Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1820, [1])

Hausen Rel. u.'Johs. Körber juu.; 9) Nr. 272 i b . 
Jg Ack. S^Rt. Rottland, zur ;te, hinterm Galgen- 
busch, mit Christian Bellhausen Rel. und C. Wett- 
laufer, in dem hierzu auf den 19. April d. I., 
von Morgens 9 bis 12 Uhr, auf hiesige Amtsstube 
bestimmten Termin öffentlich an den Meistbieten 
den verkauft werden. Kauflirbhaber, so wie dieje 
nigen, welche rechtliche Ansprüche an diesen Grund 
stücken zu haben vermeinen, können sich in prae- 
iixo einfinden. Erstere um zu bieten, Letztere aber 
um ihre vermeintlichen Ansprüche, bei Strafe nach- 
herigen Enthörung, geltend zu machen. 
Am 13. Januar 1820. 
Kurfürst!. Amt hiers. Kleyensteuber. 
In üäern Limberger. 
26. Homberg. Nachdem auf Betreiben des Han 
delsmannes Henrich Lingemann Witwe und deren 
Kinder Vormund, Kaufmann Wilhelm Klepper zu 
Cassel, zum nochmaligen Ausgebot nachstehender 
dem Conrad Ritter dahier zugehörigen und Nr. 193. 
der Stadt-Charte bezeichneten ein halben Hauses in 
der Untergasse, an Johannes Helm, moäo Drechs 
ler Caß und dem Stadtbrauhause, ein anderweiter 
Termin auf den 29. Marzd. I., von Morgens 9 bis 
12 Uhr, auf hiesiger Amtsstube bestimmt worden, 
so wird dieses Kaufliebhabern hierdurch bekannt 
gemacht. Am 14. Januar 1620. 
Kurfürst!. Amt biers. Kleyensteuber. 
ln sidem Limberger. 
»7. Ziegenhain. Da auch in dem heute anberaumt 
gewesenen zweiten Licitations-Termin, betreffend 
den öffentlichen Verkauf nachfolgender, von Nrco- 
laus Mittendorf er ux., denen Krrchenkasten zu 
Linsingen und Frielendorf verpfändeten Immobi 
lien, als: eines einfachen Hauses mit Zubehör zu 
Frielendorf, und | Ack. i£ Rt. die *te Garten beim 
Haus, Lit. C. Nr. 82. Ch., darauf gar kein Ge 
bot erfolgt, und dem gemäß nochmaliger dritter 
Verkaufs - Termin auf Freitag den 3. Marz nach 
Frielendorf, auf ausdrückliches Verlangen der hy 
pothekarischen Gläubiger, angesetzt ist; so wird 
dieses allenfallsigen Kaufliebhabern mit der Bemer 
kung bekannt gemacht, sich in dem angesetzten Ter 
min, von des Morgens 9 bis Mittags 12 Uhr, 
auf dasiger Amtsstube einzusinden, und der Meistbie 
tende sofort nach beendigter Lrcitation des Zuschlags 
sich zu gewärtigen. Am 12. Januar 1820. 
Wagner. in sidem Wachs. 
28» Allend 0 rf. Ausgeklagter Schulden halber soll 
nachbtschriebenes, den Erben des verstorbenen Acker 
manns George CdnftcpbStöber et uxori, geborne 
Gundlach, zu Ellershausen eigenthümlich zugehö 
rige Grundstück, als : Nr. 8, der CH. ein Wohn 
haus, Scheuer und Stallung, zwischen Johann 
Dietrrch und Schulzen Hüller gelegen, nebst dahin- 
ter gelegenem Gärtchen, intermino den 29. März, 
Vormittags 11 Uhr, auf hiesiger Amtsstube öffent 
lich an den Meistbietenden verkauft werden. Kauf- 
liebhaber und dir so Ansprüche daran zu haben ver 
meinen, können in prsekxo erscheinen. Erstere 
um zu bieten und nach Befinden den Zuschlag zu 
erwarten, Letztere um ihre Ansprüche, end ptacju- 
dicio praecluai, vorzubringen und zu begründen. 
Am 8. Januar 132«. 
Kurf. Hess. Justitz-Amt. Eichenberg. 
I'ro copia Stephan. 
29. Wilhelms höhe. Die auf Instanz des Rech- 
nungsführers der Schulverbesserungs - Casse zu. 
Cassel, wegen einer ausgeklagten hypvthecarischen 
Forderung, gegen den Einwohner Martin Jckler 
und dessen Ehefrau, geborne Mohr, zu Breiten 
bach, zum Verkauf gebrachten Grundstücke, näm 
lich: i) l Lehn, bestehend aus 10 J Ack. nj SRt. 
Land und Wiesen, nnd 2) 5 Ack. 3 Rt. Erbwiese, 
die Kümmelwiese genannt, CH. A. Nr. 14., »ollen 
wegen nicht geschehener Zahlung der Kaufgelder, 
auf Gefahr und Kosten der Adjudicatarien Henrich 
Neuther und Jost Henrich Schindehütte zu Brei- 
tenbach, anderweit auögebvten werden. Hierzu ist 
Licitations - Termin auf den 26. Februar k. I., 
früh 9 Uhr, vor hiesiges Amt bestimmt, welches 
Kauflustigen zur Nachricht und Einladung hierdurch 
bekannt gemacht wird. Am 31. December 1819» 
Kurfürst!. Justitz-Amt Hierselbst. Müller. 
In sidern cop. Stern, Amts-Secretarius. 
50. Cassel. Es find in der Cöllnischen Allee, rech 
ter Hand, einige kleine Garten, mit der bekann 
ten schönen landschaftlichen Aussicht, wovon das 
Dorf Hohenkirchen den Hintergrund im blauen 
Dunstkreis schließt, zu verkaufen. Die Hof- und 
Waisenhaus-Buchdruckerei ertheilt Nachricht. 
Verpachtungen nnd Vererbleihnngen. 
1. Nachbenannte, dermalen pachtlose städtische Grund 
stücke sollen Freitags den n. künftigen Monats Fe 
bruar, Vormittags 10 Uhr, auf hiesigem Asistädter 
Rathbause öffentlich zur Verpachtung an dcn Meist 
bietenden ausgeboten werden, nämlich: 1) die vor 
dem Leipziger Thore gelegene Stadtwiefc, der grüne 
Weg genannt, 4?f Ack. 5 Nt. haltend; 2) das an 
der Ahne vor dem Holländischen Thore, zwischen 
dem ehemaligen Attischen Garten und dem Steg 
gelegene è Ack. große städtische Gärtchen; 5) d^rs 
vor dem Holländischen Thore zunächst dem Heckers- 
Häuser Wege, an der Witwe Dolte und dem Wirth 
Nössrng gelegene, ungefähr \ Ack. große Stück 
Land; 4) die vor demselben Thore hinter den Gar 
ten der Gärtner Heinrich Claus, Heinrich Rose und 
des.Ökonomen Mauritius an der Alme gelegene, 
Jg Äck., T J 5 2lck. »end 2 Ack. 5 Rt., überhaupt also 
Ack. 3 Rt. große Grasplätze; 5) * Ack. 3 Rt. 
Land am Kratzrnberge, welches Adam Zicklcr in 
der Wilhelmshöher Allee bisher in Pacht gehabt 
hat, und endlich 6) 1/, Ack. z Rt. Land daselbst
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.