervde anderer Termin zum Verkauf 
oben erwähnter Grundstücke auf den 4. November ' 
d. I. anbezielt worden ist; so wird solches Kauflu 
stigen so wie allenfallfigen Real - Prätendenten an- 
durch bekannt gemacht. Erlern um in praeüxo, 
Morgens 10 Uhr, vor hiesigem Amt zu erscheinen, 
zubieten, und nach Befinden den Zuschlag zu gewär 
tigen, Letzter» aber um ihre vermeintlichen Ansprüche 
zu liquidiren und rechtlich zu begründcn, widrigen 
falls sie mit ihren Ansprüchen an die Kaufgeldrr 
nachher weiter nicht gehört werden können. 
Am 3. Octobre 1820. 
Kurf. Hess. Amt daselbst. Möller. 
ln fidem Stamm, Amts-Assessor. 
14. Lichten a ».Ausgeklagter Schulden halber sollen, 
auf Instanz des Handelsmanns Eus.mann Mrnke 
Plaut, von Spangenberg, das dem Christoph Fern 
zu Laudenbach zugehörige, 16 Rt. große Haus, 
Hofraide, Scheuer und Stallung oben im Dorf, 
zwischen Christian Backmann und Johannes Engel- 
mohr, so wie à Ack. s^Rt. Garten dabei, öffentlich 
meistbietend versteigert werben, und ist dazuLicjta- 
tions-Termin auf den 13. December d. I., Mor 
gens 10 Uhr, vor hiesiges Amt anbezielt worden. 
Kaufiiebhabrr so wie allenfallsige Real-Prätcnben- 
ten werden daher hiermit vorgeladen, besagten 
Tages dahier zu erscheinen. Erstere um zu bieten, 
und nach Befinden den Zuschlag zu erwarten, Letztere 
aber ihre allenfallfigen Real-Ansprüche, sub poena 
praeclusi, zu liquidsten und rechtlich zu begründen. 
Am 28. September 1820. 
Kurf. Hess. Amt daselbst. Möller. 
In üdern Stamm. 
rZ. Spangenberg. Auf Instanz des Pfarrers 
Bauer Kinder Vormünder zu Mörshaufen sollen 
nachfolgende, dem Einwohner Ludwig Gundermann 
in Brrgheim zugehörige Grundstücke, als: 1) 
/?Ack. zRt. Haus und Hofraide, an Jacob Bras 
sel, Ch. A. Nr. 49.; 2) ^ Ack. 8 Rt. Garten dabei; 
3) r Ack. Erbland, so dienst- und zehntfrei, an« 
Galgenderge, au dem Grmeinds - Wüsten; 4) 
r^Ack. §Nt. desgl., auf dem Schmachtenhagen, 
der der Thonkaute, an Hans Henrich Riemen- 
schneiders Erben, Eh. D. Nr. 7.; 5) ^Ack. 4Nt. 
zehntbares Rottland, unter der Trist, über dem 
Mörshauser Wege, an Hans Henrich Riemen- 
schneiders Erben, Ch. A. Nr. 137.;' 6) Ack. 
desgl., daselbst, Nr. 154. A.; 7) HAck. s^Rt. 
drsgl., am W.esrnrain, an Ludwig Jmmrden, 
Ch. Nr. 160.; 8) ^Ack. desgl., daselbst, über dem 
Mörshauser Wege, an ihm selbst, Nr. ; 9) 
ZAck. 1 Rt. desgl., auf dem Steinsoddel, an Ja 
cob Brassel, Cd. B. Nr. 15.; 10) l Ack. 6Rt. 
desgl., die Sternsoddel genannt, stößt an Conrad 
Sippe!, Nr. r8l; i r)^Ack. 6Rt. deSgl., auf dem 
Krückenberge, stößt an Johann Jost Stöhr; ia) 
^Ack. 7Rt. desgl., aufm Rothen Rain, an Jo 
hannes Roß, Nr. 54.; 13) Z Ack. 6^ Rt. Erbland, 
so zehntfrei, Ch. B. Nr. 4. und Z., auf dem Brei 
tenberge mit Jacob Mödings Rel. und Jacob Gün 
ter zu |tcl; 14) i Z Ack. desgl., daselbst, an Lorenz 
Stöhr, Nr. 8.; 15) 2^ Ack. 8 Rt. Rottland, auf 
dem Klingersberge, Ch. D. Nr. 15.; 16»)^ Ack. 
ro^Rr. Erbland zu H-trl, am Wiesen-Rain, überm 
Wege, an George Rttter, Ch. A. Nr. reí. u. 157.; 
ió b ) Rottland, am Krückenberge, an Coa- 
rad Kann, CH.B. Nr. 6z.: 17) Z Ack. Wüstes 
daran, Nr. 6z.; ig) ^ Ack. s Rt. Rottland, am 
Mellmen, an Jacob Brassel, Ch. C. Nr. z8.; 19) 
^ Ack. 7 Rt. Rottland in der Rödeu, zwischen dem 
Herrschaft!. Hufenland, Ch. B« Nr. 70 .; 20) £ Ack. 
6H Nr. Erbland, aufm Breitcnberge, am Psarr- 
land und Christoph Wendel, Nr. 4. u. 5.; 21) 
14 Ack. desgl., auf dem Schmachtenhagen, stößt 
auf den Weg, Cb.D. Nr. 7;.; 22) ^Ack. 7 Rt» 
Erbwiese, in der Aue, an Hans Jost Mell, Nr. 75. 
Ch. A.; 23) ;§Ack. 2Rt. Rottland, im Mrllmen, 
an Jacob Range, Ch. C. Nr. 38.; 24) | Ack. 1 Rt. 
desgl., auf der Steinsoddel, an Adam Gunder 
mann, Ch. B. Nr. 15.; 25) i|2írf 4Rt. vorm 
Neuendorf, Ch. C.Nr. 20 ; 26) i£Ack. sRt. da 
selbst , Nr. 23.; 27) l Ack. 8 Rt. Rott Triesch, an 
Vorigem, Nr. 24., in termino den 20. December 
d. I., öffentlich an den Meistbietenden verkauft 
werden. Kaufliebhaber so wohl als etwaige Real, 
Prätendenten werben daher hierdurch eingeladen 
und resp. aufgefordert, alsdann Morgens 9 Uhr, 
2
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.