Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1820, [1])

308 
Weber; 67) 1571. 7 Rk. daftlbst, mit Siemon 
Gliem s» n. ; 68) 1596. f Ack. 6| Rt. auf dem Hak- 
kenacker, mrt George Vachmann Roth; 69) 1628. 
7z Rr. die Maae-Wiesen, mlt Bernhardt Weber; 
70) l.^88. Rt. auf der Pfadwiesen, mit Wil 
helm Schlosser; 71) 165z. 7 Rt. im Bruch, mit 
Drrnbardt Schmidt; 72) 1638. 8^ Rt. im Bruch, 
mit George Hagelgans, den 24. April k. I. vor 
unterzeichnetem Amte dahier meistbietend verkauft 
werden. Kaustiebhaber können sich daher, Vormit 
tags bis »s Uhr, melden, bieten und nacfpBefin- 
den den Zuschlag erwarten; zugleich aber werden 
diejenigen, welche an diesen Grundstücken auch 
ausserdem Ansprüche oder Forderungen zu machen 
haben, aufgefordert, solche in dem angesetzten 
Termine, bei Strafe der Präclusion, begründend 
anzuzeigen. Am 29. December 1819. 
F. H. R. Unter-Amt. Hattenbach, 
vermöge Auftrags Fürst!. Canzlei. 
ln filtern May. 
25. Guben sb erg. Zu Bewirkung der Befriedigung 
des Israeliten Nathan Levi Elias allhier, wegen 
seiner an Christoph Steinmetz in Lohne habenden 
judrcatmäßigen Forderung, sollen nachbenamte, dem 
Letzter» zugehörige Grundstücke, als: 1) 2s Ack. 
10 SU. im Rauborn, zwischen Jacob Bräutigam 
und Johann Henrich Hoffmann gelegen; 2) § Ack. 
26 Rt. ein Stück Wiese daselbst, so an einem Acker 
und zwischen Johann Henrich Steinmetz und Dith- 
mar Werner gelegen; z) 2 Ack. 6 Rt. im Rauborn, 
an Jacob Bräutigam gelegen; \ Ack. 5 Rt. daselbst 
unter Johann Henrich Sauer gelegen ; Z Ack. 
17 Rt. neben den Rauborns-Wiesen, zwischen Jo 
hann Henrich Steinmetz und Dittmar Werner; 
Ack. 11 Rt. neben dem obersten Teich, so längs 
am Wege und Wilhelm Sauer gelegen; 2 Ack. 
Z2 Rt. am Oberriedischen Weg, an Johann Hen 
rich Icke gelegen; i| Ack. 14 Rt. am Riedaischen 
untersten Wege, zwischen Johann Henrich Stein 
metz und Johann Henrich Icke zu Riede gelegen; 
Ack. in den Schmandäckern, zwischen Dittmar 
Wernerund Daniel Pfennig; ^ Ack. 11 Rt. über 
diesen, so ein Anwänder und an Joh. Henrich Rosen 
thal in Riede gelegen; 4 Ack. 3' Rt. in der Fels- 
brücke; dre Gemeinds-Nutzung; & Ack. 4 Rt. der 
heilige Grabesgarten, am Pfarrgarten und Johs. 
Drbus gelegen; Ack. z Rt. Rottland, am Ha- 
senderge; 1 ^ Ack. 6 Rt. Hufengarteu bei der Zie 
gelhütte, ein Anwänder, an ihm selbst; ’ Ack. 
4 Rt. Hufen land auf den Griefen, ein Anwänder; 
£ Ack. 2^ Rt Erbland auf der Bitte, an Carl 
Banzer und Johann George Hausmann; 4 Rt. 
Erbgarten auf dem heiligen Graben, zwischen Chri 
stian Werner und Dittmar Kalten; sê Ack. 8 Rt. 
Erdland ans den Scheern, zwischen Conrad Sauer 
LLn. und Johannes Keim; Ack. 5 Rt. hinter der 
Hude, zwischen dem Pfarrlande und Michel Stein 
metz; Ack. 3 Rt. Erbland, am Haasenberg und 
Adam Reitze von Haddamar; 1^ Ack. 4 Rt. Erb 
lond auf den Heftn, zwischen den Gemeinds-We 
gen und Förster Kohlhaus Re!.; 1} Ack. 8 Rt. in 
der Lücke, am Pfarrlande und Johann Hcrrmann 
Sauer jun.; Z Ack. 1 Rt. bei btt Haselwiese, zwi 
schen Adam Schade und Nicolaus Kalten, Mitte- 
woche den 19. April öffentlich an den Meistbieten 
den verkauft werden. Kaufllebhabrr undReal-Prä- 
tendenten werden daher aufgefordert, alsdann vor 
Amt allhier zu erscheinen. Erstere um zu bieten. 
Letztere um ihre Rechte zu wahren, oder zu gewär 
tigen, daß sie damit hernach nicht weiter gehört 
werden. Am 3. Februar 1820. 
Kurfürstliches Jufiitz-Amt. Kornemann. 
In Entern cop. Wiegand, Amts-Secret. Assist. 
26. Abterode. Auf Instanz des Hrn. Verwalters 
Dunz Ehegattin in den Sooden, Catharine Chri 
stine, geborne Piderit, sollen dem Krämer Claus 
Sandrock und dessen Ehefrau zu Vockerode, pto. 
debiti hypoth., folgende Immobilien, als: 1) 
Nr. CH. 1615. | Ack. 1 Rt. Land vorm Gelinge, 
an Johann Claus Reiß und Johannes Werneburg; 
2) 2248. i^Ack. 8Rt. am Siegenrain, an Johann 
Adam Heppe und dem Wege; 3) noz. Z Ack. ^Rt. 
Wiesen an der Trift, an ihm selbst und Johann 
Claus Hupfelds Erben zu Abterode; 4) 1101. H Ack. 
12 Rt. an der Trift, an ihm selbst und Johannes 
Schülbe; 5) 1102. ; Ack. 11 Rt. daselbst, an ihm 
selbst gelegen; 6) 2485. Z Ack. 2 Rt. Z. R. H. Land 
am Riethe, an Henrlch Speck; 7) 2356. g Ack. 
4 Rt. an der langen Lentze, an Joh. Adam Heppe 
und Jacob Schröder; 8) 1037. Z Ack. Z. R. H. 
Land aufm Reichshof, an Nicolaus Berneburg und 
Claus Rüppel; 9) 958. rs Ack. 7! Rt. Rottwie 
sen im Gerode, an Conrad Zimmermanns Erben 
und Nicolaus Heppe; io) 1039. £ Ack« 12 Rt. 
Wiesen aufm Retchshof, an Nrcolaus Berneburg 
und Nicolaus Heppe; 11) 1122. ^Ack. 8Rt. Rott- 
wiesen in der Rüppelswiesen, anBurgkard Köhlers 
Erben und Jacob Schindewolf; 12) 2484. Z Ack. 
2 Rt. Z. R. H. Land im Rieth, an ihm selbst und 
ist ein Wendling, und iz) 97. 17 Rt. Haus und 
Hofrarde, an Joh. Henrich Junghans und Herm. 
Heppe gen.; \ Ack. 8 Rt. Garten hieran gelegen, 
in terrniiio den 20. April d. I., Vormittags 9 Uhr, 
vor hlesigem Amte aufs Meistgebot verkauft werden. 
Kaufliebhaber, sowohl als diejenigen, welche an 
den vorbeschriebenen Grundstücken rechtliche An 
sprüchehaben, können sich in praesixo vor diesigem 
Amte einfinden. Erstere bieten und nach Befinden 
den Anschlag erwarten, und Letztere ihre Ansprüche, 
bei Strafe der Präclusion, anbringen und begrün 
den. Am 3. Februar 1820. 
F. H. R. Amt daselbst. Uckermann. 
ln tidem C 0 limavN. 
27. Großen - Englis. Das zur Verlassenschaft 
des unlängst in Zwest.». ohne Leibes- und Testaments- 
- Erben verstorbenen Ackermanns Peter Vienau gehö-
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.