Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1820, [3])

i ¿35 
,' 4. October, von Boynittag» ,a bis. ir Uhr, vor 
hiesiges Amt bestimmt. Kauflustige und diejenigen, 
welche Real-Ansprüche an vorbeschriebenrn Immo 
bilien zu haben vermeinen, werden hiermit aufge- 
>- fordert, in praetixo zu erscheinen, und zwar Er 
stere um zu bieten und Letztere um ihre Ansprüche, 
bei Vermeidung der Ausschließung zu Protocoll zu 
geben und zu begründen. Am 12. Julii 1820. 
Kurf. Hess. Amt dahrer. Günther. 
In fielen* Kellner. 
iz. C afsel. In Schuldsacheu des Lyceums zu Caffel, 
Kläger-, des Generals von Ochs und mehrerer 
Anderer, Intervenienten, gegen den Wirth Chri 
stoph Carl und dessen Ehefrau, gebornen Helfe, 
zu Niedervelmar, Beklagte, sollen die den Letztern 
dortselbst zustehenden Grundstücke, als: r) HauS 
Nr. 49, sammt Hofraide, nebst einer Scheuer, 
Lit. A. und einem Stalle, Lit. B., zusammen $ Ack. 
3& Rt. Grundfläche enthaltend, Ch. Nr. 65. Lit. D. ; 
2) i Ack. 3* Rt. Garten , der Linden dos genannt ; 
3) Ack. a Rt. Erbland, ein Anwänder, aus dem 
Bruche, an Gge. Brede, Ch. C. 8 z. ; 4) I^Ack. 
8 Rt. desgl. auf dem Lommerberge, zwischen Iost 
Riese, CH.E. 166.; z);jAck.ä. desgl. ein An- 
wänder, aufdem Bruche, an Mart. Kaiser, Ch. C. 
85.; 6) Z Ack. 7^ Rr. desgl. an der Mitteldachs' 
wiese, an Bernhard Kerle, Ch. A. 6a. ; 7) i Ack. 
5 Rt. desgl. im Nrederfelde, zwischen Nicolaus 
Damm und Georg Kaiser, Cd. C. 189.; 8 ) ¿s Ack. 
8 Rt. desgl. rm Kirchfeld, zwischen dem Grrben 
Allmann und Jacob Sieberts Erben , Ch. E. 43b.; 
9 ) 1 it Ack. 6/, Rt. desgl. zu \ttl beim^ohenseids- 
pfade und dem Baume, Ch. B. 138.; »0) \ Ack. 
7 Rt. Erbwiese, im Lkndrnbofe, an Caspar Goß- 
mann, CH.D. 63.; ri) Z Ack. 6s^ Rt. Erbland, 
zur Hälsre, am Berge, mit und an Jacob Carl, 
Cb. H. 39 « r i») itel Hufe von Ack. 5/V Rt. 
der Lanbesberrschaft zehnt-, zins- und dieustbar, 
den 11. August d. I. vor unterschriebenem Amte 
allhier und zwar dem Befinden nach auch im Ein 
zelnen abermals zum Verkaufe ausgeboten werden, 
wobei Kaufliebhabrrn zur Nachricht dient, daß mit 
den Nackgeboten, welche auf die Stücke von Nr. 1, 
bis 11. mit 2zo2 Rthlr. und auf die bei Nr. 12, 
erwähnte viertel Hufe mit 504 Rthlr. erfolgt find, 
die.Versteigerung eröffnet werden soll. 
Am 8. Julii 1820. 7 
Knrf. Hess. Amt Ahns. Müller. 
Zur Beglaubigung: Gräbe. 
,4. Caffel. Auf Ansuchen des Ackermannes Man 
nes Regenbogen, als Vormunde-der Anne < ha- 
tiv.t, verehelichten Leodrrbvse, gebornen Reg bo 
gen, zu Weimar, soll das der Letzter« daselbst zu ... 
hende WobnhauS, an Corth Henrich Siebert, 
nebst Hofraide, j Ack. 1» Rt. Grundfläche ent 
halte-..^, mck der an Curtb Henrich Srebert gele 
genen Häl te des Gartens, welcher überhaupt 
Ack, i Rt. groß ist, Dorfs-Ch. Nr. 130. sammt 
Gemeinde-Nutzen, den 18. August b. I. öffentlich 
jedoch freiwillig znm Verkauf ausgeboten werden, 
wie Kausiiebhabern und denen, welche dingliche 
Ansprüche daran zu haben glauben sollten, und 
-war Letzteren damit sie sich in dem bestimmten Ter 
mine, bei Strafe der Ausschließung, melden mögen 
bekannt gemacht wird. Am 7. Julii r8«c>. 
Kurf. Hess. Amt Ahna. Müller. 
.«% Zur Beglaubigung: Gräbe. 
15. Caffel. Auf Ansuchen des Cassirer- der von 
Mrrlauschen Stiftung hierseldst sollen dem JohS. 
Niebolt und den von demselben mit Anne Catharine, 
gebornen Goßmann, erzeugten Kindern zu Mönche 
hof folgende, daselbst gelegene Grundstücke, alS: 
i) ein Wohnhaus nebst einem Anbau und Gemeinde- 
Nutzen; 2) , T y Ack. 1 Rt. Garten dabei. Ch. A. 
129 ; z) \ Ack. 6 Rt. Erbland der Moritz-Hof, 
an Johannes Goßmann, Ch. A. >72. ; 4) ¿ Ack. 
6 Rr. desgl. das., Ch. ' 7 °. » 5) *,« Ack. 25 Rt. 
Erbwiese, das., Ch. 17°. ! 6) ZAck. 8 ; Rt. Erb 
land, im Dringenhof, am Wege, Cd. 96*., den 
18. August d. I. bei unterschriebenem Amte noch 
mals im Gänzen oder im Einzelnen zum Verkaufe 
ausgeboten werden, wie Kaufliebhabern bekannt 
gemacht wird. Am 11. Julii 1820. 
Kurf. Hess. Amt Ahna. Müller. 
Zur Beglaubigung: Grabe. 
»6. Melsungen. Wegen einer ausgeklagten Ca 
pital. Forderung sollen nachfolgende, der Witwe 
des Dlthmar K-ysers, Anne Marie, geb. Schmei- 
. del, zu Ellenberg, zugehörige Grundstücke, näm 
lich: i)ZAck. 6Z Rt. Hufenland, ihr Htel, an der 
Lreth, zwischen Adam AßmuS und Henrich Kilian 
v gelegen; ») Ack. 6Rt. Erbwüstes, ihre Halste 
des RolöberS Triefches, an Conrad Schmoll und 
Henrich Nägell; 3) j Ack. Rottland, im Rolöber, 
in der Oberlage, zwischen Carl Sattler und Hen 
rich Orge gelegen; 4) \ Ack., in der Unterlage, 
zwischen Henrich Junge und Johannes Jffert gele 
gen; s)58?Rt. Rottlai.d, in der Fischlieth, zwi 
schen Nicolaus GieSler und Johannes Lengemann; 
6) 64Rt. desgl., in der Fischlieth, zwischen Jacob 
Bartholmey und Conrad Kleinert; 7) 47 Rt. desgl., 
in der Fischlreth, zwischen Adam Aßmus undWiegand 
Schmoll, und 8) »7Rt. desgl., in der Fischlieth, 
zwischen Christoph Fisch und Johanne- Jffert ge 
legen, im Termin den *5. September d. I., vor 
hiesigem Amte öffentlich und Meistbietend verkauft 
werben. Kovfliebhaber mögen sich alsdann auf 
hiesigem Rathhause, Vormittags um 10 Uhr, ein 
finden uvd bieten, wer aber aus irgend einem 
Grunde Ansprüche ao den sudhastirten Grundstücken 
zu machen glaubt, muß solche der Vermeidung, 
nachher damit nicht gehört zu werden, gehörig an 
zeigen und begründen. Am 27. Junii »8ao. 
Kurf. Hess. Jvstitz. Amt allhier. L 0 tz. 
• kJ/i sidexn Krö schell.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.