Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1820, [1])

30 
damit beide sich zur gewöhnlichen Gerichtszeit hier 
einfinden mögen. Erstere um zu bieten. Letztere 
aber um ihre vermeintlichen Ansprüche zu Proto 
koll zu geben, und sofort, eub poena praeclusi, 
zu begründen, hieraufaber allenthalben weiter recht 
liche Verfügung zu erwarten. 
Am 6. December 1819. 
K. H. Ober>chultheißen-Amt hiers. Wagner. 
r8. Neukirchen. Auf Instanz der Anne Elisabeth 
Amrein zu Schiffelbach, sollen dem Leinweber Jo 
hann Ludwig Schultheis zu Röllshausen, ausge 
klagter Schulden halber, nachfolgende Immobi 
lien, als: 1) eine Scheuer, welche zu einem Haus 
gemacht worden, nebst einem Plätzchen dabei; b) 
Ch. D. Nr. 6. iß Ack. 9 Rt. die Hälfte von 3s Ack. 
18 Nt. Erbland, so denen von Schwerzel die nte 
Garbe zehndet, aufm Hobel, stößt auf den Wald 
nnd Jacob Soll, in rermino den 16. März k. I. 
auf hiesigem Rathhaus, Morgens 9 Uhr, öffent 
lich verkauftwerden. Kaufliebhaber und Real-Prä 
tendenten werden daher aufgefordert, in praekxo 
dahier zu erscheinen. Erstere um zubieten und Letz 
tere um ihre etwaigen Zlnsprüche, bei Strafe nach- 
heriger Enthörung, begründend anzuzeigen. 
Am 15. December 1819. 
Kurfürstlich Hess. Justitz-Amt. Plümke. 
In sidem Amelung. 
19. Eschwege. Wegen Auseinandersetzung und Be 
friedigung der hmterbliebenen Witwe des Jacob 
Weissenborn zu Aue, rücksichtlich ihrer Jllaten, 
sollen den 2. März k. I., Vormittags 9 bis 12 Uhr, 
nachstehende Grundstücke, den Kindern erster und 
zweiter Ehe des ebengedachten Jacob Weissenborn, 
als: 1) 14s Rt. Haus und Hofraide, an Johan 
nes Weißenborns Rel. und denen von Eschwege, 
Ch. Nr. ror.; 2) Z Ack. 13 Rt. Garten dabei, 
an die von Eschwege 2 Alb. Geld, 2 Gänse, 1 Huhn, 
2 Hahnen und 60 Eier zinsend; 3) Gemeinds- 
Nutzung; 4) ; Ack. 14 Rt. Wiesen jenseit dem lan 
gen Graben, an Hans Caspar Sterz und Tobias 
Steinmetz, i£ Hlr. Geld zinsend und auf der Ch. 
511*.; 5) i Ack. 17 Rt. Gehölz über dem Hospi 
talsgraben, am Herrnholz und ihrem Lande, 
Nr. 223;.; 6) * Ack. 1 7I Rt. Land im Breiten 
loche, an Johann Adam Gümpel und Conrad 
Rauschenberg, Nr. 180. und \ Ack. 2 Rt. Wiesen 
hieran, Nr. 179-r l Gans zinsend; 7) | Ack. 
Rt. Wiesen im Hospitalsgraben, am herrschaft 
lichen Holze, \ Metze Hafer zinsend, auf der Ch. 
Nr. 227.; 8) ft Ack. 8 Rt. Land am Rasenwege, 
an Johannes Morgenthal und Henrich Hölle, 8 Hlr. 
zinsbar, auf der Ch. 213;.; 9) I Ack. 17 Rt. Land 
im Petersgrunde am gemeinen Holze, ft Mtz.Korn 
und ft Mrtze Hafer zinsend und auf der Ch. 59'., 
und 10) f Ack. Land auf dem L-pping, an Wil 
helm Schäfers Kinder, Z Metze Korn und Z Metze 
Hafer zinsbar, Auischer Termineibelegen, öffent 
lich an den Melstblerenoen verkauft werden. Wer 
diese Grundstücke zu erkaufen Willens ist, oder An- i 
spräche daran zu haben glaubt, wird hierdurch 
aufgefordert, in diesem Termin zu erscheinen, zu , 
bieten und den Zuschlag zu erwarten, und resp. ¡ 
seine Ansprüche, bei Strafe der nachherigen Ab- k 
Weisung, dahier vorzubringen und zu begründen. 
Am 21. December 1819. 
K. H. Justitz-Amt daselbst. Möller. ° 
so. Germerode. Auf Instanz des Administrators 
der Knappfchafts-Casse in der Saline Sooden, | 
sollen folgende dem Johannes Hüge und dessen Ehe 
frau, Anna Elisabetha geb. Brill, zu Kammerbach 
zugehörige Immobilien, alS: 2 Ack. 2 Rt. ein halb 
Haus, Hofraide, Scheuer und Stallung, an An- 
. dreas Hüge und Johann Christian Brill, Nr. 89. 
der Ch. A. und 2 Rt. und ft Ack. 1 Rt. £ Garten 
dabei gelegen, Nr. 88. u. 96,, in termino Mon- • 
tag den 14. Februar k. I., vor dem hiesigen Amt 
meistbietend verkauft werden. Diejenigen, welche 
- Ansprüche an diesen Immobilien zu haben vermei 
nen, werden hiermit aufgefordert, solche in die- . 
sem Termin anzuzeigen und zu begründen, oder sich 
zu gewärtigen, daß sie nachgehends damit nicht 
gehört werden. Am 4. December 1819» 
Fürstliches Amt Hierselbst. Frank. 
In sidem copiae Krey. - 
*U Großen- Englis. Nachdem in dem am 28. Oc- 
tober d.J. abgehaltenen Lic:tations-Termin auf die 
in Sachen des Kaufmanns Deenen zu Fritzlar, als 
Vormund über des Kaufmanns Ferrari Kinder, Klä 
ger, entgegen den Conrad Theiß et^uxor. zu Nie 
derurff, Beklagte, ausgeklagter hypothecarischer 
Schuldforderung halber zum Verkauf ausgebotene, 
und Letztern zugehörige Grundstücke, als : 1) i| Ack. 
Land aufm kleinen Feldchen, zwischen dem Urffi- 
schen Pfarrland; 2) ft Ack. 5! Rt. im Allmsbach, 
zwischen Eberhard Göbel und Jobs. Ziegeler; 3) 
6 Rt. Garten in den Lohgässer Gärten, zwischen 
dem Urfsi'schen Pfarrland und Andreas Stamm; 
4) $ Ack. 3 Rt. im Aufeld, zwischen dem Pfarr 
Pfannkuchen und G. Schade u. Cons; 3) § Acker 
2 Rt. Erbland auf der Warte, zwischen Hanscurth 
Seibel und Adam Scheffer, und 6) ft Ack. Erb 
wiese hinter der Waagmühle, zwischen Christoph 
Bretz und dem Waagmüller Schmitt, abermal nichts 
geboten worden, so ist ein dritter und letzter Licita- 
tions-Termin auf Montag den 17. Januar nächst- 
künftiq, Morgens von 10 bis 12 Ubr, nach Nie 
derurff anberaumt worden, welches Kaufliebhabern 
hierdurch zur Nachricht und Beachtung bekannt ge 
macht wird. Am 15. November 1819. 
Kurf. Hess. Amt Borken. Reichard. 
In sidem Nössel. 
22. Frie bewald. Ausgeklagter Schulden wegen 
sollen nachfolgende, dem Einwohner Johannes Hil- 1 
debrand und dessen Ehefrau in Kleinensee zustehende 
Immobilien, in termino den 31. Januar 1820 - 
öffentlich verkauft werden, nämlrch: A. ein von
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.