Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1819)

IS»- 
und werden demnach alle und jede Gläubiger, welche 
sich nicht gemeldet haben , mit ihren Forderungen 
von diesem Verfahren ausgeschlossen. 
Hersfeld, am 9. Junii *819. 
e K. H. Dechanei - Amt hrerselbst. Epter. 
In ädern der Amtö-Secrctarius Rer er. 
16. Praclusiv-Decret in der Concnre-Sache des Weiß- 
binders Christian Walter und dessen Ehefrau all- 
hicr. — Alle diejenigen Gläubiger des Werßgerbers 
Christian Walter und dessen Ehefrauen , Marthe 
Elisabeth geb. Möller dahier, welche sich in dem 
heutigen durch die Ed'ittaj-Ladunss vom 20. Februgr 
d. I. angesetzten Termin mit ihren Forderungen 
nicht gemeldet haben, werden damit, dem angedroh 
ten Rechtsnachtheil gemäß, von der Masse ausge 
schlossen. Oecretum Melsungen, am 28. Mar 1819. 
K. H. Justitz-Amt allhier. L 0 tz. . 
In trdem K r ö sch e l l. 
17. Bescheid in der über des Schuhmachers Franz 
Sieberts dahier nachgelassenes Vermögen erkann 
ten Cvncurssache. — Werden nunmehr alle dieje 
nigen, welche sich im heutigen Liqmdations-Termin 
nicht gemeldet haben, von dlesem Verfahren aus 
geschlossen. V. R. w. Jud. Spangenberg, am 
9. Junii 1819» Kurf. Hess. Amt daselbst. 
. - Wilckens. 
18. Da die Ziehung der 4ten Classe 62fter Lotterie 
beendigt ist; so werden die Interessenten nicht nur 
die darin gefallenen Gewinne, nach planSmäßrgem 
Abzug, binnen der bestimmten vierwöchigen 
Frist von denienigen Eollecteurs, bei welchen die 
Einlagen geschehen, gegen die Original - Gewinn- 
lvose nebst den Freilovsen, in Empfang nehmen, 
sondern auch dre Renovation der im Spiel verblie 
benen Loose um so mehr beschleunigen, als die 
Ziehung der gten Classe am 2. August d. I. ohnfehl- 
bar geschiehet Auch stehen noch Kaufloose zur zten 
Classe, und zwar: ganze zu 19 Rtblr. 6 Ggr., 
halbe zu 9 Rthlr. 15 Ggr. und viertel zu 4Rthlr. 
4 "i9§ Ggr., in den Collccturen zu haben. 
Cassel, den 28. Junii 1819. 
K. H. L 0 t t e r i e - D i r e c t i 0 n. 
19. Zum Besten hiesiger Haus-Armen wurde in der vor 
jährigen Herbstmesse die Summe von 428 Rrhlr. aus 
dem Verkauf weiblicher Arbeiten, und späterhin 
durch Verloosung der übrig gebliebenen Waaren, 
gelost. Daß dieses Gckd auf eine zweckmäßige Art 
verwendet worden ist, tonnen wir mit voller Ueber 
zeugung versichern, da alle Berechnungen, sowie 
die Quittungen der Unterstütztem, uns zur Durch 
sicht und Prüfung mitgetheilt wurden. 
Cassel, am 26. Junii 1819. 
Wetzell, Regrermrgs-Rath. 
W. K 0 rkh a u ß. 
3; Mangold, Regiments - Cbirurgtts. 
Dem obigen Zeugnisse fügen mir bm herzlichen 
Wunsch bei, daß wir auch dieses Jahr, so gittig 
und bereitwillig als es bisher geschah, in unserm 
Unternehmen unterstützt werden möchten! -Wen» 
wir uns mit dieser Hoffnung schmeicheln dürfen, 
so werden wir mit Freude in der bevorstehende» 
Herbstmesse einen abermaligen Versuch machen, 
durch den Verkauf weiblicher Arbeiten, eine kleine 
Summe einzusammeln, um im Winter, wo die 2lr- 
muth am drückendsten ist, Kranke und andere Hülfs- 
bedürftige unterstützen zu können. Wer uns mit klei 
nen Beiträgen zu diesem Zwecke erfreuen will, der 
wird gebeten, die uns zugedachten Arbeiten oder 
Waaren, bei einer der Unterschriebenen, cm paar 
Tage vvr dem Anfange der nächsten August-Messe 
abzugeben. Cassel, am 26. Junii 1819. 
A. von Urff, geb. von Dallwigk. 
P. von Wille, geb. von Hachenberg. 
K. v 0 n W i tz l e b e n. 
K. v 0 n L e p c l. 
F. von Meyer. 
Fortsetzung des Verzeichnisses 
der in Judicial- und Appellations-Sachen von Kur 
fürstlicher Regierung ertheilten Erkenntnisse. 
Bescheide. 
Vom 26. Junii: 
Fürstl. Rotenb. Anwalt g. d. Proc. Fisci, w. Ein 
griffe in die Polizei-Gerichtsbarkeit deö Fürstl. 
Rotenb. Hauses, Vorbesch. 
Moretti g. d. Unternehmer d. Hoftbeaters, Feige 
u. Cons., w. Contractsersüll., Vorbesch. 
Lomnitz g. v. Hundelshausen Wwe. , w. hypothec. 
Schuldford., Endsbesch. 
Merle u. d. Ehef.-g. v. Lindau , w. Schuld^ Vorb. 
Rubino g. Cranz, w. Schuld, Vorbesch. 
Büngeners Ehcf. g. König u. d. Ehef., w. Aufhe 
bung eines Hauskaufs u. Entschäd., Vorbelch. 
Gmde. Remsfeld g. Korber, w. Beitrags zu den 
Gmdölasten, Vorbesch.: 
Schick g. v. Wille, w. Schuld, Vorbesch. 
Sengelaub g. d. Kammer-Adv. , w. Fruchtgefalle „ 
Vorbesch. 
Klmkerfues g. d. Kammer-Advoc. , w. LehengeldeS, 
Vorbesch. 
Elias g. Cranz, w. Schuld, Vorbesch. 
Rüppel und Harnier g.. Steinbach, w. Schuld/. 
Borbesch. 
Fink g. v. Eschwege, w. eines Geschenks, Vorbesch. 
Dietrichscher Vorm. g. Greßel, w. Forder., Verb. 
Dannenberg g. v. Stockhausen u. Cons., w. ver 
schiedener Darlehen, Vorbesch. 
Brennemsnn g. v. Berlepsch, w. Entschäd., Dorb. 
Proc. Fisci Ns. d. 2ten Dep. Kurf. Gen. Krregs- 
Coll. g. d. Stadt Zierenberg, w. Capital- und 
Zmsford., Vorbesch. 
Harnier g. Hormel, w. Schuldford., Endsbesch. 
Merle g. Scheffer u. dess. Ehefr., w. Schuld, 
Endsbesch.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.