Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1820, [1])

beim Holz-Magazin, an Knobel und Müllerschen 
Erben gelegen, nach Ch. V. Nr. 81. und 82., zu 
rZ Ack. 1 Rt., nebst dem dann befindlichen unter 
Nr. 42. assecurirten Wohnhause nebst Zubehör, 
mit Albus jährlicher Renterei-Zinse beschwert, 
ist anderweiter zweiter Steigerungs-Termin auf 
Freitag den 17. Mrj, Vormittags um 10 Uhr, 
bei Kurfürstlichem Stadtgericht angesetzt worden. 
Kauflustige haben sich alsdann einzufinden, ihre 
Gebote zu thun, und auf das höchste Gebot nach 
Befinden den Zuschlag zu erwarten. 
Am 1. Februar 1820. 
Kurf. Hess. Stadtgericht daselbst. Burchardi. 
Wepler. 
41. Cassel. In Schuldsachen des Hrn. Pfarrers 
Becker zu Weimar gegen die Erben deöHanc Zü 
rich Jäger daselbst, soll der Letzter» WohmM's, 
zwischen Johannes Zaun und Joh. Jost Regenbogen 
gelegen, 11 Rt. Grundfläche enthaltend, nebst 
Zubehör, und £ Ack. 7 Rt. Erbgarten dabei, CH. 
Nr. 52., auf Gefahr und Kosten des ersten Käu 
fers Bernhard Schlitzberger, weil derselbe die 
Kaufgelder nicht erlegt hat, im Termine den 
4. Mai d. I. anderweit zum Verkaufe ausgeboten 
werden, wie Kaufliebhabern bekannt gemacht wird. 
Am ra. Febr. 1820. K. H AmtAhna. Müller. 
Zur Beglaubigung: Gräbe. 
42. Cassel. Indem ich, früherer Nachfragen wegen, 
zur öffentlichen Kunde bringe, daß ich gegenwärtig 
meinen vor dem Cöllnischen und dem Königsthor, 
auf detmittlern Schanze am Kirchditmoldschen Wege 
neben dem Kalkbrenner Sinn gelegenen Garten aus 
der Hand zu verkaufen, nicht abgeneigt bin; so 
bemerke ich dabei, daß der Garten 1 Ack. und über 
8 Rt. hält, und mit guten Obstbaumen versehen ist. 
Die Aussicht- welche dieser Garten nach der Frank 
furter Straße und nach Wilhelmshöhe hat, geben 
ihm, nebst erner Pappel-Allee und einem gefälligen 
Bosquet von in- u. ausländischen Gewächsen, welche 
er bei einem großen Theil Grabe- und Spargel- 
Land enthält, eine angenehme Abwechselung. Ferner 
befindet sich in demselben ein ovaler Salon, em 
Geschirrhaus mit einem Brunnen, welcher gutes 
Wasser giebt, und kann, zur dießjährigen Ausstellung 
schon vorbereitet, sogleich abgetreten werden. 
Waitz, Geheimer Hofrath. 
4z. Cassel. Der ehemals Kaßische, nachher Pfeiffer 
sche Garten vor dem Cöllnischen Thor ist zu verkau 
fen.. Er hat ein geräumiges Gartenhaus mit Keller, 
Brunnen-Antheil, sehr gutes Land und Obstbäume 
von den besten Sorten. Nachzufragen am Carls 
platz Nr. 72 im zweiten Stock. 
44. Cassel. Ein Garten vor dem Königs-Thor, 
mit schönen Obstbaumrn, gemauertem Brunnen, 
Gartenhaus, schönen Lauben, auch mit einem 
großen Lorbeerbaum versehen, welches alles im 
guten Stande befindlich, ist sogleich billig zu ver 
kaufen. Die Hof- u. Wais. Buchdruckerei sagt wo. 
45. Schenklengsfeld. Nachdem auf die am heu 
tigen Tage öffentlich ausgrbotenen Grundstücke deS 
Jacob Heusner et ux. zu Wüstfeld, als: 1) ein 
Wohnhaus, mit Scheuer und Stallung, benebst 
den dabei belegenen Gras- und Grabe-Gärten, 
und dem in Letzter» befindlichen Lande, zwlfchen 
Adam Heimroth und dem Fahrwege gelegen; 2) 
eine daran gelegene Wiese, die Bornwiese genannt, 
zwischen George Bock und Schuldnern selbst; z) 
eme daran und anderseits an Hermann Klee gelegene 
Sattel Land von einer Metze Aussaat; 4) 2 Stln. 
Land, von 6 Mtzn. Aussaat, zwischen Georg Bock 
und Balthasar Altmüllers Witwe gelegen, die Wie- 
senkaute genannt; 5) 8 Stln. Land, von 1 Viertel 
6Mtzn. Aussaat, am Langenstrick, zwischen Burg- 
hard Steinhauer und Adam Heimroth gelegen; 6) 
4 Stln. Land, von 6 Mtzn. Aussaat, zwischen 
Balthasar Altmüllers Wltwe und Wilhelm Brod 
gelegen, am Hirzgarten genannt; 7) 2 Stln. Land, 
von 4 Mtzn. Aussaat, auf der Höhe, zwischen Bal 
thasar Altmüllers Witwe und Johannes Liche gele- 
- gen; 8) ein Stück Land, von 6 Mtzn. Aussaat, 
das Eckchen genannt, zwischen Christian Stein 
hauer und am Wege gelegen; 9) 4 Stln. Land, 
von 10 Mtzn. Aussaat, am sogenannten Stück, 
zwischen Balthasar Altmüllers Witwe und Johan 
nes Liche gelegen, kein Gebot geschehe», und des 
wegen aus den Antrag des hypothekarischen Gläu 
bigers, Herrn Licentiaten Kauffmann zu Vacha, 
ein zweiter Termin zum öffentlichen Verkaufe die 
ser Grundstücke auf Freitag den 10. März nächst 
künftig, Vormittags 11 Uhr, in die hiefige Amts 
stube anberaumt worden ist; so wird solches Kauf- 
liebhabern hiermit zur Beachtung bekannt gemacht. 
Am 14. Januar 1820. 
Kurf. Hess. Amt Landeck. von Milchling. 
46. Cassel. Auf das von MalSburgsche Haus in 
der Wilhelmshdher Vorstadt, mjt den dazu gehö 
renden Nebengebäuden und einem z Ack. großen 
Garten, sind 8500 Rthlr. geboten, und es ist mir 
vom Eigentbümer der Auftrag ertheilt worden, 
nächsten r. März 1820, des Morgens um i r Uhr, 
in meiner Wohnung eme weitere Versteigerung vor 
zunehmen, wozu ich Kauflustige hiermit einlade. 
Engelhard, Procurator, 
obere Carlsstraße Nr. 65. 
47. Grebenstein. Ausgeklagter Schulden halber 
sollen praevia immissrone folgende, dem Einwoh 
ner Jost Conrad Hesse zu Hohenkirchen zugehörige, 
daselbst und in dafiger Feldmark gelegene Grund 
stücke, als: 1) Cb. D. Nr. 195. ; Ack. 4 Rt. 
Hufenland durch den Grundpfad auf das Häffrl 
stoßend, an Jost Conrad Dippel; 2) Nr. 120. 
| Ack. 7 Rt. desgl. auf dem Grundfelde bei der 
Pütsche auf das Hassel stoßend, an Jacob Dorne 
mann; z) E. 104. iZAck. 6 Rt. desgl. bober den 
Hellewktsen, an Jac. Waldeck; 4)Nr.8. 
s Rt. Hufenland auf dem Kramerfelde, an Casp.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.