Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1820, [2])

568 
rz Ack. 5| Rt. seine Halste Garten dahinter; 5) 
Cl). F. Nr. 132. i T V Ack. s Rt. an der Speckseite, 
an C» rth Henrich Köthen Rel. und Justus Finken 
Erben; 4) Ch. F. Nr. 3. | Ack. i| Nr. Rettland, 
an Johann Henrich Groh und Henrich Becker; 5) 
Nr. 8. 1 Ack. 7 Rt. am Klapperbergean Justus 
Finken Erben und Johannes Drttmar's Rel.; 6) 
Nr. 548. Ack. 9 Rt. an der Röthen, an Hart 
mann G?vh und dem Rüdewege; 7) Nr. 371. 
^ Ack. 4I Rt. über dee Rottwiesen, an Conrad 
Degenhard und Justus Finken Erben; 8) Nr. 370. 
^Ack. 6L Rt. Rottwüstes, an obigem Lande über 
den Retuviesen; 9) Ch. E. Nr. 322. f Ack. 4 Rt. 
Rottland, am Honigberge, öffentlich an den Meist 
bietenden versteigertwrrden. Kaufliebhaber können 
alsdann, Vormittags 9 Uhr, vor hiesigem Amte, 
erscheinen, bieten und nach Befinden sich des Zu 
schlags gewärtigen, diejenigen aber, welche aus 
irgend einem dinglichen Rechte jene Grundstücke in 
Anspruch nehmen wollen, haben das Nöthige, bei 
Meldung nachheriger Enthörung, zuProtocoll vor 
zustellen. Am Z. December 18 l9. 
Kurfürst!. Amt daselbst. Becker. 
In sidein Lometsch, Amts-Secretarius. 
7. Spangenberg. Auf Instanz des Postmeisters 
Scheuch zu Altmorschen sollen nachfolgende, der 
Witwe des Joseph Horn daselbst gehörige Immo 
bilien, als : 0 Ch. D. Nr. 70. § Ack. -z Rt. ein 
Haus und Hofraide, an Conrad Körber und Hen 
rich Stvhr; 2) Ack. 7 Rt. u. | Ack. 2 Rt. Erd 
gasen dabei; 3) Ch. C. Nr. 134. f Ack. 3 Rt. 
zu 4tel Erbland an der Kellerwiese, an Conrad 
Becker; 4) Ch. D. Nr. 55b. 6/1 Ack. Erbland, 
zur Hälfte vorm Eichholz; 5) Ch. E. Nr. 289. 
Ack. 81 Rt. hinterm Zwetschen-Garten, zwischen 
Conrad Fernán und Melchior Bernhard; Rott 
land, so gnädigster Herrschaft die 1 ote Garbe zehn- 
det: 6) Ch. A. Nr. 20b. 50 Ack. am Schmeissing, 
zur \tt mit Justus Strube; 7) Ch. H. Nr. 19. 
i >j Ack. 3 Rt. Erbwiese zur Hälfte im obersten 
Tiefenbach, an Conrad Steffen, öffentlich an den 
Meistbietenden versteigert werden. Es ist hierzu 
Termin auf den 51. Mai d. I. auf hiesiges Amt- 
hauS, von Morgens 9 bis Mittags 12 Ubr, bestimmt. 
Kaufliebhaber, so wre etwaige Real-Prätendenten, 
haben sich alsdann dahier einzufinden, Erstere um 
annehmlich zu bieten und den Zuschlag zu erwar 
ten, Letztere aber, um bei Meldung nachheriger 
Enthörung. ihre Ansprüche zuProtocoll vorzustellen. 
Am 5. März 1820. 
Kurfürstliches Amt daselbst. Becker. 
In sidem Lometsch, Arms - Secretanus. 
8. Hofgeismar. Auf das Nachsuchen des über 
den abwesenden Claude Homburg zu Kelze bestell 
ten Curators, Johannes Homburg daselbst, sollen 
nach zuvor eingeholtem Veraußerungs-Decret fol 
gende, dem genannten Curanden zugehörige, in der 
hiesigen Feldmark gelegene Grundstücke, als: 1) 
Ch. M. Nr. 435. § Ack. 7S Rt. Erbland auf dem 
Ebershagen aus den Nledermrißer Wegstoßend, ad 
Stelmrtund an Pierre Morins ux. zu Fnedrrchedorf 
und an Präsident v. Zerbst; s) Nr. 421. i t 9 ? Ack» 
7! Rt. Erbland über dem Mäusedorn denn rothen 
Busch, an Isaac Monard ge^rntherligrn Zteand an 
Martin Könne nune Johs. Henne; 3) Nr. 42,*. und 
42rh. i£ Ack. 3xRt. E»bland zu Kelze im Pfarren- 
selbe, die Hälfte des Stücks mit und an Prerre Mo 
rins ux. zu Friedrichsdorf und Isaac Monard zu 
KelzerGegenthe-l; 4) Nr. 315. 1 Ack. 5^ Rt. Erb 
land vor dem Meßhagen auf den Liebeuauer Weg 
stoßend, sä rtel des Stückes an Isaac Monard- 
Gegentheil und an ibm Homburg selbst; 5) Nr. 388. 
i£ Ack. 3| Rt. Erbland daselbst auf die Ejelsbreite 
stoßend, ad ^lel zwischen Pierre Morins ux. zu 
Friedrichsdorf und Isaac Monard zu Kelze; 6) 
Nr. 390. und 457. lj 1 * Ack. 3 Rt. Erbland daselbst 
durch den Schrotweg, an Isaac Monards Geqen- 
theil und Präsident von Zerbst; 7) Nr. 1506. 5 Ack. 
5} Rt. Erbland unterm Veckerberge vor der Mo 
rastwiese, an Pierre Morins ux. zu Friedrichsdorf 
gegenteiligen Hälfte und an Jean Morins Ket 
zer Portionslande; 8) Nr. 2Zi. i^Ack.3Rt. Erb 
land, auf der Rodebreite, an Prerre Morins ux. 
zu Friedrichsdorf gegentheiligen Hälfte und an 
Charles Louis Bouchard; 9) Nr. 1328. Ack. 
Erdland im Hinterfelde auf den Reutesiek, an Pierre 
Morins" ux. zu Friedrichsdorf gegentheiligen Hälfte 
und an Jean Benoit herrschaftlichem Lande, Dienst- 
tag den 11. April d. I., Morgens um 9 Uhr, auf 
hiesiger Amtsstube öffentlich zum Verkaufe ausge 
boten werden. Kaufliebhaber sowohl als alle dieje 
nigen, welche Ansprüche an den vorverzeichneteu 
Grundstücken zu machen vermeinen, können sich 
am genannten Tage Hierselbst einfinden und ihre 
Erklärung zu Protocoll geben. Am 4. März 1820. 
F l e i f ch h u t. In üdeni Schreiber. 
9. Niederaula. Dem vorhinmgen Brannteweins- 
schenker Valentin Rieß zu Asoach soll sein allda 
. gelegenes Wohnhaus an der Straße und Magnus 
Köhler gelegen, Nr. 124. L-t. C. Ch., Donner 
stags den 4. Mai d. I., Vormittags um 10 Ubr, 
auf hiesiger Amtsstube Schulden Halver öffentlich 
und meistbietend verkauft werden, daher nicht nur 
Kaufliebhaber sondern auch diejenigen, welche Real- 
Ansprüche hieran zu haben vermeinen, «".durch vor 
geladen werden, auf hiesiger Amtsstube in praeüxa 
zu erscheinen, Erstere um zu bieten und nach Be 
finden des Zuschlags zu gewärtigen. Letztere hinge 
gen ihre vermeintlichen Ansprüche, bei Strafe nach- 
hcriqer Enthörung, geltendzu machen. 
Am 21. Januar 1820. 
K. H. Juftttz-Amt Hierselbst. Buch. 
ln üdern Schantz, Or. jur., Amts-Secrrt. 
10. Felsberg. Mittwochen den 10. Maid. I. sollen, 
auf Betreiben des hiesigen israelitischen Handels 
manns Isaac Salomo» Adler folgende, der Adam
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.