Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1820, [1])

53* Bei dem Gärtner Daniel Claus sind 150 Stück 
Stem- und Kern-Odstväume, gegen ogare Bezah 
lung, zu haben; er wohnt vor dem Holländischen 
Thor beim Gärtner August Claus. 
24» Zn der durch Könrgl. Hannoversches Patent vom 
LZ. Mai v. I eröffneten Anleihe, in Form einer 
Lotterte, deren erste Z ehunz am 1. Julii b. I. 
findet, sind Antherls-Scheine hei mir zu haben. 
Auswärtige Bestellungen werden postfrei erbeten. 
Hernem. M. Dellevie in Cassel, 
Martinlstruße, Stern-Apotheke. 
35. Da sich das Gerücht oon meinem Lode verbreitet, 
so hat dieß mich veranlaßt, bekannt zumachen, daß 
die seit vielen Jakren berühmte , ganz reme weisst 
Seife, ohne alle Verfälschung, 4§ Pfund für einen 
Rthlr. noch jederzeit der mir zu haben ist. 
I. Nolda, Holländische Straße Nr. 577. 
zS. Ein noch brauchbaresClavier für einen Anfänger 
steht ln der Dionyfienstraße Nr. 120 zu verkaufen. 
27. Der Eigenthümer des Hauses Nr. 52 in der Mar 
tinistraße , zu allen Gewerben, vorzüglich zum 
Handel eingerichtet, lstW-llens, selbiges aus freier 
Hand zu verkaufen- und ladet daher Kaufiredhaoer 
dazu ein. 
28. In der Ausspielung des Wiener Theaters r.c., wo 
von die zweite Ziehung den 27. April d. I. statt 
findet, sind noch Loose s üRthl. Conv. Münze per 
Stück bei Unterzeichnetem zu haben, so w:e auch 
zur Ausspielung der Herrschaften Grosdickau und 
Wartietltz zu demselben Preise. Die Ziehungsli 
sten der erstern können gegen Nachschlage-Gebühr 
der mir eingesehen werden, jedoch versteht es sich 
von selbst, daß diejenigen, welche bei nur spielen, 
und deren Loose mit einem Gewinn gezogen worden 
fiad, unaufgefordert hiervon bei jeder Classe Nach 
richt erhalten. Auswärtige Bestellungen, mit Ri 
messen begleitet, werden postfrei erdeten. 
Heinem. M. Dellevie in Cassel, 
Martinistraße, Stern - Apotheke. 
39. Bei dem Gärtner Justus Butte vor dem Hol 
ländischen Thor find recht gute dreijährige Man- 
nel-Kpargel-Pflanzen. das Hundert für i6Ggr. 
zu haben; seltugrr verkauft auch alle Sorten Gar- 
i ten-Sämereien. 
40. In der Wilhelmshöher Allee ist ein Garten zu 
vernuethen, wie auch ein Logis mit ober ohne Meu- 
bles. In Nr. 17 erhalt man Nachricht. 
41. Es ist ein Verfenster, wegen Mangel an Raum, 
zu verkaufen. Die Hof, und Waisenhaus-Vuch- 
druckerei sagt wo. 
42. Donnerstag den -zsten d.' M., Nachmittags um 
2 Uhr, soll.» im Flügel-Gebäude des hiesigen Post- 
Haul-s, nach der Stadtmauer bin, eine Treppe 
hoch, mehrere Effecten an Gold, Leinen, Klei 
dungsstücken, Büchern u. s. w. mehrstbietend gegen 
gleich baare Bezahlung verkauft werden, 
Cassel, den 15. Marr 1320: 
Vermöge Auftrags; her Post-Commiffaliris G Ln st. 
4Z. Nächsten Drenstkag den Listen d. M., Nachmit 
tags um 2 Ubr, sollen in Nr. 102 der Königs- 
straße die zum Nachlasse des verstorbenen Geheimen- 
Raths Lennep gehörenden beiden Wagen, wovon 
einer neumodig und zum Reisen zu gebrauchen ist, 
sodann eine Stern- und Muschel-Sammlung und 
eine Quantität Wein in Vouterllen, öffentlich ver 
steigert werden. Cassel, den 16. März 1820. 
44. Zur Eröffnung des von der verstorbenen Jungfrau 
MarieCatharlneJungbenn am 11. September 1818 
bei unterzeichnetem Stadtgericht hinterlegten Testa 
ments , ist auf Ansuchen der Inhaber des Déposi 
tions - Scherns Termin auf Freitag den 7. April, 
Vormittags um 11.Uhr, angesetzt worden, wozu 
alle, welche bei dessen Inhalt betheiligt zu sein 
vermeinen möchten, bei Vermeidung einseitige» 
Verfahrens, hierdurch vorgeladen werden, 
Cassel, am 11. März 1820. 
Kurf. Hess. Stadtgericht daselbst. B n r ch a r b f, 
45. Diensttag den aasten d. M., des.Nachmittags 
um z Ubr, sollen die zum Nachlaß des verstorbenen 
Bürgers I. Adam Kuhn gehörigen Mobilier, arr 
Zinn, Kupfer, Eisen, Holzwerk, Kleidungen, 
Leinen und Betterr, in der Behausung Nr, 595 
der Lorenz-Straße öffentlich meistbietend verkauft 
werden. Cassel, den 17. Marz 1820. 
Wenzel, kraft Auftrags. 
Berzeichniß derjenigen Sachen, 
worin weiter bei Kurhessischem Ober-Appellations 
Gerichte Verfügungen ergangen. 
Februar: 
1) Couriols Curat, e. Couriols Rel., wegen bestrit 
tenen Zustandes als Vormund; decret. deaer- 
tor. den 2, 
2) Seelig et ux. c. Bork, wegen Entschädigung; 
deeret. deverror, eod. 
2) ?roeur. llsci Ns. Kurf. Steuer-Cvlleqii n.Tho 
mas, die von letzterem verlangte Freigebung sei 
ner Dienstcaution, jetzt Sistirung der Execution 
betr.; deeret. restitat. in integr. denegat, eod, 
4) Bollböfer c Bauer, pto. tiniam regundor. ; 
deeret. restitat, in integr, et prorogat. dene 
gat, ben 9. 
5) v. Wrlmoosky Erben c. Nathansiben Ecn'ator, 
modo Nathansche Erben, pto. debiti; decret, 
desertor eod. 
6) Fürstl. Forfiamt zu Rotenburg c. Gem Tann - 
und Eons., vertragswidrige Hoizpreis-Erhöhung 
betr.; simile decret eod. 
7) Würfchmldt c. Rexsrodt, pto debiti; simile 
deeret. eod. 
8) Bodendenderfcker Curat, c Schnabels ux. untf- 
Conf., wegen Herauögist Z décret', prorogät. d«- 
»egai. eod»
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.