Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1820, [1])

in praefixo einfinden, Erstere um zu bieten, Letz 
tere aber uw. ihre vermeintlichen Ansprüche, bei 
Strafe nachheriger Enthörurrg, geltend zu machen. 
Am 28. Februar 1820. 
Kurfürst!. Amt Hierselbst.. Kleyensteuber. 
In sidem Huye. 
43. Grebenstein. Behufs der Auseinandersetzung 
der Kinder und Erben des verstorbenen Bergmüllers 
Johannes Müller bei Burguffeln, sollen nachste 
hende, denselben zugehörige, ohnweit Burguffeln 
gelegene Grundstücke, als: i) CH. G. Nr. 364. 
H Ack. 10 Rt. ein Wohnhaus nebst Scheuer, Stal 
ln» a und Hofraide unterm Dorfe beim Eckervberge 
gelegen, u. ist darin eine Mahlmuhle, die Brrgmühle 
genannt; 2) Nr. 32. 35. ^ Ack. 5 Nt. u. 1 Ack. 8 Rt. 
Erbgarten bei der Mühle gelegen; z) Nr. 37. u. 38. 
I Ack. 7 Rt. u. f Ack. Erbgarten über der Hecken 
gelegen; 4) Nr. 34!» rs Ack. 6Rt. Erbrviese bei der 
Mühl« gelegen, nnd 5) Nr. 36. 2 Ack. 4 Rt. Erb 
land der Brrghof, zwischen der Trift und dem 
adelicheu Lande, in termino Freitag den 24sten 
d. M., Vormittags von 9 bis 12 Uhr, auf hie 
siger Amtsstube öffentlich an den Meistbietenden 
verkauft werden. Kaufliebhaber und diejenigen, 
welche an obigen Grundstücken Real-Ansprüche zu 
haden glauben, mögen sich alsdann daselbst einfi'n- 
den. Erstere ihre Gebote zu Protokoll geben und nach 
Befinden den Anschlag erwarten. Letztere hingegen 
ihre Ansprüche, bei Strafe der Euthörung, angeben 
und gehörig begründen. Zugleich dient zur Nach 
richt, daß auf obige Grundstücke bereits szoo Rthlr. 
geboten worden, womit der Anfang beim Ausdie- 
l ten gemacht werden soll. Am z. März 1820. 
Kurf. Justitz-Amt daselbst. Fleisch Hut. 
In üäem Wangemann. 
44. Cassel. Aum weitern Ausgebot des von Mals-, 
burgschen Hauses und Gartens in der Wilhelms 
höher Vorstadt habe ich in Auftrag des Eigen- 
thümers einen dritten Termin aufnächsten 22. März, 
«m n Uhr, in meine Wohnung bestimmt, wozu 
ich Kauflustige einlade. 
Engelhard, Prokurator, 
obere Carlsstraße Nr. 85. 
45. Wolfhagen. Auf Instanz des Ludwig Gerhold 
und dessen Ehefrau, Marthe Elisabeth , geb. Wicke, 
zu Philippinendorf, soll das dem Joh. Wilhelm Wa 
chenfeld und dessen Ehefrau gehörige, daselbst brlk- 
gene Wohnhaus und Hofraide, Cb. M. Nr. 98s» 
; Ack. 2 Rt. haltend, sammt Ack. 6f Rr. Erb-w r- 
ten dabei, Nr. 983., wie auch eine Colonie Porti ». 
zu welcher folgende Grundstücke gehören, nament 
lich: Ch. L. Nr. 702. 1 Ack. über den Siegen; 
Nr. 746. Ack. 44 Rt. zu Kockherms-Garten; 
Nr. Ii6r | Ack. 3 Rt. überm Siegen; Cb. M. 
Nr. 17. 4 Ack. bei der Warth; Nr. 56. i§ Ack. 
an der Heerstraße; Nr. 39. 4 Ack. 5 Rt. daselbst; 
Nr. 69. 1 Ack. »0 Rt. aufn B»rken; Nr. 70. 
r-/,Ack. 2r Rt. daselbst; Nr. 136. Ack. 6Rt. 
noch daselbst; Nr. 257. i£ Ack. unten neben der 
Heerstraße; Nr. 261. i| Acker 9 Rut. daselbst; 
Nr. 313.J Ack. 6 Rt. oben auf den Birken ; Nr. 358. 
1 Ack. aufm Ohmerwege; Nr. 360. Ack. 74 Rt. 
daselbst; Nr. 365. £ Ack. 7 Rt. aufn Birken; 
Nr. 367. u. 368. i£ Ack. 6 Rt. daselbst; Nr. 395. 
^ Ack. unterm Ohmerwege; Nr. 491. £ Ack. 1 Rt. 
zu Gasterfeld ; Nr. 606. 4 Ack. 11 Rt. an der Ga- 
sterfelder Trift; Nr. 631. ^ Ack. 5| Rt. beim 
Springbrunnen; Nr. 757. 4 Ack. hinter der Land 
wehr; Nr. 805. â Ack. 24 Rt. über der Lange 
wiese; Nr. 818. £ Ack. 7 Rt. bei der Langewiese; 
Nr. 820. â Ack. 6£Rr. daselbst; Nr. 832.Ack. 
af Rt. auf die Langewiese stoßend; Nr. 854.4 Ack. 
iRr. daselbst; Nr. 837. ^Ack. ro Nt. bei der.ho- 
henweide; Nr. 860. è Ack. daselbst; Nr. 951. 
i^Ack. 5! Rt. und iVAck. r£Rt. aufn Dörnberg 
stoßend; Vieseb. CH. C. Nr. 58. u. 59. Ack. 
! 6Rt. hinter der Birken-Landwehr; Nr. 60. 14 Ack. 
8 Rt. daselbst; Nr. 61. 4 Ack. 6Rt. noch daselbst; 
.. L. Nr. 1177. Ack. 4 Rt. vor der Landwehr; 
E. Nr. 12. 4 Ack. 1 Rt. an der Schanze; Nr. 77. 
; Ack. 14 Rt. in der Ohm; Nr. 79. § Ack. i¡5Kt. 
daselbst; M. Nr. 610. £ Ack 7 Rt. bei der Gaster- 
felder Kirche; Nr. 962. 4 Ack. 4Rt. hinter der Co 
lonie; Nr. 977. i4 Ack. 7 Rt. auf die Garten sto 
send; Nr. 1020. -g 9 * Ack. 7§ Rr. vor den Häusern; 
Wiesen: Nr. 535. è Ack. 6 Rt. zu Gasterfclb; 
Nr. 898. " Ack. 6| Rt. auf der untersten Lange- 
wiese; Nr. 1009. 4 Ack. 24 Rt. auf der obersten 
Langewiese; B. Nr. 14. ß Ack. in der Bühlschen 
Grund, ausgeklagter Forderung halber öffentlich 
an den Meistbietenden verkauft werben, und ist 
hierzu Termin auf den »5. April d. I. auf hiesigem 
Amthause, von Morgens 9 bis 12 Uhr, anberaumt, 
in welchem Kaufliebhaber erscheinen, bieten, und 
nach Befinden den Anschlag erwarten können; die 
jenigen aber, welche auS irgend einem Grunde 
dingliche Ansprüche an den gedachten Immobilien 
zu haben vermeinen , haben solche in praeäxo, bei 
Strafe der Ausschließung von diesem Verfahren, 
gehörig zu liquidlren. Am 14. Februar 1820. 
Kurf. Hess. Justitz-Amt das. Kuchen decke r. 
In fidem Plitt. 
46. Grebenstein. Ausgeklagter Schulden halber 
sollen praevia immissione folgende dem Johann 
Heinrich Gerke jun. zu Calden zugehörige und da 
selbst rn dasiger Feldmark gelegene Grundstücke, 
als: 1) Ch. E. Nr. 160. 1 Ack. Hufenland durch 
die Warburger Straße, am Greben Sostmanu; 
2) Nr. 152. iß Ack. desgl. durch den Mnmbresser 
Pfad aus den Zierenberger Wey stoßend ; 3) Nr. 218. 
14 Ack. auf den Aierenberger Weg stoßend, an Hans 
Georg Homburg Re!.; 4) Ed. £>. Nr. 294. 4 Ack. 
24 Rt. desgl. aufm Warburger Weg, an Jchannes 
Günther; 5) Ch. F. Nr. 28'. »4 Ack. z Rr. desgl. 
an der Warburger Höhe, zwischrn Hans Henrich 
Homburg; 6) Ch. G. Nr. 80. ££ Ack. 7M. desgl.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.