Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1819)

97« 
Rt. Erbgarten zur Hälfte am Grobhagen, an 
David Heeren; U. 124. 1/^ Ack. Erbland amOehl- 
serwege, an Christian Dettmars Witwe; R. 439» 
Ack. Erbland am Mühlenberge, zwischen Mar 
tin Kersting und Conrad Niemeyer; G. 99. § Ack. 
6^ Nt. Erbland zwischen beiden Geißmarwegen, 
an Jvhs. Dettmar s«n. und Josts. Kriete; L. 33. 
Ack. Nt. Erbwiese beim Kirschphul, an Cas 
par Mölken Erben, sollen wegen Schulden und 
Rückständen Donnerstag den 5. August d. I., Vor 
mittags um 9 Uhr, in der Behausung des Greben 
zu Gottsbüren, öffentlich an den Meistbietenden ver 
kauft werdendes werden daher alle diejenigen, die 
zu bieten Lust staben, eingeladen, alsdann zeitig 
zu erscheinen, und ihre Gebote zu thun, auch sind 
etwaige sonstige Ansprüche in diesem Termin even- 
wohl, und zwar bei Strafe der Ausschließung, an 
zubringen und gehörig zu begründen. 
Am 22. Mai 1819. 
Kurf. Hess. Justitz-Amt. Meisterlin. 
In ödem Kehr. , 
30. Volk marsen. Auf den Antrag des Hrn. Pfar 
rers Teppe zu Scharfenberg soll das, demselben 
mit seinen Geschwistern gemeinschaftlich zugehörige, 
von dessen Vater Henrich Teppe hinterlassene Wohn 
haus, in hiesiger Stadt in der Wittmar-Straße, 
zwischen Benedix Lutorf und Bernhard Bohle gele 
gen, mit Nr. i2z. bezeichnet, wegen Auseinander 
setzung der Teppischen Geschwister Donnerstag den 
9. September nächftkünfrrg, Vormittags von 10 
bis 12 Ubr, in der Gerichtsstube dahier öffentlich 
auf das Meistgebot verkauft werden; wer dieses 
Haus kaufen oder aus einem RealrechL in Anspruch 
nehmen will, hat sich daher in diesem Termin ein 
zufinden, seine Gebote uni- resp. Ansprüche, diese 
bei Verlust derselben, zu Protokoll anzuzeigen und 
darauf rechtliches Erkenntniß zu erwarten. 
Ähn 2i. Junii 1819. 
Kraft Auftrags Kurfürst!. Regierung zu Cassel. 
B 0 ck w i tz. In ßdena Eichhardt. 
3 n Witzenhansen. Ausgeklagter hypothekarischer 
Schulden halber sollen, auf den Antrag des Fried 
rich Bönning zu Sattenhausen, als Vormund über 
Marie Elisabeth Rübenap daselbst, nachbeschrie- 
bene, dem Müller Henrich Eigenbrod und dessen 
Ehefrau, Anne Catharine geb. Rübenap, allhier 
zugehörige, in hiesiger Stadtfeldmark gelegene 
Grundstücke, als: i) 4 Ack. Erbland am Steinbos, 
an NicolauS Handwerk, ist ein Anwender, Ch. A. 
Nr. 159.; 2) Ack. 5^ Rt. Garten auf der 
Ble-che und dem Wege, CH. B. Nr. 4^.; 3) \ Ack. 
3s Rt. Erbwiese in der Strenge, Cb. D. Nr. Z4Z.; 
4) ^ Ack. i Rt. Erbkand daselbst, Ch. B. Nr.zs-8.; 
Z) r Ack. 2 Rt. Erbland am Sande, CH. B. Nr. 35*./ 
in termino den 8. September d. I, , Vormittags 
10 Ubr, vor biefigem Amt verkauft werden, wel 
ches Kaufliebhabern hiermit bekannt gemacht wird. 
Zugleich werden alle diejenigen, welche an obbe 
schriebenen Grundstücken RáAnsprüche haben, zur 
Angabe und Begründung derselben, unter dem Nach 
thell der nachhrrigen Enthörung, hierdurch »ä 
praefixum vorgeladen. Am 29. Junii 1819. 
K o ch. In fidem H 0 ffmann. 
32. Hofgeismar. Aum öffentlichen jedoch freiwi 
Ilgen Verkauf folgender, denen Erben des ru Z:e- 
genharn verstorbenen Hrn. Majors Hennenhöfer 
u^d dessen Gattin, geb. Runge, zugehöriger, in 
hiesiger Flur gelegener Grundstücke, als: Oij Mdt 
17? Rt. Erbland im Daurenkasten, an Joh. Con 
rad Schuhmacher und dem Geismar Holze, Lit. C 
Nr. 166. ; 2) è Ack. 7Í Rt Erdland unten aufm 
Heinrkenhof, an Pierre Bellons Erben zu Schöne 
berg und Nmstädter Pfarrlande, Lit. D. Nr. 209. » 
5) ; Ack. 6 Rt. Erbland auftn Mühlenfeld auf den 
neuen Teich stoßend, an Pfarrer HansmannS Erben 
und einzLlnem Hospitalslande, Lit. F. Nr. 332. ; 4) 
; Ack. 5 Rt. Erbland auf der alten Ae'se über der 
Walkemühle, anL-tetzger George Müllers Rel. und 
Metzger Joh. George Eichenberg, Lit. F. Nr. 604. ; 
5) ß Ack. 7^ Rt. Erbland aufder alten Le-menkante, 
ber der Zwwbelsbrücke, zu ^-rel mit und an Johann 
Philipp Runge und denen von Haustein, Lit. F. 
Nr. 976.; 6) Z Ack. 17 Nt. Erbland mitten im 
Schobecke auf den Zwiebelsgraben stoßend, an Jo 
hann Henrich Flcrho Hospitallande und Joh. Con 
rad Henne, La. F. Nr. 1056.; 7) i| Ack. 9 Rt. 
Erbland im Teppetenbern, an Capirà Kunckell 
und Schäfer Johann George Henrich Buse, Lit. F. 
Nr. ioj 8»; 8) 2? Ack. 14 Rt. Erbland unterm 
Wolssdarm, an Philipp Müllers Erben und Ge 
meinde Stadt, Lit. M. Nr. 47.; 9) «Ack. 15Rt. 
Erbwiese unter der Stadt auf die Aesa stoßend, an 
Steinmüller Schlenke von Amelunpischer Wiese und 
Johann Martin Clabs, Lit. B. Nr. 748.; 10) 
i Ack. 18 Rt. Erbwiese unten Neustädter Masch 
über der Sudheimer Brücke, an Johann Conrad 
Runge und Job. Philipp Kunne, Lit. G. Nr. 312., 
und 11) i4Rt.Erbgarten ,<rnein derKelzergasse, 
rechter Hand an Fnselier Joh. Christoph Bering 
und Johann Conrad Becker, Lit. F. Nr. 141., ist 
Termin auf Mitwoch den aKsten Julii d. I. be 
stimmt. Diejenigen, welche das eine oder das an 
dere dieser Grundstücke zu erstehen oder in Anspruch 
zu nehmen geneigt sind, können sich an dem bestimm 
ten Tage, Morgens um 9 Uhr, im hiesigen Amt 
hause vor unterzeichneter Behörde einfinden. 
Am Zo. Junii 1619» 
Fletschyut. In fidem Schreiber. 
33. Rotenburg. Auf erhaltenes Veräußerungs- 
Decrct sollen nachfolgende, den minorennen Kin 
dern und resp. der Witwe des verstorbenen Gott 
fried Brandan zu Braunhausen zugehörigen Im 
mobilien, so wie solche in dem ad acta genommenen 
Entracte Dupl. Steuerbuchs cataftnrt sind, als; 
Trie sch: 1) Ch. Nr. 340». E. 15*. 1 Ack. 8§ Rt. 
zu seinem Antheil vor dem Siebenbaum ; 2) E. 254.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.