Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1820, [3])

4 
ersten Subhastatîons - Terms» keine Gebote gesche- 
' hen. Es ist daher anderer Verkaufs-Termin auf 
den »7. September d. I., Bormittags lo-Uhr, 
vor hiesiges Amt anberaumt worben, welches Kauf» 
liebhabrrn hiermit bekannt gemacht wirbt 
Am zo. August i82o. 
K. H. R. Amt Ludwigstein drftlbst. Koch. 
. In üàein Hoffmann. 
48. Melsungen. Da, um sämmtliche hypothecari- 
sche Schulden des hiesigen Bäckermeisters George 
Wienefeld und dessen Ehefrau, Anne Gertrud, geb. 
Breul, zu tilgen, es nöthig ist, daß auch deren 
sämmtliche Immobilien öffentlich verkauft werden; 
so sollen außer oenen bereits aufJnstanz des Han 
delsmanns Jacob Plaut Stern, als Vormund über 
Mienchen Plaut zu Frlsderg, sudhaftirten Grund 
stücke, nämlich: i) rin Spaui und Scheuer, in 
der Fritzlar-Straße, an Conrad Stahl und Jo 
hannes Beinhauer, Wagener, Nr. 151 nebst dem 
dazu gehörigen Gemeinds-Rottland, am Galgen 
berge; 2) Ack. 7-/5 SKt. Erdgarten, an der 
Hospitals-Gasse, an I. George Beinhauer jun., 
zur;te, und dem Riedrftlschen Garten, D. 375.; 
3) ~Ts Ack. 1 Rt. Erbland, aus dem Kesselberge, 
an I. George Riemann, Bäcker, und Sebastian 
Dörings Witwe, K. 13z.; 4) ^ Ack. 6Rt. desgl., 
vor dem Rade, am herrschaftlichen Lande und Ivh. 
Jost Wagners Rel., Nr. 8. ; 5) , 9 * Ack. 6^ Rt. 
herrschaftliche Wiese, auf den langen Aeckern, 
an Jost Jägers Re!., G. 12.; 6) Ack. 5àRt. 
Erbland, auf dem Gleichen, an und mit Wilhelm 
Eiset zur ^te, H. 26. 23. ; 7) A Ack. ö^Rt. Herr, 
schaftliche Wiese, auf den langen Aeckern, an ihm 
selbst und Nicol. Kothe, G. 12.; 8) f Ack. 55 Sit. 
Erbland vor dem Hridenzahl, O. 24. ; 9) §Ack. 
o Rt. Erbland, am Kohnbachs-Graben, zwischen 
Adam Dippel, und Martin Wassermann, C. 138., 
und io)^Ack. 2Rt. daselbst, zwischen Andreas 
Francken Rel. und Ludwig Geller, 118., ausqebo- 
ten werden, und ist dazu Termin auf den 29. Sep 
tember d. I. angesetzt worden. Kauflirbhgber mö 
gen sich dann, Vormittags um roUhr, auf dem 
Rathhause einfindrn und bieten. Wer aber aus 
irgend einem Grunde Ansprüche auf ein oder das 
andere Grundstück zu haben meint muß solche, bei 
Vermeidung der Aasschließung, alsdann anzeigen 
«nb begründen. Am 24. August 1820. 
Kurf. Hess. Justitz. Amt allhier. Lotz. 
In fidem Kröschell. 
49* Dassel. Zum öffentlichen jedoch freiwilligen Ver 
kaufe der den Kindern und Erben des verstorbenen 
S crrtarius Aagener allhier zugebörigen, vor dem 
W'.lhclmsböber Thore gelegenen Gärten und Häu- 
i s", ist, auf den Antrag des betreibenden Anwalts, 
abermaliger Termin auf den 2. Oktober d. I. von 
dem unterzeichneten Commiffar anberaumt worden, 
welches Kaufliebhabern mrt dem Bemerken bekannt 
gemacht wird, daß alsdann mit dem auf die Jmmo- 
bilien im Ganzen erfolgte» Gebote von 7000 Rthlr. 
bei dem Bieten der Anfang gemacht werden soll, 
jedoch auf Verlangen die Grundstücke auch in meh 
reren Abtheilungen werden ausgeboteu werden. 
Am 26. August 1820. 
Wüst, Justitzrath und RegrerungS-Secretar.' 
kraft Auftrags. 
50. Cassel. Zum nochmaligenAusgehst nachfolgen 
der , von den Erben deö verstorbenen Ober-Rrnt- 
kammer-Hecretarius RathsWittichund dessen eben- 
- falls verstorbenen Ehegattin, zum öffentlichen jedoch 
freiwilligen Verkauf gebrachten Grundstücke, als: 
1) deS Erbgartens von £ Ack. 12 Rt. vor dem 
Frankfurter Thore allhier, hinter der Weinberger 
Schanze, CH. E. Nr. 56.; 2) der Erbwiese von 
7* Ack. 5 Rt. unter dem Wartenberge allbier, an 
der Ahne, Ch. D. D. Nr. 5., ist weiterer Termin 
auf den 4. Oktober angesetzt worden; welches Kauf 
lustigen mit dem Bemerken bekannt gemacht wird, 
daß zu 1) mit dem bereits geschehenen Gebote der 
575 Rthlr. und zu 2) mit dem Gebote der 2155 Rthlr. 
der Anfang gemacht werden soll. 
Am 4. September 1320. 
Wüst, Justitzrath und Regierungs-Secretar. 
kraft Auftrags. 
51. Fritzlar. Auf Betreiben Kurfürstlicher Stifts, 
Rruterei dahier soll das dem hiesigen Bürger Jo 
seph Vollmar zugehörige, in der Flemengasse da 
hier gelegene Halde Wohnhaus und Höschen, aus 
geklagter Schulden halber an den Meistbietenden 
im Termine den 5. December, früh 9 Uhr, auf 
hiesiger Amtsstube verkauft werben. Kausiustigen 
wird solches hierdurch bekannt gemacht, allenfallsi- 
gen Real-Prätendenten hingegen aufgegeben, ihre 
vermeinenden Ansprüche, bei Strafe nachheriger 
Enthörung, vorzudringen und gehörig zu begrün 
den. Am 25. August 1820. 
Der Amtmann Wüstner. ln Läem Biel. 
5». Volkmarsen. Da sich bei der schon abgehal 
tenen Versteigerung, zu Bewirkung des rückständiger 
Ainsfrüchte halber erkannten Verkaufs, einer zur 
hiesigen Stenterei mit Scheffel -Koggen und eben 
so viel Hafer jährlich zinsbaren halben Hufe, iu 
hiesiger Stadt-Feldmark, im obern Felde gelegen, 
dem Bürger Joseph Alebracht Hierselbst gehörig, 
ergeben hat, daß zu diesem Huftnguth folgende 
Parzellen gehören, als: i) 2^ Quart im obern 
Felde, an Jacob Germeten und Christoph Funke 
her gelegen; 2) 1 Morgen im faulen Bruche, an 
Hofrath von Germeten her gelegen; 5) 5 Ort. auf 
dem grauen Berge, an Notarius Ewers her gele 
gen; 4) 1 Mrg. daftldst, an Joftph Gladen her 
gelegen; 5) 2 Ort. daselbst, an Biedrng her gelegen; 
- 6) z Ort. daselbst, an Fritze Schomdrrg; 7) 2 Ort. 
daselbst, an Johannes Henze her gelegen; 8)2Oet. 
auf den Welterweg stoßend, ein Anwand, an Jo 
seph Gladen her gelegen; 9) 2 Ort. auf derHahl- 
dreite, an Hofrath v. Germeten her gelegen; 10)
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.