Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1820, [1])

294 
dazu gehörigen Nebengebäuden und Gärten, öffent 
lich an den Meistbietenden ausgeboten werden. Die 
ses Haus sammt Zubehör liegt dicht an der Weser, 
ist dabei gegen dasAustretcn des Wassers gesichert, 
und eignet sich sowohl zu einer öconomlschen Ein- 
nch ung, als auch zu Anlegung einer Fabrik. We 
ge» Besichtigung der Gebäude, können sich Kauf 
lustige jederzeit an Hrn. Pfarrer Manns zu Vaacke 
wenden, der auch ebenfalls wertere Bedingungen 
mittheilen wird; das Anbringen der Gebote aber 
wird demnächst im Termine erwartet. 
Am 10. Februar 1820. 
K. H. Justitz-Amt. Meisterlin. 
In üäem Kehr. 
25. Wannfried. Das dem entwichenen Landberei 
ter Johann Henrich Benderoth dahrer zugehörige, 
hinterm Schloß, an der Ecke und Jobs. Schäfer, 
*ub Lit. B. Nr. 145. der CH. bezeichnete Wohn 
haus, cum perilnerniis, soll Schulden halber den 
«8. April d. I., Vormittags von 11 bis 12 Uhr, 
vor Fürstlichem Amte dahrer versteigert werden. 
Alle diejenigen, welche an gedachtem Wohnhause 
irgend Ansprüche zu haben glauben, oder selbiges ' 
käuflich zu erstehen wünschen, werden hiermit öffent 
lich vorgeladen, in praetixo ihre Ansprüche, bei 
Vermeidung nachheriger Enthvrung, zu begründen 
und resp. durch annehmbare Gebote den Zuschlag 
zu bewirken. Am 12. Februar 1820. 
F. H. R. Amt daselbst. Pfeiffer. 
In fulem Oeste, Amts-Secretarius. 
26. Tr e y sa. AufJnstanz der Witwe des Jost Löwer 
von Herbelhausen und des über deren Kinder bestell 
ten Vormunds, Christoph Ilse zu Seelen, Amts 
Rosenthal, sollnachverzeichnetes, dem Schuhmacher 
Peter Althard vom Jeust angehvriges Grundstück, 
als: 15; Rt. ein Häuschen , im Rommershäuser 
Grund, au Jacob Rockensüs, Ch. Nr. 557, in 
termino den 26. April d. I. vor Unterzeichnetem 
Amte dahier meistbietend verkauft werden. Kauf 
lustige können sich daher in praekxo bis 12 Uhr 
Vormittags melden, bieten und nach Befinden den 
Zuschlag erwarten. Zugleich werden aber diejeni 
gen, welche an diesem Grundstück ex yuocun^uc 
capite Ansprüche oder Forderungen haben, aufge 
fordert, solche in dem angesetzten Termin, bei 
Strafe der Präclusion, begründend anzuzeigen. _ 
Am 3» Januar 1820. 
Kurhess. Justitz-Amt das. Hüpeden. 
» In üclem Kulenkamp. 
27. W i l h e l m s h ö h e. In Sachen des Hrn. Buchhal 
ters Psahr zu Cassel, Klägers, gegen den Taglöhner 
Henrich Schluckebier und dessen Ehefrau, geborne 
Reuter, zu Wahlershausen, Verklaqte, ist wegen 
einer ausgeklagten Forderung der öffentlich meist 
bietende Verkauf der den Letztern zuständigen Grund 
stücke, nämlich: 1) ein neu erbauetes Wohnhaus, 
Ch. G. Nr. 150.; v) die Hälfte des Gartens, an 
Conrad Rüdiger und Christian Schaub, erkannt, 
und dazu Termin auf den 7. April, früh 9 Uhr, 
vor hiesiges Amt bestimmt worden, welches Kauf 
liebhabern und denjenigen, welche Real-Ansprüche 
an obigen Grundstücken zu haben glauben, bekannt 
gemacht wird, Letztern mtt der Aufforderung, in 
praeäxo ihre Rechte, bei Vermeidung der Aus 
schließung, zu wahren. Am 26. Januar 1820. 
Kurfürst!. Justitz-Amt Hierselbst. Rembe. 
In üäem copiée Stern, Amts - Secretarius. 
28. G er mero de. In dem zum Verkauf der in Wölf 
terode befindlichen Mühle, nebst dazu gehörigen 
Ländereien, als: 1) ; Ack. 7Rt. Haus, worinnen 
eine Mahl-und Schlag-Mühle befindlich, sammt 
Hofraide, Scheuer und Stallung, sud Nr. 77. 
der Ch. A. ; 2) 4 Ack. 4 Rt. Garten hinrerm Haus, 
Nr. 76. ; z) 5 Rt. Garten, das. Nr. 75. ; 4) Ack. 
2 Nt. Baustätte, Nr. 18.; 5) ^ Ack. 2 Rt. Garten 
hinter derselben, Nr. 17.; b) 4 Rt. Baustätte, 
Nr. 19. ; 7) £ Ack. Wiesen, auf der Gruden, 
Nr. 801. d. Ch. B.; 8) Z Ack. 2 Rt. Land, vor 
dem Mannroth, Nr. 656.; 9) £ Ack. 2 Nt. Land, 
im Klausfeld, Nr. 582., und io) 4 Ack. 3 Rt. 
Land, vor dem Mannroth, Nr. 763., welche dem 
Müller Christoph Hohbein daselbst zugehört haben, 
und welche jetzt der Müller Peter Ort besitzt, anbe 
raumt gewesenen Termin sind nur 8oo Rrhlr. gebo 
ten, und auf Anstehen der Gläubiger anderer Ver 
kaufs - Termin auf den 16. März d. I. angesetzt 
worden, in welchem sich Kaufliebhaber vor dem 
hiesigen Amte einfinden, bieten und deö Zuschlags 
sich gewärtigen können. Am 31. Januar 1820. 
Fürsil. Hess. Rotenb. Amt das. Frank. 
In üàena cop. Krey» 
1. Aiegenhain. Weil auf nachfolgende, dem 
Einwohner Christoph Sandmüller zu Frielendorf, 
ausgeklagter GchlUden halber, aufgesteckte Grund 
stücke, als: 1) eine neuerbauete Wohnung-; 2) 
Lit. C. Nr. 96. Ch. 8sê Rt. zu Htel Garten beim 
Haus, nebst dem Gemeinds-Nutzen, wovon alljähr 
lich zur Renterei Ziegenhain 4 Rauchhuhn, Z Hahn, 
eine Metze Rauchhafer, Hornberger Maas, 7* Alb. 
Lehngeld auf den Fall, und endlich 2 Alb. Zins, 
abgegeben werden; 3; Lrt. D. Nr. 656. Ch. i Ack. 
7 Rt. zehutfre'es Land, zwei Beete auf der großen 
Wiese, zwischen George Bott und Hans Claus 
Raabe; 4) Lit. C. Nr. 132. Ch. if Ack. 8 Rt. 
zehntfreies Erbland auf der großen Wiese, zwi 
schen Conrad Norwig und George Bott, und 5) 
Lit. D. Nr. 652. .Ch. Ack. 1 Rt. zehntfreies 
Land auf der großen Wiese, zwischen Zacharias 
Jde und Johannes Jde gelegen, in dem am 2östen 
v. M. abgehaltenen ersten Licitations-Termrn nichts 
geboten worden ; so ist nochmaliger Termin zum aber 
maligen Ausgebot obiger Grundstücke auf Mitte- 
woche den 15. März, früh 9 Uhr, vor Amt anher 
anberaumt worden, welches hierdurch wiederholt 
29
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.