Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1820, [2])

617 
Schuldforderung, das dem Letzter« zustehende, 6 Rt. 
große Haus, zwischen Conrad Köhler und dem 
Wege, wovon i Rauchhuhn, izAlb.6Hlr. Dienst- 
geld und z Brode abgegeben werden, öffentlich und 
meistbietend verkauft werden. Kauflrebhaber so 
wie diejenigen, welche mit Real-Ansprächen dabei 
betheiligt find, werden eingeladen, sich an dem 
bestimmten Tag in luco Gilserberg Morgens um 
9 Uhr einzufinden , ihre Gebote und, bei Vermeidung 
nachheriger Enthörung, ihre Ansprüche zu Proto 
koll zu eröffnen, und auf jene nach Befinden den 
Zuschlag, so wie wegea letzteren rechtliches Er 
kenntniß zu erwarten. Am 15. Februar 1820, 
Kurf. Hess. Amt daselbst. Hüpeden. 
In fidem Kuleukawp. 
ns. Melsungen. Der geschwisterlichen Anseinan- 
derfttzul-'g wegen sollen nachfolgende, den Kindern 
und Erben des dahier verstorbenen Lohgerbers Cas 
par Gieße, namentlich;- 1) des Lohgerbers Ernst 
Gieße, 2) Christoph Gieße, und 3) des über deren 
abwesenden Bruder Justus Gieße bestellten Cura- 
(ors, Bader Justus Blum, sämmtlich allhier zuge 
hörige Grundstücke, nämlich: 1) ßtelLöber-Haus, 
prit Wohnung jenseits der Brücke, an Tobias 
Knips und George Mardorff, 14.; 2) 5§ Rt. Erd- 
garten, am Wasser, so zur Werkstätte gebraucht 
wird, an Christoph Dittmar und George Mardorff, 
C. 58. 59.; 3) r rs Ack. 2 Rt. Erbland, am Kop 
penhagen, am Walde, Johannes Geller und Bal 
thasar Benner, R. zs., .öffentlich an den Meist 
bietenden verkauft werden, und ist dazu Termin 
auf den si. April d. I. angesetzt worden. Kauf- 
liebhaber können sich alsdann, Vormittags um 
9 Uhr, auf hiesigem Rathhaus einfinden, ihre 
Gebote zu Protokoll anzeigen, und hierauf das 
Weitere gewärtigen. Wer aber aus irgend einem 
Grund Ansprüche an diesen Grundstücken zu haben 
meint, muß solche alsdann, bei Mridung des Nach 
theils nachher.damit ausgeschlossen zu werden, an 
zeigen und gehörig begründen. 
Am 25. März 1820. 
. K. H. Justitz-Amt allhier. L 0 tz. 
In fidem Kröschell. 
23* Großen-Englis. Nachdem auf Ansuchen der 
über der verstorbenen Anne Marie Luckerttn min 
derjährigen Kmd, Namens Anne Catharme zu 
Zwesten bestellte Vormünder, Johannes Landsiedel 
von Trockenerfurth und Johannes Schott von 
Zwesten, der Theilung wegen , der öffentliche jedoch 
freiwillige Verkauf der von Johannes Lückerts Rel. 
herrührenden ihrer Pupillen und des Mitvormundö 
Johannes Landsiedels Ehefrau gemeinschaftlich zu 
gehörigen und in Z-vesten gelegenen Grundstücke, 
als: 1) 6^ Rt. ern halbes Wohnhaus, Stallung 
und Hofraide, zwischen Henrich Ochs und Henrich 
Eisenacher u. halbe Gemeinds-Nutzung; -)^Ack. 
a* Rt. ein halber Garten dabei, erkannt, und 
dazu terminlls licitationis auf den 50. Mai d. I., 
Morgens von 10 bis 12 Uhr, vor Amt nach Bor 
ken anberaumt worden; so wird solches Kaustieb- 
habern und denen, welche au diesen Grundstücken 
Ansprüche zu haben glauben. Ersteren um zu bieten, 
und Letzteren um ihre Ansprüche, bei Strafe nachheri 
ger Ausschließung, geltend zumachen, hierdurch zur 
Nachricht und Achtung bekannt gemacht. Am 26. Fe 
bruar 1820. K. H. Amt Borken. Reicharb. 
In fidem Nössel. 
«4. S chenklengsfeld. Auf Instanz des Hospi- 
talö,Verwalters Dchantz zu Niederaula sollen nach 
beschriebene, dem Ackermann Wilhelm Brod und 
besten Ehefrau zu Wüsifeld gehörige, daselbst und 
ein basiger Terminei gelegene Grundstücke, als: 
1) ein Wohnhaus mit Hofraide; 2) 20 Satteln 
Zehntland, am Lampertsfelder Wege, vor dem 
Walde; 3) 2 Stümpfe Land bei der Vornwiese, 
und 4) 2 Stümpfe Land bei der breiten Wiese, 
Freitags den 19. Mai nächstkünftig, Vormittags 
11 Uhr, vor Amt dahier öffentlich an den Meist 
bietenden verkauft werden. Indem, dieses Kauf- 
liebhabern zur Beachtung bekannt gemacht wird, 
werden zugleich alle diejenigen, welche an besagten 
Grundstücken Real-Ansprüche zu haben glauben, 
, aufgefordert, dieselben in dem anberaumten Licita- 
tivns-Tecmine, bei Strafe nachheriger Errthörung, 
vorzutragen und zu begründen. Am z. März 1820. 
Kurf. Hess. Amt Landeck. von Milchling. 
25. Naumburg. Auf Betreiben des Hrn. Consisto- 
, rialraths u. Superintendenten Schmeiser in Rinteln - 
sollen dem Jacob Himmelreich zu Altenstädt, Schul 
den halber, im Termin Mittwoch den z. Mai 1820, 
Morgens von 10 bis 12 Uhr, vor unterzeichnetem 
Amte nachstehende Grundstücke, als: Fol. 73z. 
1) Lit. A. Nr. 62. Eh. Ack. 5 Rt. Haus, Hof 
raide, Scheuer und Stallung unter einem Dach, 
zwischen dem Fuhrweg und Wasserfluß, giebt in 
die Renterei Naumburg 2 Fl. 50 Kr. Dienstgeld, 
ein Rauchhuhn und 5 Eier; 2) Nr. 195. CH. Erb 
land: Ack. 2 Rt. auf den Harrgarten, ein 
Wendling, stößt auf den Gemeinde-Rasen und 
Reinhard Ritter med., zehntbar; 3) Nr. 509, 
Cb. I Ack.fi Rt. am Eulerswege stößt auf Johan 
nes Gerhold sen. und Johannes Ernst, zehntbar; 
4) Nr. 315. CH. 5 rs Ack. hinter dem Drinn, zwi 
schen Conrad Kleinschmidt anderseits ein Anwän 
der, zinHt in den Kirchenkasten zu Altenstädt 6 Mez- 
zen inständige Frucht, auch zehntbar; 5) Lit. B. 
Nr. 316. CH. 1 Ack. hinter dem Drinn, zwischen 
vorigem Stück und folgenden Triesch, zehntbar; 
6) Nr. 317. Cb. Ack. 6 Rt. daselbst, zwischen 
dem vorigen Stücke und Christoph Kleinschmidt, 
zehntbar, ist Triesch; 7) Nr. 32z. CH. { Ack. 7 Rt. 
daselbst, zwischen Conrad Kleinschmidt beiderseits, 
zinßt dem Kirchenkasten zu Altenfiädtjährl. iß- Mtzn. 
unständige Frucht, Naumburger Maas; 8) Lit. C. 
Nr. 10. Cb. Ack. vor dem Mittelbusch, au/ 
Johanncs Derx und dem gemeinen Wege, zinßt 
3- / .
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.