Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1819)

94 
s. Nackdeni nunmehro das Liquidations-Verfahren 
in dem über den Nachlaß des allhier verstorbenen 
Schneidermeisters und Macklerö Christian Gottlob 
Freudenreich entstandenen Concurs völlig beendiget 
und nach Vorschrift des roten ^pkl der Verord 
nung vom 6. Iulii 1770 das vorläufige Lckema 
classificationis nicht nur entworfen, sondern auch 
gehörigen Orts affigirt worden ist; so wird solches 
sämmtlichen Gläubigern und dabei bekannt gemacht/, 
daß Termin zum Verfahren super priorckate auf. 
Mittwoch den 3. Februar bestimmt worden ist, und 
daß fie alsdann ihre Nothdurft nach Vorschrift ob- 
. bemerkter Verordnung entweder persönlich oder 
durch hinlänglich Bevollmächtigte wahren, oder 
die Ausbleibenden gewärtigen müssen, daß, ohne 
sie weiter zu hören, auf die vorliegenden Acten 
lediglich W. R. erkannt werde. 
Efchwege, den 2. Januar 1819. 
Fürstl. Oberschultheißen - Amt daselbst. Heufer. 
z. Da der Schreinermeister Friedrich Gerhold in der 
Wilhelmöhöher Allee vor hiesigem Amte erklärt, 
daß er sich ausser Stande befinde, seine andringen 
den Gläubiger zu befriedigen , und auf die Eröff 
nung des Concurses über sein Vermögen selbst an 
getragen hat, so werden hierdurch alle diejenigen, 
welche an gedachtem Schreinermeister gegründete 
Forderungen zu haben vermeinen, aufgefordert, 
in dem zur Liquidation unb zugleist) zum Versuch 
der Güte auf den 26. Februar d. I. anberaumten 
Termine zu erscheinen, ihre Forderungen bei Strafe 
der Ausschließung zu Protocoll anzumelden, wo 
möglich durch sofortige Vorlegung der Beweis- 
Urkunden zu begründen, und das Fernere zu er 
warten. Wilhelmshöhe, am 3. Januar 1819« 
Kurf. Hess. Justiz - Amt Hierselbst. N e u b e r. 
In fidem copiae Stern, Amts - Secretariuö. 
Verkauf von Grundstücken. 
1. Rotenburg. Auf Instanz des Handelsmanns 
Geiß Levy Flörsheim dahier, sollen nachverzeich- 
nete, dem Schultheißen Schmidt in Erdpenhaußen 
gehörige, m basiger Gemarkung gelegene Grund 
stücke , als: 1) 170. 4 Ack. 14M. an dem Hühner 
berge an George Werners Erben und Henrich Schade 
gelegen ; 2) 582. 15 Rt. zwischen den Ellerländern 
und Kraz-Rain an Anna Martha Landefeldin und 
Johannes Walperts Erben; 3) 425. § Ack. 3 Rt. 
auf dem Kraz-Rain an Jost Klöpfell und Jost Sre- 
nion; 4) 504. 4 Ack. 12 Rt. noch aufm Kraz-Rarn, 
an Christoph Werner und Johs. Schäfer gelegen; 
5) 66z. 4 Ack. 4 Rt. auf der Steckhacken, an Jo 
hannes Schäfer und Jost Klöpfell, 6) 680. 4 Ack. 
10 Rt. vor und in der Gräwbergs-Oellen, an Jo 
hannes Schäfer und George Wernertö Erben; 7- 
746. I Ack. 11 Rt. ich Buchgraben, der W.endlrng 
mit einer Spitze, an Johannes Walperts Erben ; 
J) 7 1 7> L^P* 1 vor dem Buchgraben, an Jo- 
hannes Walperts Erben und George Wernerts 
Erben; 9) 851 Â Ack. 75 Rt. auf dem Stück 
K^uannt, an ^ost Degenhard zuHergershausen und 
Jost Klöpfel, zur Zte mit Conrad Nöding; 10) 
904^- n Ack. 45 Rt. an der Buchgraben - Seite 
zur iite mit Jost Klöpfell; 11) 1039. I Ack. 17R/ 
unten auf dem Gaulskopf, an Conrad Schmidt 
und Jost Klöpfell; ' - ~" ^ 
Johannes Walperts Erben; ^14) 1152. 4 Ack. 
6 Rt. daselbst auf den Steinhändern, ist ein Wend 
ling an Johs. Schäfer; 15) 1264. § Ack. 15 Rt. 
Zwilchen dem Rettengraben, an Henrich Schade 
gelegen;^i6) 1300. 4 Ack. 8 Rt. daselbst an Jo 
hannes Schäfer und Christoph Werner gelegen; 
- MO 1585. f Ack. 10 Rt. auf der Warthe, an Joli 
Klöpsell und Johs. Walperts Erben; 18) 1461. 
i Ack. 4 Rt. daselbst an Johannes Schäfer und 
Johannes Walperts Erben; 19) 2588. 17 Rt. 
im Mönchenborn an seiner Wiese und Christoph 
Werner gelegen; ab) ‘1601. 4 Ack. vor dem Sahl- 
graben, an Jost Schmitt und Wilhelm Schmidt; 
Erb-Wiesen: 21) 87** 4 Ack. 1 Rt. unter dem- 
Wehr, zur ßte mir Johannes Walperts Erben; 
22) 105*. â Ack. 8 Rt. daselbst an Christoph Wer 
ner, zur Zte Mit Jost Klöpfell; 23) 534;. 7 Rt. 
in der Kratzwiese, zur zte mit Johannes Walperts 
Erben; E r b - T r r e sch e: 24) 223:. i Ack. 4 Rt. 
in und auf dem Tiefenbach, zur 5te mit Johannes 
Walperts Erben; 25) 1264«. 5 Rt. vor dem Land, 
zwischen dem Rcttengraben, so an Henrich Schade 
gelegen, ist wüster Graben und Trieich; 26) izoi. 
24 Rt. daselbst, so an Johannes Schäfer und Chri 
stoph Werner gelegen; 27) 1815. ? Ack. 3 Rt. auf 
dem Sahlberge, an Mathias Ruhl und Cons. und 
Henr. Schmrtt u. Cons. ; Cornberg er Land: 
28) 256. ? Acker 14 Ruten auf dem Hohmanns- 
berge, an Jost Schmitt und Jost Klöpfell; 29) 
1701. î Ack. 10 Rt. bet der Bruchwiefe, an Johs. 
Walperts Erben; Wiesen: 30) 1760. § Ack. in 
der Bruchwiese, an Jost Siemon und Jost Klö- 
pfel; zi) 1825. -I Ack. 4 Rt. auf dem Sahlberge, 
an Jost Klöpfell zu beiden Setten; Tri esche: 
32) i6i6|. 4 Ack. 5| Nr. auf dem Eichelberge, 
an Jost Wagener und Cons. und Jost Klöpfell ge 
legen, mit letzterem zur 4te; 35) Rot rl and: 
293. 4 Ack. 14 Rt. am Rübegarten, zwischen Jo 
hannes Walperts Erben und der Wiese; 34) 816. 
4 Ack. 11 Rt. an und auf dem Gräfcbcrg, an Hen 
rich Schade und Johannes Waiperts Erden; 55) 
987. I Ack. 13 Rt. im Buchgraben, an Jost Klö- 
pfell und Conrad Schmitt ; 36) 1469. | Ack. 15 Rt. 
an der Monchebornssette, an Henrich Schmitt und 
Johannes Walperts Erben ; Erb land: 37) 125. 
4 Ack. 14 Rt. am Hüvnerberge, an Jost Klöpfell 
und Johannes Walperts Erben ; '38) 1464. /5 Ack.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.