Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1820, [2])

- 714 
Steckbriefe. 
l* Der nntm signalisirte, bei dem Pachter des von 
Baumbachichen Gnthrs zu'Ropperhausen, Z Jahr 
tte Knecht gediente Carl Böhm von Massenhausen, 
bei Arolsen, im Fürstenthum Waldeck, hat sich in 
der letzt abgewichenen Nacht aus seinem bisherigen 
Dienst zu Ropperhausen heimlicherweise entfernt, 
und folgende ihm nicht gehörige Effecten entwen 
det und mit sich genommen, als: '1) eine weiße 
leinene Jacke; 2) eine leinene blau gefärbte Hose; 
2) eine baumwollene Mütze; 4) ein kalbledernes 
Schürzfell für einen Schmied mit Bändern von Kalb 
leder, woran die Augen noch sind, gezeichnet mit 
C. H. G. H. Da nun an dessen Habhaftwerdung 
sehr viel gelegen ist, so werden alle Civil- und 
Polizei-Behörden hiermit ersucht, auf den Böhm 
ein wachsames Auge zu haben, und ihn im Betre 
tungsfall arretiren und an unterzeichnetes Amt 
gelangen zu lassen, wobei noch bemerkt wird, daß 
der obenerwähnte Dienstherr des Entwichenen sich 
verbindlich gemacht habe, demjenigen, welcher zuerst 
den Letzteren entdecken und zur gefänglichen Haft 
dringen werde, ein Douceur von s Rthlrn. zu zah- 
‘ len. Ziegen ha in, am 17. April 1820. 
I Kurf.Hess. Oberschultheißen-Amt das. Wagner. 
Signalement 
des Carl Böhm, angeblich von Massenhausen, bei 
Arolsen: mittler schlanker Statur, blonde Haare 
und Angenbraunen, runde Stirn, und volles fri 
sches Gesicht, rundes Kinn, 25 bis 50 Jahre alt. 
Besondere Kennzeichen sind: an der rechten Hand 
ist der erste Zeigefinger kurz abgehauen, und^spricht 
den Padrrbornschrn Dialect, nämlich das Sch wie 
Koder Sk aus. Seine Kleidung ist: 1) eine braune 
tuchne gute Jacke mit runden stumpfspitzen Knöpfen; 
s) eine blaue tuchne alte Jacke; 5) eine kurze 
grüne manchesterne Hose; 4) eine lange graue Hose; 
5) ein Paar Stiefeln; 6) ein runder Huth. 
Zur Beglaubigung: Wachs, Amts-Secret. 
*. Ein mehrere Jahre in Wichmannshausen von dor 
tiger Gemeinde alö Feldhüter angenomnieuer An 
dreas Siebert, aus Böhmen gebürtig, sollte an 
Kurfürstliches Criminalgericht zu Cassel, als des 
Diebstahls Verdächtiger, auf Requisition abgelie 
fert werden. Als die Escorte in Küchen vor dem 
dortigen Wirthshause etwas verweilte, bediente sich 
derselbe der Lift, etwas tiefer in den Hof treten 
zu müssen, sprang aber über einen Zaun, Graben, 
in eine nahe an einer Anhöhe liegende Waldung 
«nd entschwand dadurch dem Auge der durch das 
zerschnittene Terrain im Verfolgen verhinderten 
Escorte. Er ist zs Jahr alt, ein gut gewachsener, 
§ Schuhe vielleicht 12 Zoll großer Kerl, hat blondes 
Haar, frische Gesichtsfarbe und eine etwas gestutzte 
Nase. Er hat durch seinen mehrjährigen Aufenthalt 
in Deutschland sich ganz des Böhmischen Dialeets 
entwöhnt. Er war gekleidet in einen graulichen Ue- 
berrock mit grünem Kragen, einer grau tuchenen 
Kappe und Pantalonshosen von blau gefärbtem 
Leinen. Da nun an der Habhaftwerdung dieses 
Flüchtling- sehr gelegen, so werden all- Justitz- 
und Polizei-Behörden dienstergebenst ersucht, auf 
denselben genau invigiliren zu lassen und im Be- 
tretungsfall wohl beaufsichtigt und geflossen an- 
hero abzuliefern. Bischhausen, am ai.ApG 1820. 
Kurfürstliches Amt daselbst. Faust. 
Todes-Anzelge. 
Heute Morgen um 4 Uhr starb mein Sohn, der Re- 
gierungs-Procuratvr und Notarius JohannCon- 
rad Winhold, in einem Alter von 35 Jahren 
und 8 Monaten, an einem Nervenschlag, nachdem 
er kaum einen Tag bettlägerig gewesen war; wel 
ches traurige Ereigniß ich allen Verwandten und 
Bekannten hierdurch bekannt mache, und dessen 
hinterlassene betrübte Witwe, nebst ihren zwei Kin 
dern, zu fernerem Wohlwollen empfehle. 
Cassel , am 2t>.. April 1820. 
Der Secretorius Winhold. 
Etupasstrt sindr 
Aum Leipziger Tbor: Am ai. April. LieutS. 
v. Jdenfeld und v. Penz, k. v. Berlin, l. i. Berl. 
Hof. Graf v. Orttenburg', k. v. Meiningen, l. i. 
Kon. v. Preuß. Am 22. Graf v. Garrenberg und 
v. Laffert, k. v. Rotenburg, l. im v. Willeschen 
Haus. Am 24. Lieut. Rodemann, v. Regt. Prinz 
Solms, k. v. Hersfeld, l. b. Rath Rodemauu. 
Cheval. Perez de Castro, Kön. Spanischer erster 
StaatS-Secret. im Dept. der ausw. Angel., k. v. 
Hamburg, g. d. Fürst!. Fürstenberg. Oberjäger- 
meister v. Verschuer, k. v. Rotenburg, l. b. Ritt- 
mstr. v. Verschuer. Rittmstr. v. Schachten, Legat. 
Secr. am Wiener Hof, k. als Courier v. Wien, 
l. i. Kön. v. Preuß. 
Zum Frankfurter Thor: Am 23. April. Oben 
Kammerrath Fulda, k. v. Hanau. Baron v. Men 
den, k. v. Frankfurt, g. d. Reg. Rath Hein, k. 
v. Marburg, l. i. Röm. Kaiser. Am 24. Gener. 
Maj. v. Haynau, Comm. der isten Kurh. Jnfant. 
Bng., k. v. Marburg, l. b. Fr. v. Winzingerode. 
Zum Holländischen Thor: Am -4. April. 
Lreut. v. Ende, v. Regt. Landgr. Carl, k. v. Os 
nabrück, L i. Eadet. Haus. Capt. SchultheS, v. 
Artill. Regt., k. v. Cant. Rev zur. Rittmstr. v. 
Spiegel, auss. Dstn., k. v. Helmarshausen, l. i. 
goldn.Helm. Superint. Schär und Pfarrer Sasse, 
k. v. Höxter, l. i. Kön. v. Preuß. 
Im Druck und Verlag deß reformirten Waisenhauses
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.