Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1820, [3])

1480 
Oberrieden gelegene Immobilien, als: 1) ein 
Wohnhaus sammt Zubehör, amLucan uud an Hen 
rich Müller, nebst ; Ack. i Rr. Garten dabei, 
Ch. B. Nr. 56. ; 2) x \ Ack. 8i Rt. zehntfreies 
Erbland i« der Unart, an Johannes Eicher,berg, 
CH. E. Nr. 6zZ.; 5) i§ Ack. 7! Rt. desgl da-. 
selbst, an Johannes Benderoth, CH. E. Nr. 57;.; 
4) z Ack. Rt. desgl. am Heffelberge, an Hen 
rich Eckmann, Ch. E. Nr. io},; 5) ^Ack. 4M. 
vor dem Schürzberg, an Mühlhenrrch, CH. B. 
Nr. x8j., ist termino den 15. November d. I., 
Vormittags 10 Uhr, vor hiesigem Amte verkauft 
«erden. Indem dieß Kaufliebhadern hiermit bekannt 
gemacht wird, werden zugleich alle diejenigen, 
welche an besagten Immobilien aus irgend einem 
Grunde Real-Ansprüche zu haben vermeinen, zur 
Angabe und Begründung derselben, unter dem Nach 
theil der nachherigen Enthörung, hierdurch ad prae- 
fixum vorgeladen. Am 1. September i8«o. 
K 0 ch. Ist sidem copiae Hoffmann. 
87* Hersfeld. Nachdem auf Betreiben des in der 
JohannneS Jcklerfchen ConcurSfache zu Oberngeiö 
bestellten Curators und Contradictor-, adv. ord. 
Leschen dahier, der Verkauf der dem Gemein- 
schuldnrr Johannes Jckler zu Oberngeis zugehöri 
gen, und in dasiger Frldflur liegenden Grundstücke, 
als: Haus, Hofraide, Garten, Länder und Wie 
sen , so wie solche in dem vorhergehenden Proclam 
namentlich aufgeführt sind, zur Comstatirung der 
Masse erkannt, und anderer Termin zur Abhaltung 
desselben auf den 16. September d. I., von Mor 
gens 9 bis ra Uhr Mittags, in loco Oberngeis dem 
dasigen Gemeinds-Wirthshaus anbezielt worden 
ist; so wird dieß hiermit zur öffentlichen Kunde ge 
bracht, damit Kauflustige allda erscheinen, bieten 
und nachVtfinden des Zuschlags gewärtigen können. 
Uebrigens wird noch bemerkt, daß mit denen im 
letzten Termin geschehenen Geboten der Anfang beim 
AuSbietrn gemacht werden soll. 
Am ir. Aagust 1820. 
K. H. Dechanei-Amt hiers. Exter, Amts-Affess. 
In sidem Reier, Amt-,Secretarias. 
»8. Witzenhansen. In Sachen des in der Con- 
curssache des Kaufmanns Henrich Burhrnne da 
hier bestellten curatvris bonorum , Bürgermeisters 
Gehrung, Klägers, wider die Kinder und Erben 
des hier verstorbenen Scribenten Jacob Vvlland, 
in actis genannt, Beklagte, sodann den Schuhma 
cher Christian Läger allhier, und den Tagelöhner 
Haupt zu Ellingerode,-Adcitaten, wegen hypothe 
karischer Schuld, sollen nachbeschriebene Immobi 
lien, als: ») da- vom Eoadcitaten Läger besessen 
werdende Wohnhaus, sammt Zubehör, dahier in 
der Entengasse, an Sebastian Sperling gelegen; 
») » Ack. 5 Rt. Land am Sande unter dem kleinen 
Hölzchen, an Ziegel gelegen, Ch. D. Nr. 8z.; z) 
{ Ack. 3¿ Rt. Land beim Kalkrasen am Wege her. 
Eh. Nr. 12-;.; 4) t Ack. \\ Rt. Rottland, auf 
;; dem Steinbergsgraben, an Joh. Georg Hartmann, 
Nr. 8z6. der Ch., beide sub 3 und 4 genannte 
Stücke in der EllingerLber Feldmark gelegen, im 
Termin den 15. November d. I., Vormittags 
io Ubr, vor hiesigem Amte verkauft werden. In 
dem solches Kaufliebhabern hiermit bekannt gemacht 
wird, werden zugleich Alle, welche an besagten 
Jmmcbilren aus irgend einem Grunde Real-An- 
sprüche zu haben vermeinen, zur Angabe und Be 
gründung derselben, unter dem Nachtheil der nach 
hingen Enthörung, hierdurch ad prae&xum vor 
geladen. Am 2. September 1820. 
Koch. In sidem H 0 ffm anu. 
29. Bischhausen. In Sachen der Witwe des Rein 
hardt Menchs, Anne Matthe, geborne Dölle, zu 
Reichensachsen, Klägerin, gegen den Schäfer 
Johannes Wagner und dessen Ehefrau daselbst, 
Beklagte, pcto. debiti bypothecarii , soll Behufs 
Befriedigung der Klägerin die derselben zu ihrer 
Sicherheit constituirte Hypothek, bestehend aus: 
1) ein HauS und Hofrmde, hinterm Dorfe, an 
der Straße, zwischen Johannes Schwanzens Erben 
und Andreas Schmidt gelegen; 2) ß Ack. 18* Rt. 
Garten dabei, und 3) ; Ack. Land, vor Gemeinde, 
an George Schabacker, wegen Zahlungsverzögerung 
den Beklagten öffentlich verkauft werden. Termin 
hierzu ist auf den 15. November, von Morgen- 
9 bis Mittags 12 Uhr, vor hiesiges Amt bestimmt, 
und werden daher Kauflustige sowohl als auch etwaige 
Real-Prätendenten hierdurch vorgeladen. Erstere 
um zu bieten und nach Befinden des Zuschlags 
zu gewärtigen. Letztere aber- um ihre Real-An 
sprüche, bei Strafe der Ausschließung, geltend zu 
machen. Am i. September 1820. 
Kurfürst!. Amt hirrselbst. Faust. 
In sidem copras Pfeiffer. 
30» Cassel. In dem abgehaltenen Steigerungs-Ter 
min über den ausgeklagter Schuldfordenrng halber 
erkannten öffentlichen Verkauf des zum Vermögen 
des Schuhmachermeisters Christian Mriß und dessen 
. Witwe gehörigen Wohnhauses, dahier in der Schloß- 
straße unter Nr. 40z, zwischen dem Essigbrauer 
Weitzel und Blechschmidt Frölich gelegen, ist kein 
Gebot erfolgt, und ist deshalb auf den Antrag des 
Gläubigers anberwriter Steigerungs-Termin auf 
Freitag den 6. October, Vormittags von 9 brS 
i2 Uhr, bei Kurfürstlichem Stadtgericht angesetzt 
worden, wozu Kaufiiebhader hierdurch eingeladen 
werden, sich alsdann einzufinden, ihre Gebote zu 
thun und auf das höchste Gebot den Zuschlag nach 
Befinden zu erwarten. Am 29. August 1820. 
Kurf. Hess. Stadtgericht daselbst. Burchardi. 
Wepler. 
zi. Cassel. Zum öffentlichen doch freiwilligen Ver 
kauf des zum Vermögen des verstorbenen Zuchtmeir 
sters Jacob Stein und dessen nachgelassenen Witwe 
gehörigen Wohnhauses, dahier in der Dorotheen- 
firaße, zwischen den Neuhauß'schen Erben und Jo-
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.