Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1820, [2])

737 
\ 
besagten Grundstücken aus irgend einem Grunde 
Rea!-Ansprüche zu haben vermeinen, zur Angabe 
und Begründung derselben, unter dem Nachtheil 
nachherrzer Enthörung, hierdurch sä praeäxrim 
Vorgeladen. Am 11. April 1820. 
F. H. R. Stadtgericht daselbst. Koch. 
Ln fidem Hoffmann. 
s. Witzen hausen. In Sachen der Gemeinde 
Wackershausen, Klägerin, wider Henrich Mathias 
er nx., Hanne, grborne Fricke, desgleichen Ernst 
Wessenborn und dessen Ehefrau, Anne Elisabeth, 
geborne Mathias, zu Ellrngervde, Beklagte, we 
gen hypothekarischer Schuld, soll das den Letztern 
gehörige Wohnhaus mir Zubehör und Garten davei, 
in termino den 21. Junii d. I., Vormittags 10 Uhr, 
vor hiesigem Amte verkauft werden» Indem dies 
Kanfliebhabern hiermit bekannt gemacht wird, 
werden zugleich alle diejenigen, welche an besagtem 
Wohnhaus und Zubehör aus irgend einem Grunde 
ReabAnsprüche zu haben vermeinen, zur Angabe 
und Begründung derselben, unter dem Nachtheil 
nachheriger Enthörung, hierdurch ad praeiixum 
vorgeladen. Am 11. April 1820. 
F. H. R. Amt Ludwigstein daselbst. Koch. 
Ln fidem Hoffmann. 
2. Mitzenhausen. In Sachen des von Boden- 
haufischen Rrvenuen-E. Hebers, Amtmanns Sunt- 
htim zu Arnstein, gegen Wilhelm Siebert zu Un- 
terriedrn, als Vormund der Kinder des zu Unter- 
rieden verstorbenen Andreas Ludwig, soll wegen 
ausgeklagter rückständiger Zmßgefälle das von 
dem Erblaßen der Beklagten besessene Freiherrlich 
von Bodrnhaustsche Mannlehnguth, so in und vor 
Unterrieden liegt, und aus: a) 4 Ack. Haus und 
Zubehör; b) 69 Ack. zehntfrerrs Land; c) 3J Ack. 
Wiesen, so zu Land gemacht sind; d) 4 Ack. Wie 
sen , und e) 1 Ack. Ktrchenland, besteht, mit den 
darauf ruhenden Lasten und Nutzungen, in dem 
auf den 28. Junii, von Morgens 10 bis 12 Uhr, 
vor hiesiges Kurfürstliches Amt anberaumten Ter 
mine öffentlich meistbietend verkauft werden. Es 
werden daher nicht nur Kauflrcbhaber, sondern auch 
diejenigen, welche dingliche Ansprüche an denselben 
zu haben vermeinen, hierdurch aufgefordert, in 
praesixo zu erscheinen , Erstere um zu bieten, und 
Letztere um. ihre Ansprüche, bei Vermeidung der 
Ausschließung, zu Protokoll zu geben. 
Am 8. April 1820. 
Kurf. Hess. Amt dahier. Günther. 
In fidem Kellner. 
4» Gudensberg. Auf Betreiben des Siemon 
Rose von Grvßen-Englts sollen nachbenamte, dem 
Henrich Kniese aühier zugehörige Grundstücke, als: 
1) Nr. 120. der Stadt-Ch., ein Haus, Scheuer 
und Stallung, bei dem Nieder-Thor, zwischen Lei 
ser Mansbachs Erben und Ehirurgirs Johann Pe 
ter Möller; 2) die Gemeinds-Nutzung; z) | Hufe, 
Ack. |Rt. haltend;»4) Ch. M. Nr. 30». | Ack» 
7 Rt. Erbland, auf den Entenpfühlen, an Abra 
ham Kersten und George Günst; 5) CH. D. Nr. 524. 
■I Ack. a Rt. zrhntfreies Erbland, an der Düffer- 
Gaffe, zwischen Henrich Freudenstein und Adam 
Bock; 6)Ch.E. Nr. 158. Z Ack. 3 Rt. Erbgarten, 
auf den neuen Höfen, an Adam Holzhauer und 
Johann Daniel Wasmuth, auch Ludwig Langen, 
und 7) CH. Q,. Nr. 112, || Ack. 4 Rt. Erbland, 
am Dorler-Wege, Mittwochen den 5. Julie öffent 
lich an den Meistbietenden verkauft werben. Kauf- 
lrebhabern und Real-Prätendenten wird solches 
daher hierdurch öffentlich bekannt gemacht, um 
alsdann vor Amt allhier zu erscheinen, Erstere um 
zubieten, Letzrere um ihre Rechte zu wahren, oder 
zu gewärtigen, daß sie damit hernach nicht weiter 
gehört werden. Am 8. April 1820. 
Kurfürstliches Justitz-Amt.' Kornemann. 
In fidem cop. Schwarz, Amts- Secretarios. 
5. Hers selb. Das dem Schuhmacher Wilhelm 
Finck dahier zugehörige, 7} Rt. haltende, auf 
dem neuen Markt an der Wallengaßecke gelegene 
Wohnhaus soll Donnerstags den 22. Junii d. I., 
Vormittags 10 Uhr, Schulden halber auf hiesigem 
Rathhaus versteigert werden. Wer etwaige An 
sprüche hieran alsdann nicht anmeldet, kann nach 
her damit nicht weiter gehört werden. 
Am n. April 1820. 
K. H. Oberschultheißen-Amt. Hartert. 
In fidem N euder» 
6. Licht en au. Da zum Verkauf nachfolgender, 
bereits früher sub basta gestellt gewesener, dem 
Einwohner Henrich Orrh zu Laudenbach zugehöri 
ger Grundstücke, als: a) | Ack. 6 Rt. ein Haus, 
Hofraide, Scheuer, und Stallung in der Stein 
gasse; b) è Ack. 13 Rt. aufm Hergoldsfrld; c) 
Z Ack. 7 Rt. am Berge; d) 4 Ack. 15 Rt. auf der 
Votterhecke; e) f Ack. 7 Rt. auf der Struth; f) 
Ack. am Hottenroth; g) 4 Ack. am Hemmeroth; 
h) 1 Ack. hinterm Dutzend-Grund, 10 Rt. Stein 
rücke dabei; i) 4 Ack/ 4 Rt. halb bei der mittel 
sten Roseweln; k) 10 Rt. auf der Laudenbach; I) 
4 Ack. 2 Rt. am Hottenroth; m) 4 Ack. 16 Rt. 
im Hemmeroth; n) | Ack. 6 Rt. aufm Kringel; 
0) f Ack. 5§ Rt. in der Buntzeroth; p) 4* Ack. 
5 Rt. am Heklerstiehl; q) f Ack. am Hergoldsfeld; 
r) Ack. 4 Rt. von s Ack. 8 Rt. die Hälfte am 
Stiege; s) ß Ack. gRt. von i| Ack. 18 Rt. die §te 
vom Hitzgensrein; t) | Ack. 5 Rt. aufm Kringel; 
u) 4 Ack. 6 Rt. im Hottenroth, 12 Nt.Steinrücke 
dabei, und v) £ Ack. 2| Rt. \ im Hitzgen, 
mit und zwischen Henrich Mergel und Schulmei 
ster Schulz, eine Umqangswiese, sowohl als deS 
demselben und dessen Geschwister noch gemeinschaft 
lich zugehörigen i| Ack. großen beim Haus gele 
genen Gartens, auf Instanz des Johannes Orth 
zu Laudenbach anderer Termin nach Laudenbach inS 
Grevenhaus auf den 9. Mai d. I. angesetzt worden 
ist; so werden Kauflustige, so wie diejenigen Real-
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.