Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1820, [2])

1036 
6. Der Einwohner Johannes Bresler zu Hünriiie hat 
so viele Schulden contrahirt, daß aller Wahr 
scheinlichkeit nach das Vermögen zur Befriedigung 
dessen Gläubiger nicht anreichen wird. Es werden 
demnach sämmtliche, sowohl bekannte als unbe 
kannte Gläubiger des gedachten Bresler hiermit 
aufgefordert, Donnerstag den izten künftigen Ms- 
vats Julii, vor Kurfürstlichem Amt zu Trendelburg, 
Vormittags g Ubr, zu erscheinen, ihre Forderun 
gen anzugeben, zu begründen, und mir Beziehung 
auf den Maffrnbrstand, welcher ihnen vorgelegt 
werden wird, zur Abwendung eines Concurs-Ver 
fahrens, Vergleichs-Vorschläge- anzuhören. Die 
nicht erscheinenden Creditoren werden bei diesem 
' Verfahren nicht weiter gehört, und sie so angese 
hen werden, als wenn sie dem Beschlusse der mehr- 
sten Gläubiger brigetreten wären. Carlshafen, am 
6. Junii 1820. Aus Kurfürst!. Amt Trendelburg. 
Collmann, Oderschultheiß. 
In fidem Bödicker, Amts-Secretariuö. 
7. Alle diejenigen, welche an dem zu Deissel, Kur- 
hessischen Amts'Trendelberg, verstorbenen Johan 
nes Hillebravd, von Börlinghausen, im Preußi 
schen, gegründete Forderungen zu haben vermeinen, 
werden hiermit edietaH.ter aufgefordert, Donner 
stag den aasten künftigen Monats Julii, vor Amt 
zu Trendelburg zu erscheinen, ihre Forderungen 
anzugeben und zugleich zu begründen, widrigen 
falls zu gewärtigen, daß sie damit hernach nicht 
weiter werden gehört werden. Carlshafen, am 
»6. Junii 1820. ÄuS Kurf. Amt Trendelburg. 
Collmann, Oberschultheiß. 
In fidem copiae Bödicker, Amts-Secretarius. 
tz. Es haben sich bei Gelegenheit des Verkaufs der 
Immobilien des Fuhrmanns George Schalles und 
dessen Ehefrau, geb. Becker allhier, so viele Gläu 
biger gemeldet, daß die aufgekommenen Kaufgelder 
bei weitem zu deren Befriedigung nicht hinreichen; 
es ist deßhalb und da dem Amtundrkannt ist, ob nickt 
nocb mehrere Gläubiger derselben eMiren, convo- 
catio creditorum erkannt worden, und werden 
demnach alle sowohl bekannte als unbekannte Gläu 
biger des genannten Schalles und dessen Ehefrau, 
eâictaliter vorgeladen, in dem ad liquidamlum 
und resp. zum Versuch der Güte auf Freitag den 
Listen k. M. bestimmten Termin entweder persöri» 
lich oder durch hinlänglich bevollmächtigte Manda- 
tarien'vor unterzeichnetem Amt zu erscheinen, ihre 
Forderungen zu Protocell anzugeben und sofort zu 
begründen, sich auch auf die ihnen vorgelegt wer 
den sollende Vergleichs-Vorschläge zu erklären» 
Die Zurückbleibenden werden dem, was die Mehr 
zahl der Gläubiger beschließen wird, beigetreten 
angesehen. Eschwege, am 19. Junii 1820. 
Fürst!. Hess. Rot. Oberfchultheißen-Amt das. 
Heuser. 
9. Kurfürstliche Regierung bat mir den gnädigen 
Auftrag ertheilt, den stamm activorum et passi- 
vorum des dahier am Erröt bes December-Msnäis 
1819 verstorbenen Kurhessischen Licent-Inspektors 
Braun, zu untersuchen. Um nun den Schulden- 
zustand festzustellen, lade ich hierdurch alle, welche 
an dem genannten Licent-Inspektor Braun aus 
irgend einem Grunde Forderungen machen zu kön 
nen glauben, auf den 19. Julii d. I., Vormittags 
9 Uhr, in hiesige GerichtS^ude vor, um bei Ver 
meidung nachherrgrr Ausschließung von diesem Ver 
fahren , ihre Forderungen zu Protokoll zu geben. 
Amöneburg, am 8. Junii »82c». 
Kurf. Just tz-Amt daselbst. Giesler, v. c. 
In fidem Buberus, Amts-Secretarius» 
Verkauf von Grundstücken. 
u Aiegenbain. Einer von derEddel, desIsrae 
liten» Feist Wallackö Rel., von hier, ausgeklagte» 
hypothetischen Forderung halber sollen auf deren 
Betreiben nachverzeichnetr, dem Einwohner Johann 
Henrich Ochs zu Dittershausen anqebörige, iu da- 
sigcr Gemarkung gelegene Immobilien, als: 1) 
ein HalbesHaus, nebst Scheuer und Stallung; s) 
5f Ack. Erbrottland, im Döringsfeld, das febn- 
lvse Triesch, an David Schmitt beiderseits,; z) 
1 Ack. 183;911« desgl. das., an David Schmrtt und 
Johannes Heinmüller in der Löwivgs-Ecke; 4) 
2 Ack. 182 Rt. desgl. das., an Conrad Heinmüllers 
Rel. und David Schmitt; 5) 1 Ack. i8§ Rt. desgl. 
bafr, der Dickthvrn, an Conrad Heinmüller und 
David Schmitt; 6) ¿ Ack. desgl. das., am Kalbs 
berg, an Hans Jacob Heinmüller und David 
Schmitt; 7) 1 Ack. 185 Rt. desgl. im Heinderger 
Feld, der Hein-Acker, an Conrad Heinmüller; 8) 
5^ Ack. desgl. am Löwingsfeld, drr.tiefe Graben, 
' an David Schmitt und Andreas Fischer; 9) £ Ack. 
desgl. der faule Wegs-Acker, an David Schmitt 
und dem Weg; 10) | Ack. desgl. der faule Beets- 
Acker, an David Schmitt und Conrad Heinmül- 
lers Rel.; 11) \ Ack. Erbland, am Feldberg, an 
David Schmitt undIacob Heinmüller; ic) | Ack. 
desgl. im alten Graben, an Valentin Corell und 
der Hain-Wiese; iz) 1 Ack. Erbwiese, die Müllers- 
Wiese , an Hans Jacob Heinmüller und David 
Schmitt; 14) I Ack. desgl. im alten Graben, an 
Wiegand Fischer und David Schmitt; i§) f Ack. 
desgl. die Schütze-Wiese, an David Schmitt und 
dem von Löwensiein; 16) £ Ack. desgl. J Wandel 
wiese hinter dem Kalt, an dem von Löwenstem und 
dem Weg; »7) f Ack. desgl. § Ack. Wandelwirse, 
hinter bem Kalt, an dem von Löwenstein und dem 
Sckwalmfiuß; 18) 1 Ack. g\ Rr. deSgl. die Berg- 
wiese, an der Ziegenhainer Straße, wandelt mit 
David Schmitt; 19) »8^Rt. desgl. imTauchgrund, 
an dem Wald und David Schmitt; 20) 1 Ack. 
desgl. eine Wandel-Wiese, im Diemelrvther 
Grund, an Henrich Schmitt und der Straße; 21) 
Z Ack. 18Í Rt. Erbgarten, der Gassen-Garten,
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.