Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1820, [1])

375 
Dedolph und Johann George Groppe, Diensttag 
den 25. April d. I. , Morgens 9 Uhr, auf hirst- 
ger Amtsstube öffentlich verkauft werden. Kauflieb 
haber sowohl als alle diejenigen, welche jenes Grund 
stück in Anspruch zu nehmen gedenken, können sich 
zur erwähnten Zeit vor unterzeichneter Behörde 
einfinden und ihre Erklärung zu Protocoll geben. 
Am 12. Januar 1820. Fl ei sch Hut. 
In tiäeni Schreiber. 
rS. Hofgeismar. Aufden Antrag des Regierungs- 
Procurators F. S. Merkel d. ä., in väterlicher 
Gewalt seiner minderjährigen Söhne, Friedrich 
und August, als Erben ihrer verstorbenen Mutter, 
Friedricke Wilhelmine geb. Bauer, sodann deren 
volljährige Kinder und Erben, Amalie Merkel und 
Regieruugs-Procurator C. Merkel d. j., sämmtlich 
zu Cassel, soll wegen einer ausgeklagten hypothe 
karischen Schuldforderung halber folgendes, dem 
Fenstermacher Johannes Koch und dessen Ehefrau, 
Marie Sophie, geb. Heistermann, allhier zugehöri 
ges, in hiesiger Stadt gelegenes Wohnhaus, als: 
Eh. A". Nr. 258. 6 Rt. beim Waschepfühl, zwi 
schen Johannes Albrecht und Johann Christopd Füll 
buhn, Diensttaq den 28. Mürz d. I., Morgens 
9 Uhr, auf hiesiger Amtsstube öffentlich zum Ver 
kaufe ausgrdoten werden. Kauflirbhaber sowohl 
als auch alle diejenigen, welche erwähntes Grund 
stück aus irgend ernem Grunde in Anspruch zu neh 
men gesonnen sind, können sich in besagtem Terniin 
vor unterzeichneter Behörde einsinden und ihre Er 
klärung zu Prorocoll geben» Am 11. Jan. 1820. 
Fleischhut. ln fidcm Schreiber. 
Hofgeismar. Auf Instanz des Israeliten Sre- 
mon Lucas Kleeberg allhier, sollen einer ansgeklag, 
ten Schuldforderung halber folgende, der Witwe 
des verstorbenen Bernhard Jäger, Charlotte, geb. 
- Deichmann, und deren minderjährigen Kindern zu 
Kelze zugehörige und daselbst gelegene Grundstücke, 
alö: 1) 4^ Rt. ein Haus und Hosraide, zwischen 
Jean Morell jun. und Carl Louis Vouchard, 
Nr. 50.; 2) ^ Ack. 6Rt. Garten dabei, Nr. 29., 
und z) Ack. 1 Rt. Garten über dem Dorf, 
zwischen Carl Bouchard und Abraham Briede, 
Nr. 9Z., im Termin Diensttag den 25. April d.J., 
Morgens 9 Uhr, auf hiesiger Amtsstube öffentlich 
zum Verkauf ausgrdoten werden. Wer das eine 
oder andere von diesen Grundgüthern zu erstehen, 
oder in Anspruch zu nehmen gedenkt, kann sich am 
besagten Tage, Ort und Stunde vor unterzeichneter 
Behörde einfinden und seine Erklärung zuPCotocoll 
geben. Am 8. Februar -1820. 
Fleisch Hut. In lidenr Schreiber, 
ao. Neukirchen. Ausgeklagter Schulden halber 
sollen auf Instanz der geistlichen Stiftungen dahier 
dem Bürger und Schneidermeister Philipp Lludnrr 
und seiner Frau dahier, ux termino den 4. Mai 
l. I. Morgens 9 Uhr, nackverzeichnete Immobi 
lien: r) CH. A. Nr. 29z. 4L Rt. ein halb einfach 
Haus, mit Johann Philipp Richard hinterm Brau 
haus an August Lindner; 2) Ch. B. Nr. 2744. 
1 Ack. 1 Rt. Erbland in der Pfefferbach, am Ra 
sen und stößt auf Eckhard Jmmich; 3) Ch. B. 
Nr. 2257. Ack. Rt. Erbgarten hinter der 
Linde, am Schinderasen, zwischen ihm selbst und 
Michel Höland; 4) Ch. B. Nr. 455. ^ Ack. 7 Rt. 
Erdland vorm Eichwald, zwischen Hans Henrich 
Fuchs und Jost Henrich Manz, meistbietend ver 
kauft werden, welches Kaufliebhaberu und allea 
denjenigen, welche Real-Ansprüche hieran machei 
wollen, bekannt gemacht wird, Erfterm um in 
praefixo zn bieten. Letzter» um ihre Real-Ansprüche, 
eub praejudicio praeclusi, anzugeben und zu be 
gründen. Am i8. Februar 1820. 
Kurhessischeö Justitz-Amt Hierselbst. 
Plümke, Amts-Assessor. 
I« fidem copiae der Amts-Secr. Amelu ng. 
2i. W i tz e n h a u se n. AufBetreiben des Einwohner- 
Johann Peter Burhenne zu Roßbach sollen wegen 
einer ausgeklagten hypothecarischen Forderung die, 
der Witwe weil. Andreas Ludwig und deren Kindern 
zu Unterrreden zugehörige, in der dasigen Feldmark 
delegene zehntfreie aber zinsbare Allodial-Grund 
stücke, nämlich: 1) L Ack. zehntfreies K'rchenlaird, 
auf der Weidessen, an Henrich Fahrenbach, und 
2) L.Ack. drsgl. vor dem Heiligsnderge, an Ichs. 
Lamsbach, Fol. Cat. 81. beschrieben, tm Termine 
den 26. April, von Morgens 10 bis 12 Uhr, vor 
hiesigem Amte öffentlich meistbietend verkauft wer 
den; zu welchem Ende nicht nur Kauflirbaber, 
sondern auch diejenigen, welche Real-Ansprüche 
an diesen Immobilien zu haben vermeinen, abg'- 
fordert werden, in praefixo zu erscheinen, zu bie 
ten und ihre Ansprüche, bei Vermeidung der Aus 
schließung, zu Protocoll zu geben. 
Am »i. Februar 1820. 
Kurf. Hess. Amt dahier. Günther. 
In fidem Rausch. 
jj. Witzenhausen. Zum nochmaligen und zwar 
dritten öffentlichen meistbietenden Auögebot der dem 
Einwohner und Wirth Christoph Risch und dessen 
Ehefrau, Anne Margarethe, gekörnt Koch, und 
Gastwirth Johann Christian Trübe und dessen Ehe 
frau, Marie Elisabeth, gedorne Risch, sämmtlich 
zu Laubach zugehörigen Immobilien, nämlich: 1) 
rin einfaches Haus, am Walde und Johann Chri 
stian Scheer, sammt Hofraum , Scheuer undScal- 
lung; 2) £ Ack. Garten dabei; 3) Gemeinds-Nu 
tzung; 4) Nr. 9. 2^ Ack. £ Rt. Rottland, auf dem 
Heiligenberge, an George Zießer; 5)Ch. C.Nr. 18. 
4I Ack. dcsgl. auf dem Heiligenberqe, arlChristian 
Lack, und 6)CH.S. r^Ack. drsgl. das., cn Frie 
drich Hartdegen, wird, da im ersten und zweiten 
Termine keine Gebote erfolgt sind, auf das Be 
treiben des Kaufmanns Anton Geding zu Münden 
Termin auf den 29. März, von Morgens io bis
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.