Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1820, [2])

auf den 16, Sept-mber b. I., Vormittags, vor 
hiesiges Amt bestimmt worden, welches Käuflich- 
hadern und etwaigen weitern Real-Prätendenten 
hierdurch bekannt gemacht wird , Letztern mit der 
Aufforderung, in praeäxo, bei Vermeidung der 
Präclusion, ihre Ansprüche an - und auszuführen. 
Am i. Junii 1820, 
Kurfürst!. Justrtz - Amt Hierselbst. R e m b e. 
In ädern copiae Stern, Amts-Secrct. 
27. Cassel. Auf Ansuchen der Witwe des Jacob 
Heinemann Michaelis, geb. Mark, zu Niedenstein, 
als Vormünderin ihrer Kinder, soll dem Einwoh 
ner Johann Henrich Klein zu Hof, dessen Wohn 
haus , an Johannes Kraft daselbst gelegen, 9 Rt. 
Grundfläche enthaltend, nebst Ack. 1 Rr. Gar 
ten dabei, Cb. B. Nr. 157., den 15. September 
d. I. auf der Amtsstube zu Wilhelmshöhe verkauft 
werden, wie Kauflicbhaöern und denen, welche 
hypothecarische Ansprüche daran zu haben glauben 
sollten, und zwar diesen, damit sie sich in dem be 
stimmten Termine, bei Strafe der Ausschließung, 
melden mögen, bekannt gemacht wird. 
Am so. Mai rgao. 
Müller, vig. concmiss. 
ln fidem copiae Stern, Amts - Secret» 
Witze «Hausen. In Sachen des Herrn Gene- 
rul-MajorS von Ochs zu Cassel, Klagers, wider 
Martm Riemenschneider et ux. dahier, Beklagte, 
wegen hypothecarischer Schuld, sollen die den Letz 
lern gehörige Immobilien, als: a) ein Wohnhaus 
mit Zubehör in der M'ttelburggasse, an Jacob 
Hesse gelegen, Ch. A. Nr. 50z.; b) { Ack. 7; Rt. 
Wein- und Grasberg am Warlberg, unter der Nüs-. 
seburg, CH. Nr. 46s. u. 46z., in dem auf den 
19. Julii d. I., Vormittags 10 Uhr, auf Hiesiges 
Rathhaus anberaumten zweiten Subhastationö-Ter- 
min anderweit ausgeboten werden, welches Kauf 
liebhabern hiermit bekannt gemacht wird. 
Am 2t» Junii 1820. K 0 ch. 
ln fidem Hoffman N. 
29. Wilhelms höhe. Nachbenannte, dem Einwoh 
ner Henrich Schluckedier und dessen Ehefrau zu 
Wablersbausen, wegen einer ausgeklagten hypothe 
karischen Schuldforderuna zum Verkauf gebrachten 
Grundstücke, näiylich: t) ein neu erbauctes Wohn 
haus, Ch. G. Nr. 15°.; 2) die Hälfte des Gar 
tens, an Conrad Rüdiger und Christian Schaub, 
sollen in dem auf den 25. Julii.d. I. vor hiesiges 
Amt bestimmten Licitations-Termine nochmals aus 
geboten werden, welches hierdurch bekannt gemacht 
wird. Am 1. Junii 1820. 
K. H. Justitz-Amt Hierselbst. R e m b e. 
kn fidem cop. S tern , Amts-Secretarius. 
30» Wilhelmshöhe. Die von dem verstorbenen 
* Feldwebel Johannes Wrmmel zu Oberkauffuvgen 
hinterlassene, in der Feldmark von Großenritte be- 
legene Erbwiefr, 1 ¿V Ack. z Rt. das Falkevtriesch, 
zwischen Johann George Lattemann und Jost Hen- 
nch Wimmel, Ch. H. Nr. 152 und 15z., soll, 
auf Antrag dessen Witwe, als Vormünderin ihrer 
Kinder, nach ertheiltem Veraußcrungs-Decrete im 
Termine den sr.JuUi, früh 9 Uhr, vor hiesigem 
Amte öffentlich meistbietend verkauft werden, wel 
ches hierdurch bekannt gemacht und zugleich etwaigen 
Real-Prätendenten aufgegeben wird, ihre Ansprüche 
an obigem Grundstück, bei Vermeidung der Pra- 
clusion, in praefixo zu wahren. Am z.'Mai 1820. 
K. H. Just'.tz-Amt hrrrselbst. R e m b e. 
ln ädern cop. Stern, Amts-Secretarius. 
Zi. Neukirchen. Auf Betreiben der hiesigen Stadt- 
Kämmerei sollen dem Fahrdürger Clos Henrich Well 
hierseldst, Kämmerei - Rückstände halber: Ch. B. 
Nr. 2447. 2 Ack. Hufenland rm Wolfspfühl, zwi 
schen Jacob Happel und dem von Schreyvogel, iw 
terrnmo den 17. August, Borgens 9 bis 12 Uhr, 
auf hiesigem Rathhaus verkauft werden. Kauflu 
stige und Real-Pratendenten werden hierdurch ein 
geladen, in praefixo dahier zu erscheinen. Erstere um 
zu bieten, und Letztere um ihre etwaigen Ansprüche, 
bei Strafe der Praclufivn, begründend darzuthun. 
Am 1. Junii 1820. 
Kurfürstl. Hess. Amt. Plümcke. 
In ädern Ameluug. 
ZS. Melsungen. Auf Instanz des Handelsmanns 
Geisel David Heß zu Rotenburg, in väterlicher 
Gewalt seiner, mit seiner verstorbenen Ehefrau, 
Reischen, geb. Levi, erzeugten Kinder, und nach 
erlangter Immission, soll die dem Metzgermeister 
George Wrtzsll und dessen Ehefrau dahier zugehö 
rige, Ack. z Rt. haltende herrschaftliche Wiese, 
auf dem großen Finkenplan, am Wege und Jacob 
Hüter, G. 95., im Termin den 8. September b. I. 
vor hiesigem Amte an den Meistbietenden öffentlich 
verkauft werben. Kaufliebhaber mögen sich alsdann, 
Vormittags um 9 Uhr, auf hiesigem Rathhause 
rinsinden, bieten und den Erfolg abwarten. Hat 
aber Jemand aus irgend einem Grund Ansprüche 
daran, so muß er solche in dem angesetzten Termin, 
bei Vermeidung nachheriger Ausschließung, anzei 
gen und begründen. Am. 17. Junii 1820. 
Kurf. Hess. Justitz-Amt allhier. L 0 tz. 
In> ädern K r ö s ch e l l. 
25. Netra. Einer ausgeklagten hypothekarischen 
Schuldforderung halber, in Sachen des ritterschaft- 
lichen Vtifts Kaussungen und Namens desselben 
des Advvcaten Murhard zu Nentershausen, als 
dessen Anwalt und Rendant, Klagers, gegen Jacob 
modo Adam und Caspar Dehuhard, zu Netra, 
Verklagten, soll die den Letztern eigenthümlich ge 
hörige und specialiter verpfändete, ^ Hufe Land 
und Wiesen in der Netraer Feldmark gelegen und 
dem adlich von Mrysebugschen Hause zu Röhrda 
zins-, dienst- und lehnbar, in termino denz:. August - 
dieses Jahrs auf hiesiger Amtsstube, von Morgens 
9 bis 12 Uhr, an den Meistbietenden öffentlich ver 
steigert werden, wozu Kauflustige um zu bieten
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.