Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1820, [2])

833 
vor hiesigem Amte nochmals ausgeboten werden, 
' welches hierdurch bekannt gemacht wird. 
Am 7. April 1820. 
Kurf. Hess. Justitz-Amt Hierselbst. Rembe. 
In fidem copiae Stern, Amts - Secr. 
4. W i tz e n h a u se n. In dem auf Instanz der Kir- 
chew-Vorsteher zu Ztegenhaqen am s6sten d. M. 
abgehaltenen zweiten Termine, zum Verkaufe der 
dem Volkmar Wolf zu Ermschwerd zugehörigen, 
daselbst gelegenen Grundstücke , als: 1) em Wohn- , 
Haus; 2) \ Ack. Garten dabei, und z) Gemeinds 
nutzung, ist wiederholt kein hinlängliches Gebot er 
folgt, und wird deshalb auf den Antrag beider Theile 
dritter Versteigerungs-Termin auf den 51. Mai vor 
Amt dahier, Morgens g Ubr, bestimmt. Kausiieb- 7 
Haber haben sich zur bestimmten Zeit einzufinden, 
zu bieten und den Zuschlag zu erwarten. 
Am 27. April 1820, 
Kurf. Hess. Amt dahier. Günther. 
In fidem Kellner. 
5. Witzenhausen. In dem am aösten d. M. auf 
Instanz des Einwohners Joh. Peter Burhenne zu 
Roßbach abgehaltenen ersten Termin, zum Verkauf 
der, der Witwe weiland Andreas Ludwig und deren 
Kindern zu Unterrieden zugehörigen, in dasiger Feld 
mark gelegenen zehntfreien aber zinsbaren Allodial- 
Grundftücke, als: 1) Z Ack. zehntfreies Kirchenland 
auf der Weidessen, an Henr. Fahrenbach, und 2) 
l Ack. desgl. vor dezp Helligenberge, an Johs. Lams- 
bach, Fol. Catastri 81. beschrieben, ist keln annehm 
liches Gebot erfolgt, und es wird deshalb auf den 
Antrag beider Theile zweiter Licitations-Termin 
auf den 14. Junii vor Amt dahier, von des Mor 
gens von 10 bis 12 Uhr, bestimmt. Kaufliebhaber 
haben sich daher zur bestimmten Zeit einzufinden, 
zu bleten und den Zuschlag zu gewärtigen. 
Am 27. April 1820. 
Kurf. Hess. Amt daselbst. Günther. 
In fidem Kellner. 
6. Witzenhausen. Zum öffentlichen jedoch frei 
willigen Verkauf nachverzeichneter, den Erben wei 
land Andreas Vachmann sen. zu Hebensbausen zu 
gehörigen Grundstücke : A. \ Hufe zins - und dienst 
freies aber lehnbares Land, bestehend in: 1) 1 Ack. 
in dem Subside, an Christian Bachmann; 2) 
Ü Ack. vor der Roofen, an Johann George Fried 
lich , beide Stücke sind denen von Bodenhausen 
- zehntbar; Land,, so an die von Bischoffshausen 8 
zebntbar: 5)11 Ack. zwischen den Köpfen, an 
Johann Wilhelm Kliebe; 4) Ack. im Grunde, 
an Andreas Gebhard; 5) 2 Ack. hinter dem Müh- 
lenderge, an Hans Wilhelm Pfusch; 6) 1 Ack. 
im Reckshäuser Felde, an Hermann Merker; 
7) 1 Ack. in dem Wolfshagen, an Johann George 
Bachmann; 8) x§ Ack. daselbst, an Andreas Hein 
rich Bachmann; Ländrrei, so anden Pfarrer 
za Berge die rote Garbe zehndet: 9) 1 Ach» hinter 
den Höfen, an ArerH Günther gelegen, und B. 
13 Ack. in der Hebenshäuser Feldmark gelegenem 
Rottlande, ist auf Instanz der oben genannten Er 
ben erster Licitatrons-Termin auf den 5. Jnlii d. I., 
Morgens 9 Uhr, in hiesige Kurfürstliche Amtsstube 
bestimmt worden. Kaufltedhader, so wie diejenigen, 
welche Real-Ansprüche an vorbenannten Grundstük- 
ken zu machen gedenken, haben sich alsdann einzu 
finden, Erstere um zubieten. Letztere aber um ihpe 
vermeintliche Ansprüche, bei Vermeidung nachhe- 
riger Enthörung, geltend zu machen. 
Am 25. April 1820. 
Kurfürst!. Hess. Amt dahier. Günther. 
In fidem Kellner. 
. Witzenhausen. In Sachen des Herrn Pfar 
rers Simon zu Witzenhausen, gegen den Wirth Joh. 
Christian Trübe zu Laubach, sollen wegen einer 
ausgeklagten hypothecarischen Forderung die dem 
Letztern zugehörigen, in und vor Laubach belegenen, 
zins - und lehnbaren GrundjWcke, nämlich: 1) ein 
einfaches cHaus, am Walde und Johann Christoph 
Scheer, nebst £ Ack. Garten dabei, sammt brr 
Gemeinds-Nutzung; 2) i-Ack. Rottland auf dem 
Heiligenberge, an Heinrich Bischoff; 3) 2Z Ack. 
14 Rt. noch daselbst, an George Ziefer;-4) 1 Ack. 
ir Rt. noch daselbst, an Marie Christine Trübe; 
5) i§ Ack. 1X§ Rt. am Weinberge, an George 
Heinrich Roß; 6) 5£ Ack. 2 Rt. Nottland am Pfer 
deschwanz, an Friedrich Roß; 7) i£ Ack. 9 Rt., 
xr Ack. 8 Rt. und 1 Ack. am Heiligenberge, an 
Heinrich Gottschalk; 8) i| Ack. noch mehr am Hel 
ligenberge, an Friedrich' Hardegen; 9) 1 Ack. 
12 Rt. unter der Straßen, an Heinrich Kullne; 
10) 4? Ack. auf dem Heiligenberge, an Christian 
Lack,'und 11) i| Ack. 2 Rt. n. f Ack. 1 Rt. auf 
dem Heiligenberge, an Christoph Becker, in dem 
auf den 5. Julii d. I., Vormittags von 10 bis 
12 Uhr, anberaumten Termin öffentlich meistbie 
tend verkauft werden. Kauflustige und diejenigen,' 
welche Real-Ansprüche an diesen Immobilien zu 
haben glauben, werden daher hierdurch aufgefor 
dert^ indem bestimmten Termine zu erscheinen , und 
zwar Erstere um zu bieten, Letztere abex um ihre 
Ansprüche, bei Vermeidung der Ausschließüng, 
zu Protocol! zu geben. Am 27. April 1826. 
Kurf. Hess. Amt dahier. Günther. 
In, fidem copiae Kellner. 
. Wilhelmshöhe. Zum Ausgebot der dem ab 
wesenden Wii-tb Gottlieb Steinrrt und dessen Ehe 
frau, geborne Gödel, vorhin in der Wilbelmshö- 
her Allee wohnhaft, zugehörigen, daselbst belegenen 
Grundstücke, nämlich : 1) Ack. 8£ Rt. Haus, 
in der Wilhelmshöher Vorstadt, Suppl. Cb. A. 
Nr. 74., und 2) £ Ack. 7% Rt. Garten dahinter, 
Nr. 75., ist auf den Antrag des betreibenden Gläu 
bigers , Particulier Johann Ludwig Krägelius zu 
Cassel, anderwriter Licrtations - Termin auf den
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.