Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1820, [3])

45* In der Waisenhau-straße Nr. 1000 und 1001 ein 
Logis für einen stilrn Haushalt, sogleich oder auf 
Michaelis. 
44. In der obern Casernenstraße Nr. zzs zwei kleine 
Logis im Hinterhaus, auf Michaelis. 
45. Am Brink Nr. 462 zwei Treppen hoch Stube, 
Kammer, Küche, nebst Platz im Keller, auf Mi» 
charlis. 
46. In der Fischgasse Nr. 824 die erste Etage, beste 
hend aus zwei tapezirten Stuben, Kammer, Küche, 
nebst Holzstall und Keller, auf Michaelis. 
47. In der mittlern Iobannisstraße bei Leonhard jun. 
in der ersten Etage Stube, Kammer und Küche. 
48. In der Martinistraße Nr. 10 in der Bel-Etage 
ein Logis mit Meudles. 
49. In der Paulistraße Nr. 550 die zweite Etage, 
bestehend aus zwei tapezirten Stuben, fünf Kam 
mern, Küche, nebst Holzstall und Keller, beisam 
men oder getheilt, sogleich oder auf Michaelis. 
50. Am Brink Nr. 420 die erste Etage, bestehend 
aus zwei Stuben, drei Kammern , Küche, nebst 
Holzplatz und Kellerraum, auf Michaelis. 
51. In der Unterneustadt in der Leipziger Straße 
. Nr. 969 das obere und untere Logis, sogleich oder 
auf Michaelis. 
52. In der Egydienstraße Nr. 75z ein Logis gleicher 
Erde, mit allem Zubehör, auf Michaelis. 
5Z. In der untern Iacobsftraße Nr. 245 die erste 
Etage; in der dritten Etage, Stube, Kammer, 
Küche, nebst Holzboden und Platz im Keller, bei 
des auf Michaels. 
54. In der Wilhelmsstraße Nr. 90z die Bel-Etage, 
bestehend aus drei tapezirten Stuben, lapezirtem 
Cadinet, Kammer, Küche, nebst Hvlzplatz, für 
einen stillen Haushalt, sogleich oder auf Michaelis. . 
55. Vor dem Kloster Nr. «84 das Wohnhaus, wel 
ches zu allen Gewerben schicklich, und rvormnen 
brs jetzt Wirthschaft ge,übrt worben ist, auf Mi 
chaelis; man melde sich bei der Eigrnthümerin, 
Witwe Findirr, in ihrer Behausung vor dem 
Holländischen Tbor Nr. 2. 
56. In der Wilbelmshöher Straße Nr. 118J ver 
schiedene Logis, mit oder ohne Meudles, sogleich. 
57. In der Elifabether Straße Nr. 210 die erste 
Etage , auf Michaelis. 
58. 2 n der Dzonysienstraße Nr. 157 ein Logis, auf 
Michaelis. 
59. Auf' der Oberneuftabt in der Carlsstraße Nr. 94 
die Bel-Etage, bestehend in drei aneinander stoßen 
den Zimmern, einer Grstnde - Stube, zwei Kam 
mern, Küche, redst Keller, Speise- und Boden 
kammer, Holzstall, dem Milgebrauch des Wasch- 
hausts und laufendes Wüster auf dem Hof, für 
rin« stille Familie, sogleich oder auf Michaelis. 
60. Ir, der Ltonysienstraße Nr- »20, drei Treppen 
hoch, Stube, Kammer und Küche, nebst Holzplatz. , 
6». In der untern Königsstraße Nr. 116^ die zweite - 
und dritte Etage, auf Michaelis. 
, 62. In der Frankfurter Straße Nr. ,8 im Hinter 
haus, zwei Stuben, Kammer, Alcoven, Küche, 
nebst Keller, auf Michaelis. 
6z. In derWilhelmsstraßeNr. irr;, demMeßhause 
gegenüber, die erste Etage, auf Michaelis; in der 
zweiten Etage ist sich zu melden. 
64. In der Carlsstraße Nr. 62 einige Logis, zu Mi 
chaeli-; eine Treppe koch das Nähere. 
65. In der obern Druselgasse Nr. 298 eine Treppe 
hoch Stube, Kammer und Küche, auf Michaeli-. 
66. In der Elisabrther Straße Nr. 209 in der dritten 
Etage Stube, zwei Kammern, Küche, nebst Holz- 
platz, auf Michaelis. 
67. Hinter dem Iudenbrunnrn Nr. 809 die untere 
Etage, bestehend aus Stube, Alcoven, Küche, 
zwei Kammern, nebst verschlossenem Keller und 
Holzstall, auf Michaelis. 
68. Vor dem Schloß Nr. 191 in der Bel-Etage eine 
große und eine kleine Stube, n'bst zwei Kammern, 
Küche, nebst Keller und Platz für Holz, für eine 
stille Familie. _ 
69. In der Dionysienstraße Nr. 570 Stube, Kam 
mer und Küche. 
70. In Nr. 561 dem Hessischen Hof gegenüber glei 
cher Erde Stube und Alcoven, zwei Kammern, 
nebst Holzremise, Keller, Stallung für Pferde, 
und Fvurage - Boden, ans Michaelis. 
71. Hinter dem Posthaus Nr. 1161 zwei tapezirte 
Stuben, ein desgleichen Cabinet, Küche, nebst 
Holzplatz und Bodenkammer, auf Michaelis. 
72. Am Königsplatz in Nr. 156 die dritte Etage, be- 
stehead in drei Stuben, zwei Cabinets, drei Kam 
mern und Küche, mit Meudles soaleich oder auf 
den ersten August, emzvtn oder zusammen. 
73« In der Frankfurter Straße Nr. 47 die dritte Etage, 
bestehend in zwei tapezirten Stuben, zrvrr Kammern, 
Küche, nebst Keller, Holzraum und Commoditat, 
auf Michaelis. 
74. In ver Fischgasse Nr. 829 drei Logis, unten auf 
der Erde »»nd eine Treppe doch, so wie auch zwei 
und vier Treppen hoch, auf Michaelis. ' 
75. An der obern Iohannessiraßen-Ecke Nr. 38« ern 
kleines Logis drei Treppen hoch. 
76. In der obern Carlsltraße Nr. 78 ein großes Lo- 
giS, die Küche mit ^parherd, und auf Der län 
gen auch ein Pferdestall, sogleich oder auf Mi 
chaelis. 
Personen, welche verlangt werden. 
». In eine hiesige Specerei- und Speditions Hand 
lung ein auswärtiger Lehrling, der lm Rechnen und 
Schreiben gut erfahren und Caution zu leisten im 
Stand« ist. In der Hof- und Waisenhaus-Buch- 
druckrrei erfährt man das Nähere.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.