Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1820, [3])

neuen Brücke, modo an Jacob Henrich Heising 
gelegen; C. 2458. § Ack. 7} Rt. Land, zur ;te 
von i Ack. 15 Rt., bei der neuen Brücke, modo 
an Jvh. George Saame; C. 3814. i^ Ack. 2; Rr. 
Land, vor dem Hundörück, modo an Jacob Chri 
stoph Becker und mit und an Johannes Leimerolh; 
B. i8aa£. ^ Ack. 2\ Rt Land beim Blauensteine, 
modo an Gottfried Ludwig Dirks und an und mit 
Sabina Letmeroth; C. 2722. 3 Ack. z Rt. auf dem 
Hopfenberge, an Reinh. Grvftn und Jae. Södei- 
behenu, modo an Jacob Christoph Gerlach, in 
termino legali auf Freitag den 15. October d. I. 
bestimmt, öffentlich an die Meistbietenden verstei 
gert werden. Kaufliebhaber ko wre diejenigen welche 
daran Rial - Ansprüche zu haben glauben, können 
sich demnach in praeöxo vor unterzeichnetem Amt 
einstuben, und zwar Erstere, von Morgens 9 bis 
Mittags 12 Uhr, bieten uxd die Meistbietenden 
nach Befinden des Zuschlags gewärtigen, Letztere 
aber haben ihre Ansprüche, bei Strafe der Aus 
schließung, anzugeben und gehörig zu begründen. 
Am 2. August 1820. 
Fürstl. Oberschulrheißen - Amt daselbst. H e n se r. 
7. Spangenberg. Das den Kindern und Erben 
des dahier verstorbenen Martin Schmidt er uxor. 
zugehörige Haus, z Rt. haltend, Ch. L. Nr. 541., 
zwischen Henrich Nöding und Hans Curth Füllgrebe 
gelegen, soll, dringender Schulden halber, in ter 
mino den 25. October b. I. öffentlich an den 
Meistbietenden versteigert werden. Kaufliedhaber 
sowohl als etwaige Real-Prätendenten werden 
daher hierdurch eingeladen und respect. aufgefor 
dert, alsdann, Morgens gUbr, an gewöhnlicher 
Gerichtsstelle dahier zu erscheinen, annehmlich zu 
bieten und nach Befinden den Zuschlag zu erwarten. 
Letztere aber um bei Meidung nachheriger Entbö- 
rung ihre Ansprüche an dem subhastirt werdenden 
Hause zu Protokoll vorzustellen. 
Am 1. August 1820. 
Kurf. Hess. Justltz-Awt daselbst. Becker. 
In fulem Lometsch, Amts - SecretariuS. 
8. Eschweige. Wegen eurer ausgeklagten hypothe- 
carffchen Schuldforderung sollen, auf den Antrag 
der Ehegattin des Meß Commissarius Espe zu Cas 
sel, dem Schneider Jacob Franz und dessen Ehe 
frau, Marie Elisabeth, ged. Rudlos zu Niddawitz 
hausen, folgende m der Niddaw'tzbäuser Terwrurl 
belegene Grundstücke, als: 1) ^ Ack. 7 Rt. Land 
aufm Knippen, an Jdbann Thiele Grau, Nr. 
Cb. 592.; 2) Ack. 8 Nt. daselbst, an Johannes 
Ludwig, §h. Nr. 560., den von Drrde ^ Metze 
Korn-und l Mctze Hafer zinsend; 3) \ Ack. 2 Rt. 
Land hinter den Rosenbülchen, an Johannes Kill- 
mar und Christoph Rudlos, Cb. Nr. 3S3.; 4) 
/5 Ack. 3 Rt. Land in der Husen, an Johannes 
Stiederoth, denen vsn Ditden Metzen Partim 
' zinjend, Nr. Cö. 551.; 2) Ack. 3 Rt. Land im 
kleinen Armsbach, an Johannes Schiardaum, den 
von Dieben Msie. Korn, Mhe. Hafer, und 
den v. Baumbach ^ Metze Hafer zinsend, Nr. 6go. ; 
6) £ Ack. Land in der Hufen, an Johannes St ede- 
roth, Nr. 551. I Metze Partim zinsend, und 7) 
l Ack. 5 t 3 3 Rt. Huthrhof, am Erlenswege, an uni) 
mit Johannes Rudlos, zur von Ack. 1 Rt., 
den 31. October d. I., Vormittags 9 bis 12 Uhr, 
l-dabier öffentlich an den Meistbietenden verkauft wer 
den. Diejenigen, welche diese Grundstücke zu kau 
fen Lust baden oder gegründete Ansprüche daran zu 
haben glauben, werden hierdurch vorgeladen, iw 
diesem Termin sich einzufinden, zu bieten und den 
Zuschlag nach Befinden zu gewärtigen, und resp. 
ihre Ansprüche, eub poena praecluei, anzuzeigen 
und zu begründen. Am 12. Mai 1820. 
Kurs. Hess. Justrtz Amt daselbst. Möller. 
9. Netra. Wegen rückständiger Untersuchungs-Ko 
sten, Kostgeld an Kurfürstliche Zuchthaus-Direc 
tion, auch Entschädigung des Bestohlenen, soll das 
dem Daniel Brack zu Herleshausen gehörige Wohn 
haus, sub Nr. 126., Fol. 1585* Steuer-Catastri, 
n zwischen Henrich Nölker und der Gemeinde gelegen, 
in termino den 28. September öffentlich an den 
Meistbietenden verkauft werden, wozu Kaufliebha 
der, früh um io Uhr, auf hiesige Amtsstube eiage- 
laden werden. Diejenigen aber, welche etwaige 
Real - Forderungen an dem Hause haben, müssen 
selbige in pradixo, bei Strafe damit nicht welker 
gehört zu werden, vorbringen m.d begründen. 
> Am 2. August 1820. 
Kurf. Hess. Amt daselbst. Henkel 
10. Melsu »gen. Behufs Berichtigung der von dem 
verstorbenen Johannes Eckel und dessen Ehefrau, 
Anne Gertrud, geb. Haldorn, und der von dieser 
in ihrer zweiten Ebe mit Johann Ist Barrel zu 
Wollrode contrahrrten Stulpen, sollen folgende, 
von Johannes Eckel und dessen genannten. Ehefrau 
herrührende Grundstücke, nämlich: >) ; Ack. Erb- 
land an der Hambüche , C. 82». ; 2) , ^ Ack. Tr re sch 
ein Berg, 58. ; 3) 2 Ack. Erdwiese aas dem E'ter- 
hager Forst, und 4) das daran liegende Rottftück, 
von i Ack. , öffentlich an den Melftbletrnden ver 
kauft, daber aber mit den bei einer frühern Gele 
genheit geschehenen Geboten von 8<>Rthlr. auf das 
Erste, 87 Rtdlr. 17 Alb. 4 Hle. auf das Zweite, 
und i84Rrhlr. auf dasDr'tre und Vierte, ber An 
sang gemacht werden. Kaufliebhaver mögen sich 
f' daher in dem dazu bestimmten Termin, den 15. Sep 
tember d. I., früh 9 Uhr, auf dem hiesigen Ralh- 
. Hause etnfinden und breren, worin sich auch dir etwa 
auf diese Grundstücke Ergenthums- oder andere 
dingliche Ansprüche machenden, bei Meidung bee 
Ausschließung,'zu melden haben. 
Am 25. Julii 1820. 
Kurf. Hk ff. Justitz-Amt daselbst. L 0 tz. 
In fidem Kröschell. ' 
11. Grebenstein. Wegen einer ausgeklagten Schald- 
. forverung sollen, praevia immissione. folgende der
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.