Volltext: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1819)

985 
nen Gläubigern, zu deren vollständigen Befrtedt- 
qung er sich für den Augenblick ausser Stande de 
finde, einen Nachlaß-Vertrag einzugehen wünsche. 
Sämmtliche bekannte und unbekannte Gläubiger 
des Imploranten werden daher hiermit aufgefor 
dert , am 6. September l. I. vor hiesigem Amte 
ru erscheinen, um ihre Forderungen zu lrqmdrren, 
und unter Einsicht des Vermögens-Bestandes des 
Imploranten, dessen Vergleichs-Vorschläge zu ver 
nehmen und sich darauf zu erklären, unter dem 
Rechtsnachtheile, daß die etwa Ausbleibenden von 
diesem Verfahren gänzlich attsgefchkvffen werden. 
Z'ercnberg, am 18. Iumi ¡my. 
K. H. Justitz - Amt daselbst. D n n k e r. 
Zur Begla ckigung: der Amts-Secr. Wag en er. 
7. Der dahier wohnende Handelsmann Bär Flörs 
heim ist allerhöchsten Orts um em bjährigeö Mora 
torium alleruntertliänigst eingekommen, und es ist 
mir hierauf von Kurfürstlicher Regierung die Ver 
nehmung dessen Gläubiger und die Untersuchung 
dessen Lkglus activorum ct passivorum, gnädig 
übertragen worden. Kraft dieses höhern Auftrags 
werden hierdurch sämmtliche be- und unbekannte 
Cî'editorcn bezeichneten Flörsheim edictaliter vor 
geladen, in termino Mittewoche den 11. August 
b. I., Vormittags 9 Uhr, entweder m Person 
oder durch genugsam Bevollmächtigte zu erscheinen 
und sich über die von dem debttore obaerato vor 
gestellten Unglücksfälle, sv wie auf dessen Gesuch, 
unter dem Präjudiz zu erklären, daß die Zurück 
bleibenden pro consentientibus angesehen werden 
sollen. Rotenburg, den 50. Junii 1819. 
K. H. Reservaten - Commission. A r st e n i u s. 
Zur Beglaubigung : H 0 m b u r g, Actuarius. 
S. Der Handelsmann Friedrich Stange dabier hat 
sein besitzendes Mobiliar-Vermögen, (denn eigen 
thümliche Grundstücke besitzt er nicht), seinen Gläu 
bigern gerichtlich abgetreten. Es ist solches sofort 
in gerichtlichen Beschlag genommen und gehörig 
inventansirt worden, auch soll selbiges gebörrg von 
Amtswegen, unter möglichster Ersparung der Kesten, 
da solches äußerst gering, die schon bekannte Sàl- 
denmasse aber unverhaltnißmaßig groß ist, versil 
bert werden. Es wird dieses allen und jeden bekann 
ten oder unbekannten Gläubigern des gchachten 
Handelsmanns Friedrich Stange dabicr hiermit 
vorläufig öffentlich bekannt gemacht, und es werden 
selbige aufgefordert, rn dem ein für allemal auf 
Donnerstag den 19. August nachsiknnftiq, Morgens 
9 Uhr, bestimmten Termm vor diesigem Amt, entwe 
der persönlich oder durch hinlänglich Bevollmäch 
tigte zu erscheinen, ihre Forderungen anzugeben 
und zu begründen, binsichtllch der Bestellung emcs 
für die Masse K'sten verursachenden Contradicto 
ris und Curatoris, allenfallsiger aütlichcr Verkhel- 
lung der vorhandenen geringen Masse, sich zu er 
klären, oder zu gewärtigen, daß die Zurückbleiben 
den von diesem Verfahren gänzlich ausgeschlossen 
werde.n, und entweder nach dem Antrag der mei» 
sten Gläubiger, oder auch sonst nach Befinden fer- 
r-er in der Sache rechtlich verfügt werde. 
Vacha, am 17. Iunii 1819. 
Großherz. Sachs. Amt daselbst. Schambach. 
In Lidern H u p e rt. 
9. Auf geschehenes Ansuchen des vormaligen Hammer 
vogts Maurer zu Schreufe, hiesigen Amts, woh 
nend, welcher seine Angelegenheiten arrangirenwill, 
werden alle diejenigen, welche an demselben For 
derungen haben, hiermit edictaliter vorgeladen-, 
solche im Termin den söstey d. M., Vormittag- 
von 9 bis i2 Uhr, so gew^ entweder in Person, 
oder durch gesetzlich Bevollmächtigte vorzubringn., 
als gewiß sie widrigenfalls zu gewärtigen haben, 
daß sie damit ohne weiteres ausgeschlossen werden. 
Frankenberg, am z. Julir 1819. ‘ 
Kurheff. Justitz - Amt daselbst. Giesler. 
In trdern copiae Schmidt. 
Verkauf von Grundstücken. 
i> Allend 0 rf. Nachbeschriebene dem Bäckermei 
ster George Märten und dessen Kindern dahier 
eigenthümlich zugehörige Grundstücke, als: 1) CH. B. 
Nr. 750. i£ Ack. 2£ Rt. Erbland auf dem Waldis 
seide, an George Christian Grunewald und Hen 
rich Thöreys Rel. gelegen; 2) Ch. B. Nr. 1124. 
£ Ack. 9 Rt. am Rickenberge, zwischen Paul Iba 
und Johs. Stöber gelegen; 5) Eh. D. Nr. 664. 
Ack. z£ Nt. Land unter der Höhe ein Wendlmg 
an Johann Christian Götze gelegen; 4) Ch. £>* 
Nr. 1165. £ Ack. 4 \ Rt. vorm Rotbenfteine, an Jo 
hann George Müncke und Johann Christian Stöber 
gelegen; 5) Eh. D. Nr. 751. £ Ack. 5 Nt. u. Nr. 752, 
I Ack. 7Rt. Weinberg nn Ausbache, an Christian 
Hartmann; 6) Ch. D. Nr. 1562. £ Ack. 2 Rt. 
Land unter den Weingarten, an Justus Graf und 
Christoph Hartmanns Rel.£ 7) Ch. D. Nr. 1157. 
-jV Ack. 5 Rt. an der Zauberbrücke unterm Rorhen- 
sietne, an Johannes Glatt und Christoph Thomas 
gelegen, und 8) Ch. £). .9^*1941. x Ack. 8 Rt. 
auf dem Seerhetne, an Christian Knauf und Hen 
rich Deichmann sen., sollen interminc den 21. Ju 
ki, früh 10 Uhr, auf hiesigem Rathhaus öffentlich 
jedoch freiwillig an den Meistvietenden verkauft 
werden. Kaufiiebhaber und die so Ansprüche daran 
zu haben glauben, können in praefixo erscheinen, 
Erstere um zu bieten und nach Befinden den Zu 
schlag zu erwarten. Letztere um ihre Ansprüche, 
$ub praejudicio praeclusi , vorzubringen und zu 
begründen. Am 21. Junik 1819« 
K. H. Justrtz-Amr. Eichend erg. 
ln üctem copiae Stephan. 
2. Grebenstein. Ausgeklagter Capitalschuldfsr- 
derunq halber sollen , airf Betreiben des Hofzirn- 
m.rmeisters Sippet zu Cassel, folgende dem Leck-
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.