Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1820, [3])

1288 
stoph Gundlach; rz) T 3 * Ack. Rt. Land zur §te 
auf der mtttelsten Heyde, mit und an Joseph Gut- 
edels Rel.; 14) rr Ack. 2 Rt. Land an der Kuhe- 
trift, an Johann Jost Gundlachs Erben, «nd 15) 
6/i Ack. 4 Rt. Wiese auf dem Giesenhagen, an Ni. 
colauS NollS Rel., sollen Diensttag den 5. Septem 
ber d. I., Morgens 8 Uhr, vor unterzeichnetem 
Amte, Behufs des Verkaufs, an den Meistbieten 
den zum ersten Mal ausgeboten werden. Kaufiirb- 
haber werden zum Bieten eingeladen, etwaige 
Real-Prätendenten aber aufgefordert, alsdann zu 
erscheinen und ihre Ansprüche, bei Meidung nach- 
heriger Enthörung, in diesem Verfahren geltend 
zu machen. Am 12. Junii 1820. 
K. H. Amt hierseldst. v. Nord eck. 
91. Witzenhausen. Nachdem in dem in Sachen 
des Hof-Uhrmachers Ludwig Heinrich Nettmann 
zu Cassel gegen die verwitwete Commerzien-Räthin 
Gille, Anne Elisabeth, geborne Brerding, und 
deren Sohn, Friedrich Christoph Gille, dahier zu 
Witzenhausen, am i.yten d. M. abgehaltenen zwei 
ten Licitations-Lermine auf die den Letztern zuge 
hörige Grundstücke, als: 1) CH. A. Nr. 292. 
7; Rt. ein Wohnhaus auf der Grlster, zwischen 
George Handwerck und ihm selbst; 2) Nr. 29z. 
7f Rt. Garten dabei; z) Gemeinds-Nutzung; 4) 
Nr. 290. 7 Rt. eine Baustätte, worauf nunmehro 
ein Haus erbauet worden, zwischen Jtzig Kaiser 
«nd vorigem Haus; 5) Gemeinds-Nutzung; 6) 
Nr. -91. I Ack. 5 Rt. Garten an ihm selbst; 7) 
Nr. 29z. 15 Rt. eine Baustätte, worauf nunmehro 
ein HauS gebauet ist, zwischen ihm selbst und Con 
rad Vellmeden; 8) Gemeinds-Nutzung; 9) Nr. 294. 
eine Baustätte so zum Garten aptirt; 10) Nr. 295. 
iztz Rt. eine Baustätte auf der Geister, deögl. am 
vorigen Stück, ist zum Garten aptirt; 11) Nr. 296. 
3 Rt. vom Hofraum, hinter Vellmedeus Haus, 
worauf eine Scheuer erbauet, und rs) Lit. D. 
Nr« 657. der Ch. ts Ack. 5 Rt. Erbgarten, vor 
der Brücke, zwischen denen von Dörnberg und von 
Münchhausen, nur isoo Rthlr. geboten worden, 
so wird ein dritter und letzter Verkaufs-Termin auf 
den 5. September, Morgens io bis 12 Uhr, vor 
die Commission dahier bestimmt, und dieses Kauf- 
liebhabern hierdurch zur Nachricht bekanut gemacht. 
Am 28. Julii 1820. > ;. 
Der Rejervaten-Commiff. Günther, kr. Auftr. 
In fidem K ellner. ! 
za. Cassel. Auf Ansuchen der Ehefrau des Lorenz 
Zaun, Anne Marthe, geb. Krancke zu Heckershausen, 
sollen der Witwe des Henrich Krancke, Anne Eli 
sabeth, geb. Mvgge daselbst, als Vormünderin ih 
rer Kinder, folgende in und bei Heckershausen ge 
legene Grundstücke, als: 1) ein einfaches Haus, 
so § Körrrsitz, zwischen dem Kirchhofe und dem Ge 
meinds-Wege gelegen, nebst 4 Rt. Garten dabei 
und Gemeinds-Nutzen, und 2) 1 Ack. Rottland im 
hintersten Hinterftlde, an Johann Jost Eckel, Ch. F. 
zo. zi.., den iz.Octobor b.J. bei Amte allhier ein- 
zeln oder im Ganzen zum Verkaufe ausgeboten wer 
den, wie Kaufliebhabern und denjenigen, welche 
dingliche Ansprüche an den besagten Grundstücken 
zu haben glauben, - und zwar diesen, damit sie sich 
in dem bestimmten Termine, bei Strafe der Aus 
schließung, melden, bekannt gemacht wird. 
Am 1. August 1820. 
Kurf. Hess. Justitz-Amt Ahna. Müller. 
Zur Beglaubigung: Grabe. 
55 * Cassel. Da in dem am 28. Junii b.J. gestan 
denen Termin zum öffentlichen jedoch freiwilligen 
Verkaufe des von Uslarschen Gartens, bei 
dem Wreser-Thor, allhier innerhalb der Stadt, an 
Carl Kaufmann (jetzt an dem Stückgießrr Henschel), 
gelegen, Ch. U. Nr. 174». § Ack. groß, kein annebm- 
licheS Gebot geschehen ist; so ist auf Ansuchen des 
von Uslarschen Vormunds ein weiterer Versteige 
rungs-Termin auf den 6. September b. I. ange 
setzt worden. Kaufliebhaber werden demnach einge 
laden, alsdann Vormittags um 10 Uhr, auf Kur 
fürstlicher Regierung zu erscheinen und ihre Gebote 
zu thun. Am ». August 1820. 
Wüst, Justitz-Rath und Regierungs-Secr., 
kraft Auftrags. 
Verpachtungen und Vererblethungen. 
1. Das herrschaftliche ehemals von Diedesche Gut zu 
Niddawitzhausen, welches aufPetrrtag 1821 pacht 
los wird, und ungefähr in 345 Ack. 8| Rt. Land, 
22 ^ Ack. 5Z Rt. Wiesen und einem Garten besteht, 
wobei aber weder Wohn - noch Oeconomie-Gebäube 
befindlich sind, soll auf sechs Jahre anderweit ver 
pachtet und zu dem Ende Diensttags am 5. Sep 
tember d. I., Vormittags um 10 Uhr, hier auf 
der Ober-Rentkammrr ein Licitations-Termin ab 
gehalten werden. Pachtliedhaber werden daher 
hiervon, mit dem Bemerken in Kenntniß gefetzt, 
daß in diesem Licitations - Termin nur solche Pacht- 
Competenten zum Gebot zugelassen werden, welche 
sich wegen ihrer ökonomischen Kenntnisse und eines 
zureichenden Vermögens, durch obrigkeitliche Zeug 
nisse vollständig ausweisen können. 
Cassel, am 5. August »820. 
Kurf. Hess. Ober-Rrntkammer. 
2. In Sontra ist ein Haus, Scheuer und Stallung, 
auf dem Markte gelegen, zu ver pachten. Wer dazu 
Lust hat, der kann sich bei dem Pfarrer Koch zu 
Jmmenhausen melden. 
LogtS tn Cassel zu vermiethen. 
1. In der Schloßstraße Nr. 169 in der dritten Etage 
zwei Stuben, zwei Kammern, Helle Küche, mit 
oder ohne Meubles, getheilt oder beisammen, so 
gleich oder auf Michaelis.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.