Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1820, [3])

1496 
yrlrgen; 6) Nr. 25. bis 29. H Ack. 6£ Rt. Erb 
lind , zwischen dem Grebenstemrr Wege, mit und 
an Sinne Margarethe Schreiber, modo Bürger 
meister Henrich George Fömmell, von Ack. 
f Rt. und \ Ack. Z4 Rt., mit Carl van Dissen, 
zur Hälfte; 7) Cb. E. Nr. 122. ^ Ack. 3^ Rt. 
Erbland, zur Hälfte auf dem Rothe, mit und an 
Philipp Ausirrmühle, rnoäo Conductor Johannes 
Austermühlen Erben, von f Ack. 7^ Nt., mit 
Carl van Dissen zur Hälfte; 8) Ch. B. Nr. 7L0. 
Z Ack. 7 , 3 s Rt. Erbwiese, im Henerterche, mit und 
an Joachim Hösirrs Erben gelegen; 9) Ch. C. 
Nr. 237. I Ack. zlz Rt. Erbland,* zur Hälfte, 
«ns dem Hcpfenberge, mit und an Philipp Auster 
mühlen Erben; 1«) Ch. B. Nr. 617. und 618. 
ZAck. 3i Rt. Erbhufenland, zur Hälfte, auf den 
krummen Aeckern, mit und an Benjamin Auster 
mühle, von £ Ack. 6^ Rt., mit George Albrecht 
zur Hälfte; ri) Cb. D. Nr. 662. ^ Ack. Rt. 
Erbgarten, im Nösselwege, an Carl Fömmell, 
modo Bürgermeister Henrich George Fömmell, 
Sonnabend den 18. November d. I. auf dem Rath- 
hause zu Liebenau öffentlich zum Verkauf ausgebo- 
ten werden. Wer das eine oder andere der vcrver- 
zeichneten Grundstücke zu erstehen oder in Anspruch 
zu nehmen gesonnen ist, kann sich zur gewöhnlichen 
Gerichtszeit am bestimmten Tage und Ort einfinden, 
und seine Erklärung zu Prstocoll geben. 
Am z«. August 1820. 
Fleisch Hut. In Kdern Schreiber. 
27. E sch w « 6 e. Ad instantiam des Handelsmanns 
Lazarus Urich Plaur zu Reichensachsen, als Vor 
mund über Isaac Lehmann Oppenheims Kinder 
erster Ehe, soll das dem Einwohner Andreas Müller 
jun. und dessen Ehefrau , Anne Elisabeth , geborne 
Mench, zu Dattrrvde zuständige halbe Wohnhaus 
nebst Hofraide, an Jacob Müller gelegen, sammt 
^Irl Grmeinds- und Brau - Gerechtigkeit, an den 
Meistbietenden verkauft werden, terminus legalis 
hierzu ist aufFreitag den z. Novemb. d. I. bestimmt. 
Kauflicbhaber sowohl als auch etwaige Real-Präten- 
denten können sich daher in praefixo vor unterzeichne 
tem Amt einfinden, Erstere, von Morgens 9 bis 
Mittags 12 Uhr, bieten und der Meistbietende 
nach Befinden des Zuschlags gewärtigen. Letztere 
aber haben ihre Ansprüche, bei Strafe der Atrs- 
schließung, anzugeben und gehörig zu begründen. 
Am 25. August 182s. 
Fürstliches Amt daselbst. Heuser. 
-8. Homberg. Auf Betreiben des Hospitals-Ver 
walters Rommel, noie. des Hospitals zum heiligen 
Geist hiersrlbft, ist, wegen ausgeklagter hypothe 
karischer Schuld, zum Verkauf des dem Schuh 
macher Conrad Mentel dahier zugehörigen, unter 
Nr. 256 bezeichneten, am Berge gelegenen Wohn 
hauses, auf den 2z. November d. I., von Morgens 
9 bis iL Uhr, in hiefiae Amtsstube Termin be 
stimmtworden. Kaufiikbhaber so wie diejenigen. 
welche an diesem sub hasta genommenen Grundstück 
Ansprüche zu haben vermeinen,- werden deshalb. 
Erstere um zu bieten und Letztere um ihre Ausprüchr, 
Lud poena praeclusi, zu begründen, zu dem be 
stimmten Termin vorgeladen. Aw2i. August 1820. 
K. H. Jnstitz-Amt hiers. Kleyensteuber. 
In ftdern Huye. 
29. Oberaula. Auf Betreiben des von Dörnbergi- 
schen Revenürn-Erhebers, Hrn. Försters Schilling 
zu Hausen, sollen, ausgeklagter Pacht-Rückstände 
halber, folgende, dem dahier gewesenen Mühlen- 
pachter Henrich Grebe zu Olberode zugehörige, 
zu und vor Olberode gelegene Immobilien, als: 
i)Ch.A. Nr. 358. i auf. 34 Rt. Haus , Hofraide, 
Scheuer und Stallung, zwischen seinem Garten 
und dem Weg, mit dazu gehörigem Gemernds-Nuz- 
zen; a) Nr. 357. 16 Rt Garten beim Haus. so 
dann noch 19 Grundstücke an Land und Wiesen, 
überhaupt io^ Ack. 6f§ Rt. ausmachend, wie 
solche in dem zu Protokoll gegebenen Cataster-E).- 
tract enthalten sind, im Termin Montag den 
13. November d.J. im Ganzen oder Einzelnen vor 
Amt dahier öffentlich meistbietend verkauft werden, 
weshalb Kaufiiebhader um zu bieten und Real-Prä 
tendenten, um bei Strafe der Enthörung ihre ver 
meintliche Ansprüche an diesen Gütherstücken anzu 
zeigen, besagten TagS, Vormittags von 10 bis 
12 Uhr, auf hiesiger Amtsstube sich zu melden ha 
ben. Am 24. August 1820. 
Kurhrss. Amt daselbst. R 0 h d e. 
In tidem Wittekindt. 
30. Zierender g. Wegen einer von dem Handels 
mann Sirmon Seligmanv Rosrnberg zu Niedere 
weiser, gegen den Schäfer Johann Henrich Stein 
zu Obermeiser, für sich und seine Kinder zweiter 
Ebe, ausgeklagten Schuldforderung, sollen fol 
gende Grundstücke des Letzter« an den Meistbieten 
den öffentlich verkauft werden, als: 1) 6Rr. Haus 
und Hofraide, nebst Scheuer und Stallung, sammt 
4 Ack. re Rt. Garten dabei, Ch. B. Nr. 37.; 2) 
Cb. C. Nr. 174. 14 Ack. Erbland auf der Meile; 
3) Ch. 23. Nr. 38. I Ack. 18 Rt. Erbgarten im 
Dorfe, und 4) Ch. C. Nr, 387. und 497. § Ack. 
3 Nt. Erbland, die heilige Gehre genannt'. Nach 
dem nun hierzu Termin auf den 2z. Oktober l. I., 
Morgens 9 Uhr, angesetzt worden, so können 
Kaufliebhaber und Gläubiger alsdann vor hiesigem 
Amte erscheinen. Erstere um zu bieten und den Zu 
schlag zu erwarten. Letztere aber um ihre allenfall- 
sige Ansprüche, bei Vermeidung der Ausschließung, 
anzuzeigen und zu begründen. 
Am 5. August 1820. 
Kurf. Justitz-Amt daselbst. Dunker. 
Zur Beglaubigung: Groß. 
31. Zierenberg. Auf Antrag des Christoph Jckler 
zu Oberelsungen, Klägers, und dessen Schwestern, 
Anne Elisabeth Jckler und Marie Elisabeth Jckler 
daselbst, Jntervenientinnrn, wider des Christoph
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.