Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1819)

852 
. - / 
i| Slcf. 8 Rt. auf den Herxerweg stoßend; p) 
Nr. 417 . 1 Ack. 4 Rt. in der Brusemannswiese; 
9) E. Nr. 24z. Ack. 2 Rt. hinten im Riesen; 
10) B. Nr. 419. ^ Ack. L Nt. an derBrusemanns- 
wiese; 11) Nr. 522. ^ Ack. LZ Rt. auf der Faite; 
12) Nr. 591. ^Ack. 7Nt. am Jobannikenbeulen; 
iz) D. Nr. 957. u. 958. §- Ack. 2 Rt. vor dem 
Stromberge; 14) Nr. 54. u. 14z. 1^ Ack. 5 Rt. 
auf die Warburgerhöh stoßend; 15) Nr. 246. 
-£5 Ack. 1 Nt. und f Ack. 1 Rt. hinten im Riesen; 
16) Nr. 272. 4 Ack. 1 Rt. im Riesen; 17) Nr. 94z. 
i 9 6 Ack. 3 Nt. zu Röhda; 18) Nr. 310., 311. und 
3*9* 175 Ack. Rt. und /v Ack. 6Z Nt. in der 
Uhle; 19) B. Nr. 325». \ Ack. 2 Rt. Erbwiese die 
Stephan-Jacobs-Wiese, und 20) Nr. 324. ,Ack. 
L Nt. Erbwiese die Holzwiese daselbst. Nachdem 
nun Verkaufs-Termin auf den 12. August l. I. be 
stimmt worden ist; so werden Kauflcebhaber und 
etwaige Pfandglaubizer aufgefordert, alsdann Mor 
gens 9 Uhr allhier vor Amt zu erscheinen, Erfiere 
um ihre Gebote zu thun und darauf nach Befinden 
den Zuschlag zu erwarten. Letztere aber um ihre 
vermeintlichen Ansprüche eub praejudicio prae 
clusi geltend zu machen. Am 2. Junii 1819. 
Kurf. Hess. Justitz-Amt daselbst. Dunk er. 
In fidem Groß. 
46. Abterode. Auf Instanz Kurfürstlicher Nenterci 
Sooden, sollen dem Schultheis Johannes Möller 
modo dessen Erben zu Frankershausen, wegen rück 
ständiger Forstgelder, folgende, i» Fürstl. Rtnterer 
Efchwege und an das Kloster zu Germerode zins 
bare Grundstücke, als: 1) Nr. 626. Ack. Land 
im Birkenfelde, zwischen Jacob Rehbein und Claus 
Steinbach; s) Nr. 742. f Ack. 3* Rt. im Birken 
felde , an Claus Künemunds Rel. zum Htel; 3) 
CH. B. Nr. 2204. Ack. 8® Rt. neben Oberdorf 
an und mit Jobs. Hildebrandt zur ^te; 4) Ch. B. 
2855. \ Ack. 1 Rt. im Bührthale, zwischen Hilde 
brand Rehbein und Jobs. Hildebrandt jon.; 5) 
Nr. 142. 4 Ack. 4 Rt. Wiesen von f Ack. 8 Rt. 
aufm Kreutze modo an und mit Jacob Schinde- 
wvlf; 6) Nr. 113. fß Ack. 1 Rt« Land vorm Herz 
born am Pfarrlande und Joh. Claus Füllgräbe; 
7) Nr. 626. z^Ack. Land im Brrkenfelde, zwijchen 
Jacob Rehbein; 8) Cb. B. Nr. 529. f Ack. 9 Rt. 
Land im Birkenfelde an den Herren von Dörnberg 
und Jacob Schrndewolf sen.; 9) Nr. 616. Z Ack. 
2^ Rt. Land auf dem Winkel, an und mit Jvhs. 
Brill zur Hälfte; 10) Nr. 141. ZS Ack. 8 Rt. Wie 
sen am Kreuze, an den Herren von Dornberg; 
11) Nr. 110. £ Ack. 9 Rt. Land vor der Franken- 
Homer Höh an Claus Schindewolf und ist ein An 
wänder) 12) Nr. 626. tyrt. im Brrkenfelde an 
Claus Dteinbach und Johs. Becker, nud 13) Nr. 34. 
Ack. 5! Nt. Garten auf der Leimenkauten, an 
Catharine Elisabeth Steinbach und Christoph Schin 
dewolf, in termino den 21. August d. I. vor Amt 
dahier meistbietend verkauft werden. Kauflustige so 
wie alle diejenigen, welche an vorstehenden Immo 
bilien Ansprüche zu haben glauben, können sich da 
her IN praetixo, Vormittags 10 Uhr, bei Amt 
dabier einfinden. Erstere bieten und nach Befinden 
den ZuichiaD erwarten, Letztere aber ihre vermeint 
liche Ansprüche sub poen» praeduai bearünden. 
Am 28. Mai 1819. Uckermann. 
ln fidem cepiae C 0 lrmñNN. 
47. Cassel. Zum nochmaltgen Ausgebot der der 
Theilung halber zum öffentlichen doch freiwilligen 
Verkauf gebrachten, zum Nachlaß der Witwe 
Schwarz gehörigen Grundstücke, als: 1) des Hau 
ses, dabrer in der Frankfurter Straße Nr. 44, 
zwijchen Slebrechtschen und Waßmuthfchen Erben 
gelegen, nebst Hinter- und Flügelgebäuden, so 
dann 2) des Elbgartens vor dem Wrlhelmshöher 
Thore linker Hand der Allee, gegen des Schreiner- 
meisters Justus Siebrecht Garten über gelegen, 
nach Ch. E. Nr. 73. zu £ Ack. 8 Rt., wovon jähr 
lich 5-^ Metzen Korn und beim Verkauf der zehnte 
Pfennig zum Hofhospital zu entrichten, ist gebe- 
tencrmaßen anderweiter Slcigerungs - Termin auf 
' Freitag den 2. Julu, Vormittags um 10 Ubr, an 
gesetzt worden, in welchem mit den bisher erfolgten 
Geboten, und zwar aus das Haus mit 7640 Rthlr., 
auf den Garten aber mit 840 Rthlr. die weitere 
Steigerung angefangen werden soll/ Kausiiebhaber 
haben sich vor Kurfürstlichem Stadtgericht alsdann 
einzusindcn, mehr zu bieten und auf das höchste 
Gebot nach Befinden weitere Verfügung zu erwar 
ten. Am 4. Junii 1819» 
Kurf. Hess. Stadtgericht daselbst. Durcharbi. 
Wepler, Stadtgerichts - Secretarius. 
48. C a s se l. Der dem Gärtner Jacob Schellhase dahier 
zuständig gewesene, hypothecarischer Schuldforde 
rung halber zum Verkaufgebrachte Erbgarten, dahier 
vor dem Weeser-Thore hinter dem Holz-Magazin an 
der Wolfsangerschen Chaussee gelegen, nach Ch. W. 
Nr. 53. n. 54. zu 2 í Ack. 5 Nt. nebst dem darin befind 
licher. Wohnhanse und Zubehör, soll anfGefahr und 
Kosten des Erstehers, Adam Kappes, wegen nicht 
erlegter Kaufgelder, anderwert versteigert werden, 
und ist hierzu Steigerungs-Termin anfFreitag den 
2. Julii vor Kurfürstlichem Stadtgericht angesetzt 
worden. Kaufliebhaber haben sich alsdann Vormit 
tags um 9 Uhr elnzufi'nden, ihre Gebote zu thun 
und aufdas höchste Gebot nach Befinden den Zuschlag 
zu erwarten. Am 28. Mar 1819. 
Kurf. Hess. Stadtgericht daselbst. Burchardr. 
Wepler, Stadtgerichts - Secrerarms. 
49. Cassel. Auf weiteres Ansuchen des Einwohners 
Johannes Engelbrecht zu Rothenditmold, um Fort 
setzung des öffentlich doch freiwilligen Ve.kaufo oer 
nachbemeldeten ihm und seinen Kindern zusiändrgen, 
in der Stadt-Terminer liegenden, gut vormalig 
Waßmuthfchen Erbhufe gehörigen Ländereien, ist 
anderweiter Steigerungs-Termin auf Montag den 
Lö» Junii Vormittags um §Uhr beiKuMürstlrche«
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.