Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1820, [3])

ist; so werden in Gemäßhett Muftrag- KurMfi- 
licher Regierung Kaufiiebhabe* hierdurch eingela 
den, alsdann Vormittaas um i i Uhr, in dem hie- 
^ figen Regierungs-Gebäude sich einzufinden * *u 
bieten und hiernächst das Weitere zu erwarten. 
I Auch dient zur Nachricht, daß in dem anberaum 
ten Termiue, mildem bereits erfolgten Gebote von 
75Rthlr«., die Versteigerung eröffnet werden wird. 
Am 25. Julii iS2o. 
" E b e r t, Regierungs - SecretariuS.-. 
«v«ög. Auftrags 
36. Cassel. Da in dem am sosten d. M. gestände, 
. nen Termine auf die nachbehannten, dem Regje- 
rüngs-Prokurator Rausch zugehörenden Grmch- 
stücke, als: 1) das in der Wilhelmöhöher Allee, 
zwischen dem Maler Heyde und dem Geheimen- 
Kriegs-Rathe Steinbach gelegene Wohnhaus, und 
den dabei befindlichen Ack. pg Rt. hastende« 
Garten, und 2) das in hiesiger Ünterneustadt unter 
der Nr. 102* der Waisenhausstraße, zwischen der 
Witwe des Johannes Ries und dem Gärtner Mal 
komes gelegene Eckhaus mit Zubehör, kein Gebot 
erfolgt, und daher auf den Antrag desRegierungs- 
Procurators Rausch ein weiterer Verkaufs-Termin 
auf Donnerstag den 31. August d. I. bestimmt wor, 
den ist; so wird dieses, in Folge des von Kurfürst 
licher Regierung erhaltenen Auftrags, Kauflreb- 
habern hierdurch bekannt gemacht, um an dem ge» 
nannten Lage, Vormittags um 11 Uhr, auf Kur 
fürstlicher Regierung zu erscheinen, und ihre Ge 
bote zu Protocvll zu geben. Am 25. Julii »820. 
E b e r t, Regierungs-Srcretariuö, 
'; < vermöge Auftrags. 
57 . Homberg. Nachdem auf weiteres Betreiben des 
Herrn Pfarr Knöpfelö Erden, vor, Hebel, zum 
. nochmaligen Ausgehst nachstehender, dem Acker 
mann Johannes Malens zu .Uttershausen zugehö 
riger Grundstücke, als: 1) Ch, I. Nr. 55. f Ack. 
5 Ht. Haus, Scheuer und Stallung , so ein Erh- 
. fitz ist, an Johann Caspar Jäger Rel. und Johs. 
Reitze; 2) 32.^ Ack. / Rt. Erdgarten beim Hause; 
'2) rs Huf« gnädigster $tz*fäaft dienst- und dem 
Beneficio St. Johannes und Petri zu Fritzlar zins 
bar , bestehend überhaupt in Ack. 2| Rt. Land 
und Wiesen; 4) J Hufe, so vo. her Valent. Grede 
gehabt, gnädigster Her schäfk dienst- und den Mur- 
hardschrn Erben zu Hudrr.sberg zinsbar tst, beste 
chend überhaupt in 9*3 Ack. sH Rt. Land und We 
sen; 5) l Hufe, so gnädigster Herrschaft dienst- 
und zinstrei ist, bestehend in 14.^ Ack. ^Rt Land 
und Wesen; 6 ) ¿ Hufe, so vorher Jost Malcus 
gehabt, ist gnädigster H-erschuft drenß- und dem 
KaufmannBtskaw'p ;u Müliden'zinsbar, b-str'hend 
in 10& Ack. Land und Wiesen ; 7) ¿oí Ack. \o{ Rt. 
Pfarrguth;. 8 ) D. 57 » 5 «. t* ^ck. RU ErbUnd 
vor dem lahmen Bette - an Hane Herr,-.- R«- tze 
und ihm selbst; 9) M. 81 \ \ Ack. 3 j Rr. Erd, 
land in der Spitze, an Hans Henrich Reitze und 
st Catzpal Lampt-;ck1lv) K. zi §.4 Ack. 3 Rt. Löwen- 
Ij steinisch Erblehnland auf den Lehnàckern-« an Cas 
par Albert und Johannes Semmler; 1») H. 296. 
' - & Ack. r Rt. Erbland an der ESpe, an Caspar 
ì -» Albert «nß> Hermann Psannknche; i2>»98. 4 Ack. 
5 Rt. desgl. daselbst, an Hermann Pfaunkuche; 
^ -.IS) D. ,6l>à^.Ack. 2 Rt. Erdlehnwiese, die Wirth- 
^ oder dürre Wiese, an Martin Malcus; 14)235. 
^ à^Ack. s^RtJErbland, der Heckenacker zur Zte; 
15) I. 27«. ^ Ack. 6 sè à'E^dland auf der Eiche; 
^ ih) L. 4». ^Ack. 1 Rt.. desgl. auf der Otterdinge, 
n«n HermannSemmlerö Relä? 17) C- 42;. ^ Ack. 
- ^ 1 Rt. deSgl. auf den Ringgraben stoßend; 18) I. 
is6s. ^ Ack. 5 Rt. Erbgarten drr Lehvgarten, 
an Johannes Jager; 19) eine neue, auf einen 
. nsnen Platz gebauete Scheuer; 00.) B. 184. i% 3 Icf. 
4 Rt. die lange Wiese, so antea Joh. Henr. Hell- 
r - wig gehabt; 21) M. 22^. è Ack. 1 Rt. Erbland, 
' sein Ztel auf den obersten langen Aeckern, mit Her 
mann Semmler jnn. und Consorte« ; 22) I. 389. 
ß Ack. s Rt. der Anwänder am Wirderge, welchen 
vorhin Johannes Reitze «en. gehabt, an Johanne- 
J . Grede, ein anderwerter Licitarions-Termin auf den 
. 28. September d. I., von Morgens 9 bis isUhr, 
auf hiesige Amtsstube bestimmt worden; so wird 
dieses hierdurch Kaufliebhaberu bekannt gemacht. 
Am so. Julii i8so. 
Kurf. Hess. Justitz-Amt hiers. K l e y e n st e u b e r, 
; in fidem $imb erger» 
58. Waldau. Nach vvrgängigcr Genehmigung Kur 
fürstlichen Steurr-tzollegii soll das in Dörnhagen 
befindliche alte Schulhaus, sammt dem Grund, 
öffentlich meistbietend verkauft werden, und ist hierzu 
Termin auf den 28. August d. I., Nachmittags 
3 Uhr, nach Dörnhagen, in des dafigeu Obergrà- 
beu Bettenhäuser Behausung , anberaumt worden. 
Kauflustige so wie alle diejenigen, welche etwaige 
Real-Ansprüche an besagtem Hause zu haben ver 
meine», können in xraetrxo erscheinen. Erstere 
um zu bieten und nach Befinden den Zuschlag zu 
erwarten. Letztere aber um ihre Ausprüche, hei 
Strafe der Präclusio», zu Protokoll zu geben und 
zu begründen. Am 22. Julii 1820. 
Kurfürst!. Amt daselbst. Sch mitten 
ti * In fidera cop. Kerstin g. 
59. Esch weg e. Auf Instanz des Herrn Bergver» 
* Walters Wolf, zu Rinkenknhl bei Großallmerode, 
sollen ausgeklagter Schnlbforderung halber folgende, 
des Kaufmanns Reinhard Pfaff Ehegattin, geb. 
Wolf, allhier zuständige Immobilien: als: a)* Ack. 
3| Rt. ein Wohnhaus und Hintergebäude nebst 
.Stallung und Hofraide am Stade, zwischen Aday» 
Eisenträger und George Christoph Jlkenhanö, nebst 
! neuen Scheuer dahinter und Gemeinds -Nutzung, 
Nr. 376. CH. A. zur Zte; b) Z Ack. iZRt. Garten 
im Goldbache, an Lorenz Schilling und dem Wege 
gelegen, Nr. 85;. CH. B., u. c) | Ack. 1§ Rt. Garten 
daselbst zur ßte mit Johs. Hertel am Vorigen gelegen.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.