Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1820, [3])

15 u 
16| Rt. und ©*.6i5i | Ack. 4 Rt. sein ^tel vom 
wüsten Triesch an der Mergelkauten, an Conrad 
. .Ehmer gelegen; 1Z0) 637. * Ack. 4 Rt. wüster 
Rain, an seinem Land am Wermthalsgraben; 151) 
^35. 4Rt. Wüstes, an seinem Land und Steinkopf; 
152) 465. 4 Ack. 9 Rt. wüstes Triesch aufm Ei 
mersberge, an Johann Jost Siebert; 153) B.679. 
4 Ack. 2| Rt. zum |tel auf der Retten, zwischen 
Jost Siebert; 154) 3020. 4 Rt. wüster Rain, an 
seiner Wiese im obersten Schmerbach gelegen; 155) 
2806. 2 Rt. wüster Rain, an seiner Wiese im un 
tersten Schmerbach;. 156) 89». 3 Rt. wüstes Ge 
büsch , an seiner Wiese aufm Steinrassel; 157) 
88c. z Rt. Wüstes aufm Steinrassel, an seiner 
Wiese; I. Halber Forst: 158) 2370 und 2373. 
4 Ack. 13I Rt. sein Htel von der Hecke im Metzen 
graben , an Valentin Ehmerö Stamm und Johö. 
Schmidts Stamm; 159) A. 2519. 4® Rr. sein 
Antheil von der Hecke im langen Grund, an Johann 
Jost Siebert; 160) 2344. 1^ Ack. 2 Rt. seine 
Halste von der Hecken im Sommergraben, an Hans 
Jost Siebert; 161) 2341. | Ack. 5 3tt..zur Hälfte 
daselbst, die unterste an Valentin Mannst und der 
Wiesen gelegen ; rr. Kirchen land, so ü 10 Pro- 
cent lehübar: 162) A. 2211-. \ Ack. 6 Rt. aufm 
Henner-Wege, an Johann Jost Siebert und Jo 
hann Andreas Gold; 163) 2558. | Ack. 15 Rt. 
vorm Liebeswinkel, an Johann Jost Siebert und 
Johannes Bingemann; 164)2509. Z Ack. izRt. 
vorm Liebeswinkel, an Conrad Schaferund Conrad 
Seelig, in reruiino Montag den 30sten Oktober 
d. I., vor Amt dahier meistbietend verkauft wer 
den. Wer auf diese Immobilien bieten, oder Real- 
Ansprüche daran machen will, hat seine Gebote 
oder seine Ansprüche im avgesetzten Termine, Vor- 
. mittags 9 bis i2 Uhr, dahier zuProtokoll zu ge 
ben und respeelive zu begründen, oder, so viel 
die etwaigen Real - Ansprüche anlangt, zu gewär 
tigen, daß er damit nicht weiter gehört werde. 
Am 18. August 1820. 
Kurhessisches Amt daselbst. C v st e r. 
ln ödem Laudenbach, Amts-Actuar. 
2. Treyßa. Wegen einer ausgeklagten Schuld 
forderung des Handelsmanns Salm Katz zu Jes 
berg sollen, praevia immiasione, folgende, dem 
Johannes Hrbeler zu Densberg zugehörige Grund 
stücke, daselbst und in dastger Feldmark gelegen: 
1) 10 Rt. ein einzeln Hans, zwischen Conrad 
Schellmann und dem Gemeindswrge; 2) 4 Ack. 
10 Rt. Erbland auf der Köhlershecke, zwischen 
Johannes Wetzlar und Caspar Kahl; 3) 16 Rt. 
Erbgarten auf der Herlburg, zwischen Conrad 
Schellmann und Johannes Ocks; 4) der Gemeinds- 
Nutzen, in terwino licitationis Mittwoche den 
15. November c. a., Vormittags von io bis 12 Uhr, 
in loco Densberg, in des Greben Schrempf Be 
hausung öffentlich an die Meistbietenden verkauft 
werden, daher sich Kaufliebhaber dazu alsdann 
. einfinden, bieten und die Ertheilung des Anschlags 
für die höchsten Gebote abwarten, etwaige Präten 
denten von Real-Rechten aufobige Grundstücke aber 
ihre Ansprüche, bei Strafe nachheriger Enthörung, 
damit anzeigen und begründen müssen. 
Am 18. August 1820. 
Kurf. Hess. Justitz-Amt das. Hüpeben. 
In ädern Kulenkamp. 
3. Cassel. Aur Fortsetzung des öffentlichen doch 
freiwilligen einzelnen Verkaufs der, der Witwe 
und den Kindern des verstorbenen Einwohners Hen 
rich Schröder zu Rothendittmold zugehörigen, in 
der Stadt-Terminei liegenden zehntbaren Erbhufe, 
in nachverzeichneten Stücken bestehend, ist grbete- 
nermaßen anderweiter Steigerungs-Termin auf 
t reitag den 22. September angesetzt worden, worin 
aufliebhaber sich vor Kurfürst!. Stadtgericht, Vor 
mittags um 10 Uhr, etnzufinden, ihre Gebote auf 
die einzelnen Stücke zu thun und auf die höchsten Ge 
bote nach Befinden den Zuschlag zu erwarten haben. 
Die einzelnen Stücke sind: i) CH. L. Nr. 42.2Z Ack. 
3 Rt. in den Sicheläckern bei der Struthbach, zwi 
schen Johs. Spohr und Henrich Ullrich, giebt jährlich 
14 Mtzn. Partim; s) Ch. M. Nr. 13. 4 Ack. beider 
Struthbach, zwischen Johannes Schnegelsberg und 
Mauritius, giebt jährlich 34 Mtze. Partim; z) da 
selbst Nr. 31. ri Ack. über dem Heckershäuser Pfad 
her gelegen, hat jährl. 4i Mtze. Partim zu entrich 
ten ; 4) CH. M. Nr. 39. il Ack. aufder Struthbach, 
an Friedrich Ullrich, giebt jährlich 5 Mtzn. Par 
tim ; 5) daselbst Nr. 124. {4 lief. 4 Rt. bei der 
Ahne, an der Holländischen Straße und Jacob 
Höhmann, giebt jahrl. 3 Mtzn. Partim; 6) daselbst 
Nr. 129. 4 Ack. 8 Rt. auf die Ahne stoßend, an 
Val. Waßmuth, jährlich mir 3 Mtzn. Partim be 
schwert; 7) CH. N. Nr. 18. a^Ack. 6Rt. auf dem 
St. Tönies auf den Mühlenweg stoßend, giebt 
jährlich 11 Mtzn. Partim ; 8) daselbst Nr. 77. Ack. 
hinter der Struthbach, wovon jährlich 13 Mtzn. 
Partim abzuliefern; 9) daselbst Nr. 85«. I Ack. 
4 Rt. daselbst, an Caspar Viehmanns Witwe, 
giebt jährlich 1 Mtze.Partim; 10) CH. Q. Nrzr. 
Ack. 8 Rt. auf dem Rothenberge bei den Thier 
angern, giebt jährlich 3; Mtze. Partim; r i) daselbst 
Nr. 46. {I Ack. daselbst beim Heckeröhänser Weg, 
giebt jährl. Mtze. Partim; 12) CH. M. Nr. 78*». 
und 78 e . || Ack. 1 Rt. und Ack. 5 Rt. bei der 
gelben Weyde über dem Weg, jährlich mit 8 Mtzn. 
Partim beschwert, und 13) CH. E. 1 $ Ack. im Vor- 
derfrlde, das lange Stück, an Johannes Schne 
gelsberg, ist zehntfrei, giebt aber 7 Mtzn. Partim 
jährlich. Am 22. August 1820. 
Kurf. Hess. Stadtgericht daselbst. Burchardk. 
Wepler. 
4. Cassel. Ausgeklagter Schuldforderung halbep 
und nach vorgängiger Immission ist der öffentliche 
Verkauf des dem Gärtner August Claus zuständigen 
Gartens, nebst darin befindlichen Gebäuden, da- 
' % '
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.