Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1820, [2])

ten noch Andere an diesen Grundstücken Forderun 
gen oder Ansprüche zu machen haben, so müssen 
solche in dem angesetzten Termine, der Strafe der 
Präclusion, begründend angezeigt werden. 
Am io. April 1820. 
F. H. R. Unter - Amt. Hattenbach. 
In sietem M a y. 
16. Naumburg. Auf Nachsuchen des Schullehrers 
Johannes Bohne von Ippinghausen, als Curator 
über Joh. Heinrich Klapp 4ten daselbst, sollen nach 
genannte, dem Letztern gehörige, in der Raum-, 
burger Terminei gelegene Grundstücke, als: Pa 
gina 9Z. Catastri Hufe zehntfrei, die Weitels- 
berger Hufe genannt, von Martin Koch hrrrührig, 
darin gehören: 1) 4 Ack. hinterm Kley, an Martm 
Schulze und Kranz; 2) \ Ack. daselbst, an Kranz 
und Stadtland; 5) f Ack. daselbst eine Anwand, 
an Vorigen; 4) ^ W. daselbst, am Herrschaft!. 
Land und Kranz; 5) è Ack. obtg den Bterbäumen, 
an Kranz und Lunzemüller; 6) Z Ack. daselbst besser 
unten, an Kranz und Herrn Stücke; 7) è Ack. oben 
vorm Weltelöberge durch den Weg, an Kranz und 
Schulze; 8) ^Ack. im Schwanebvrn, an Kranz und 
Grasmeder; 9) 5 Ack. oben vorm Wertelsberge, 
an Kranz und Schulze; 10) | Ack. bei der Kalghecke, 
an Kranz und einem Reine; .11) ^ Ack. hmterm 
Pflock, an Kranz u. Grebe Schulze; 12) l Ack. das., 
an Vorigen; 15) | Ack. aufm Bilstein, an selben 
und Schleifmüller Lvökant; 14) 4 Ack. zu Wrlber, 
an Kranz und Grasmeder; 15) è Ack. oben im 
Bolkenhagen, an Greben Schulze und Valzer 
Flecke; 16) einen halben Ort Wrese im Bolken 
hagen, au Kranz und stößt aufs Pfort, giebtzMtzu. 
Korn und z Metzen Hafer in die Naumburger 
Pfarrei, nach zuvor vom toro domicilii ertheilten 
decreto alieiiandi, Mittewoche den 24. Mai 1620, 
von Morgens 10 bis 12 Uhr, öffentlich jedoch frei 
willig vor unterzeichnetem Amte an den Meistbie 
tenden verkauft werden. Kauflrebhaber und diejeni 
gen, welche an obigen Grundstücken Real-Ansprüche 
machen, mögen sich alsdann einfinden, Erstere um 
ihre Gebote zu Protocoll zu geben, Letztere hinge 
gen ihre Ansprüche, bei Strafe der Enthörung, an 
zeigen und begründen. Bei annehmlichem Gebot 
wird der Zuschlag gleich im ersten Termin erfolgen. 
Am 18. April 1820. 
Kurf. Hess. Amt. Heuser. 
1» tidem Sta ffel. 
17. Cassel. Da die in dem am s6sten d. M. gestan 
denen Tremine zum freiwilligen Verkauf der unten 
, näher bezeichneten, zum Nachlasse des verstorbenen 
hiesigen Kramers Schilde gehörigen, in der Gre- 
bensteiner Feldmark gelegenen Grundstücke, erfolg 
ten Gebote nicht annehmlich befunden worden sind, 
so ist auf den Antrag der Erden anderweiter Ter 
min, worin mit den resp. bereits geschehenen Ge 
boten der Anfang gemacht wird, auf Mlttewoche 
den 31. Mai nach Grebenstein angesetzt. Kauflu 
stige können sich an dem genannten Tage, Vormit 
tags um iv Uhr, in dem Gasthause zur Stadt 
Stralsund einfinden, ihre Gebote zu Protokoll ge 
ben und das Weitere erwarten. Die gedachten 
Grundstücke bestehen in folgenden: 1) Ack. 
8 Rt. Land, CH. E. Nr. 14z.; 2) 4f Ack» 3 Rt. 
Land, CH. L. Nr. 124.; 3) i§ Ack. 2 Rt. Land, 
CH. D. Nr. 109.; 4) ß Ack. 7 \$ Rt. Land, CH.X. 
Nr.276.; 5) i^Ack. zRt.Land, CH. L. Nr. 128., 
uäd 6) \ Hufe Stadtguth, 74 Ack. Srs Rt. enthal 
tend , worunter & Ack. 2,^ Rt. Wiesen mitbegrif- 
feu sind. Am 27. April 1820. 
Schmidt, Regierungs-SecretariuS, 
kraft Auftrags. 
»8. Cassel. Auf Ansuchen des Lyceums zu Cassel 
sollen dem Wirth Christoph Carl und dessen Ehe 
frau, geb. Helfe, zu Niedervellmar, folgende da 
selbst gelegene Grundstücke: 1) Haus Nr. 49., 
sammt Hofraide nebst einer Scheuer, Lit. A», und 
einem Stalle, Lit. B., zusammen { Ack. Rt. 
Grundfläche enthaltend, Ch. Nr. 65. Lit. £>.; 2) 
I Ack. 34 Rt. Garten, der Liudenhof genannt; z) 
44 Ack. 2 Rt. Erbland, ein Anwänder auf oem 
Bruche, an Georg Brede, CH. L. 8z.; 4) 41 Ack. 
8 Rt. Erbland auf dem Lommerwege, zwischen 
Jost Riese, CH. E. 186.; 5) 4; Ack. 2 Rt. desgl. 
ein Anwänder auf dem Bruche, an Martin Kaiser, 
CH. L. 83.; 6) 4 Ack. 7 * z Rt. desgl. an der Mit- 
telbachswikse, an Bernhard Kerle, CH. A. 62.; 7) 
l Ack. 5 Rt. drsgl. im Niederfelde, zwischen Nke- 
lauö Damm und Georg Kaiser, CH. L. 189.; 8) 
/75 Ack. 8 Rt. desgl. im Kirchfeld, zwischen dem 
Greben Ullmann und Jacob Roberts Erden,. CH. E. 
4ZK.; 9) Ack. 6/3 Rt. Erbland zu 4tel beim 
Hohenfeldspfade und dem Baume, CH. B. 158.; 
10) I Ack. 7 Rt. Erbwiese im Lindenhofe, an Cas 
par Goßmann, CH. D. 65.; 11) | Ack. 64* Rt. 
Erbland zur 4te am Berge, mit und an Jacob Carl, 
CH. H. 39.; 12) ; Hufe von 8/* Ack. 5^ Rt., 
der Landesherrschaft zehnt-, zins- und dlenstdar, 
Schulden halber im Ganzen oder Falls em stärke 
rer Erlös zu erhalten steht, auch im Einzelnen ver 
kauft werden, und ist dazu Versteigerungs-Termin 
auf den 7. Julri d. I. in die Wohnung des Greben 
Damm zu Niedervellmar, von iv bis 12 Uhr, be 
stimmt worden. Es wird daher solches Kaufiiebha- 
bern und denjenigen, welche dingliche Ansprüche 
an den genannten Grundstücken zu haben glauben 
sollten, und zwar den Letztern, damit sie sich in 
praefixo, bei Strafe der Ausschließung, melden, 
auch ihre etwaigen Anträge, wegen des Zuschlags, 
welcher dem Befinden nach sofort erfolgen soll, zu 
Protocoll geben. Am 25. April 1820. 
K. H. Justitz-Amt Ahna daselbst. Müller. 
Zur Beglaubigung: Grübe. 
19. Großen - Englis und Borken. Vermöge 
Auftrags Kurfürst!. <Ober - Rentkammer, soll das 
derselben heimgefallene, weil. Israel Heinemannsche
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.